Zypresse elwoodii pon pon!!! Zu retten????

  • Ersteller des Themas RoadrunnerONE
  • Erstellungsdatum
R

RoadrunnerONE

Neuling
Hallo da ich neu hier auf der plattform bin erstmal ein freundliches hallo an alle die diesen beitrag lessen, und schonmal danke für eventuele antworten?

so meine mutter arbeittet in einen supermarkt der vor ungefär einen monat pon pon angeboten hat. soweit gut da sie aber zuteuer waren haben sie sich nicht verkauft und standen dan über 1 mon.. unter künstlichen licht und mit wenig wasser im laden. bis sie dan angefangen haben auszutrocknen. jetzt hat meine mutter zwei für 10euro mit nehmen dürfen. als sie dann zuhausse waren hab ich sie erst mal um sie an die sonne zugewönen in den schatten gestellt und gegossen...

an jeden zweig sin braunne ausgetrocknete stellen aber auch noch grüne zweige.
Meine frage "hat jemand tips wie ich die zwei wieder fitt bekomme"???
und was ich tun sol braune zweige abschneiden oder so hab da kp...
hoff ihr könnt mir helffen

auf eine antwort würde ich mich sehr freuen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • A

    Andreas24

    Mitglied
    kommt Zeit kommt Rat, von ganz alleine wird sich das zeigen.

    im Moment gar nichts machen ausser für genügend Feuchtigkeit sorgen.

    ist die noch im Topf oder schon ausgepflanzt ?

    ansonsten sieht man mal wieder typisch die Pflanze als Ware ist zu teuer wenn der Unterhalt getätigt werden sollte.

    irgendwie gut, dass das ein Ladenhüter geworden ist, die Supermarkt Kette wird sich nun besser überlegen ob Sie noch mal sowas ins Sortiment aufnimmt.

    Ohne fachmännische Anweisungen Finger davon, ohne Selbststudium mit Literatur usw. geht wohl nichts, weil ist ja ein Formgehölz.
     
    R

    RoadrunnerONE

    Neuling
    Hallo Andreas,
    danke für deine schnelle antwort.

    Ich habe die zwei bäumchen im topf in den garten gestellt an einer stelle wo die mitagssonne nicht so brennt.

    ich denke auch das solche pflanzen in einer supermarktkette nichts verloren habe aber leider sieht man sowas immere wieder
     
    A

    Andreas24

    Mitglied
    wenn du nun also wisst wohin die Pflanze in Zukunft stehen soll, sofort auspflanzen - keine stehende Nässe im Winter

    ansonsten sollte doch das gehen.

    ein wenig Reifekompost , oder so in die Richtung beimischen und gut einwässern, dabei beachten dass Nadelgehölze ein flaches Wurzelwerk haben und jegliche überschüttung mit eingehen belohnen !!!!!

    deshalb werden die Ballen etwa 1cm über dem Normalen Terrain gepflanzt, ein Giessbecken ist auch von Vorteil - schwimmt doch das Wasser nicht gleich weg beim giessen.
     
  • R

    RoadrunnerONE

    Neuling
    Hallo Andreas
    troz ihrem momentanen zustand auspflanzen???
    meine Nachberrin meint das ich die braune vertrockneten stellen abschneiden soll so das sie an der stelle wieder neu austreiben kann.
    was meinst du dazu
     
  • A

    Andreas24

    Mitglied
    sieht dann zwar besser aus, nützt jedoch wenig, eher noch dass die Stellen weiter zurücktrocknen können

    doch doch auspflanzen damit der Wurzelballen nicht zu heiss hat, giessen muss man ja trotzdem wie wenn er im Kübel stehen würde.

    jedoch ist der Wurzelballