Zwischenschnitt möglich?

Orangina

Orangina

Foren-Urgestein
Seit diesem Frühjahr wohnen zwei Neuzugänge (von der Sorte, die einem gern mal ungeplant beim Einkaufen in den Wagen hüpfen ;)) bei mir im Garten, mit denen ich noch keine Erfahrungen gemacht habe. Ein Wandelröschen im Topf und eine Buschmalve im Beet. Leider ist die Blütenpracht eher nicht mehr als solche zu bezeichnen: Die Triebe keibeln in der Gegend rum und tragen nur noch an den Enden paar spärliche Blüten. Hab jetzt gelesen, dass ich die welken Blüten des Wandelröschens hätte gleich rausschneiden müssen. Verpasst!:d

Könnte ich die langen Triebe jetzt noch etwas einkürzen, damit sie nicht so unschön und blütenarm erscheinen?
Im Netz hab ich nur was von Herbst- bzw. Frühjahreschnitt gelesen. Treiben die Pflanzen nach so einem Zwischenschnitt wieder blütenreicher aus?

Ich sag schon mal vielen Dank im Voraus.
 

Anhänge

  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Unser Wandelröschen wird in der Vegetationsperiode nur von langen Trieben „erleichtert“ und zum einräumen im Winter richtig „rasiert“.... wir haben es jetzt fast 12 Jahre und es bekommt ihm gut...
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    .... Hab jetzt gelesen, dass ich die welken Blüten des Wandelröschens hätte gleich rausschneiden müssen. Verpasst!:d

    Könnte ich die langen Triebe jetzt noch etwas einkürzen, damit sie nicht so unschön und blütenarm erscheinen?
    Im Netz hab ich nur was von Herbst- bzw. Frühjahreschnitt gelesen. Treiben die Pflanzen nach so einem Zwischenschnitt wieder blütenreicher aus?

    Ich sag schon mal vielen Dank im Voraus.
    Ich kann dir nur zum Wandelröschen raten, das Verblühte jetzt noch alles abzuschneiden. Meine setzen dann (klar, nach ner Verzögerung/Blühpause) immer noch willig neue Blüten an. Ist mir auch schon passiert, dass ich zeitlich nicht mit dem Ausputzen hinterher kam.

    Deins ist ja nicht völlig "aus der Form" geraten. Ein wenig blühfaul halt, da es ja auch Kraft zur Bildung dieser "Beeren/Samen" benötigt hat.

    Richtig runter kürzen würde ich es persönlich nicht. Da ich dies halt selber noch nicht für nötig befand (sie blühten ja dennoch weiter) und daher auch keine Erfahrungswerte habe, ist das aber nur mein Bauchgefühl. :)
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Orangina,

    zum Wandelröschen weiß ich nur noch soviel, dass Rückschnitt des Verblühten sein muss um Neuaustrieb und weitere Blüten zu fördern. Ein bisschen Dünger schadet auch nicht (ich nahm einen simplen Gartenvolldünger)
    Und soweit ich mich erinnere, sind die auch ziemlich hitzeresistent.
    Ich hatte sie vor vielen Jahren auch mal im Kübel und fand sie eigentlich als pflegeleichten Dauerblüher und auch gut zu überwintern.
    Da also von mir: Ja, Schere ansetzen und einfach alles verblühte kappen, einen flüssigen Dünger für Blühpflanzen mit der Gießkanne ausbringen und hoffen.
    Ich habe ja schon vor ein paar Jahren alle Überwinterer abgeschafft und bin daher nicht so auf dem laufenden.

    Die Malve leidet vermutlich unter der Hitze - wie hier und wohl fast überall:(.
    Pflege = gieße sie alle paar Tage ordentlich (besser als jeden Tag ein bisschen), dann bekommst Du bestimmt im nächsten Jahr einen hübschen Busch.
    Ein bisschen Blätterhängen überlebt sie, wenn sie dann zeitnah wieder geflutet wird.
    Insgesamt also wirklich pflegeleicht und gar nicht zickig.
    Für dieses Jahr ist die Pracht aber leider vorbei:(
    Die alten eingewurzelten Malven hier haben trotz Trockenheit kurz geblüht bzw. sind grade dabei.
    Eine vom letzten Jahr schwächelt und bekommt daher gelegentlich den Schlauch an die Füße. Die "alten" brauchen bisher keine zusätzlichen Wassergaben - freu.

    Und bitte im nächsten Jahr nicht ungeduldig werden: die Malven treiben sehr spät aus!
    Das kann auch schon mal bis Anfang/Mitte Mai dauern. Je nach Winter.

    LG
    Elkevogel
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Vielen Dank Euch allen.
    Flüssigdünger bekommt das Wandelröschen sowieso. Ich werde dann mal die Schere moderat ansetzen und die Triebe ein wenig einkürzen - und schauen, ob's noch mal bissel Nachblüten gibt. So, wie's jetzt aussieht, gefällt mir die Sache jedenfalls nicht so richtig.

    Elkevogel, ich wollt eigentlich auch keinen neuen Überwinterungsgast mehr. Aber damals bei Lidl hatte ich meinen Verstand wohl vor der Ladentür gelassen und erst zu Hause Tante Google befragt. :d Hm - nun gut. Einer geht noch. Ist ja eine tolle Pflanze und hat sich bisher gut entwickelt.

    Die Buschmalve (wird regelmäßig gewässert) sieht mit den langen Trieben auch nicht mehr hübsch aus. Ich werde auch da bissel kürzen und mich damit abfinden, dass in dieser Ecke halt zur Zeit erst mal nix mehr blüht. Da warte ich eben auf die Fetthennenblüte, die dann wieder mehr neben der Malve zur Geltung kommt. Ich mach nämlich immer wieder den gleichen Fehler: Zu dicht pflanzen. :rolleyes:
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Orangina,
    ich würde das kürzen bei der Malve lassen.
    Wenn der Winter so extrem wird wie der Sommer, wirst Du um jeden cm froh sein, der abfrieren darf, ohne im Frühjahr bis unten zurückschneiden zu müssen.
    Dann blüht sie nämlich gar nicht oder nur sehr spärlich.
    Daher lieber "Augen zu und durch" mit den langen Trieben:grins::pa:
    Lach, Verstand vor der Ladentürlassen kenne ich auch (wer hier nicht:rolleyes:)
    Ein Kompromiss in diesem Jahr war eine Tüte Calla-Knollen (Zantedeschia).
    Die waren beim O.i im Angebot und 6 Knollen (für 3 Euronen) mussten mit.
    Sie haben megaschnell Grün gezeigt (im GWH zusammen mit den Dahlien) und ab Mai wunderbar weiß geblüht. Jetzt zeigen sie immer noch sattgrüne Blätter, was auch hübsch aussieht, und die Überwinterung der Knollen sollte zusammen mit den Dahlien funktionieren.
    Ansonsten mache ich um alle Überwinterer einen großen Bogen, wenn es auch manchmal schwerfällt:d

    LG
    Elkevogel
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Ein bisschen Form würde ich schon in die Malve bringen... nur nicht zu kurz
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Danke nochmal für Eure Ratschläge. Ich hab bei der Malve noch eine gewisse Schneidhemmung, da an den Triebenden ja noch paar einzelne Blüten sitzen und auch noch wenige kommen wollen. Aber sie sieht insgesamt recht unschön aus.
    Bis runter wollt ich sie sowieso nicht schneiden, nur so, dass die Triebe sich wieder selber besser tragen können.

    Nun ja, der Garten insgesamt ist dieses Jahr doch eher ein trauriger Anblick. Uns fehlt der Regen mehrerer Monate deutlich sichtbar. Wenn ich dagegen meine Fotos aus dem letzten Sommer ansehe... :(
     
    L

    Larissa34

    Gesperrt
    Guten Morgen,

    ich habe auch schon Zwischenschnitte durchgeführt und es kam der Pflanze immer gut.

    LG Larissa34
     
  • Top Bottom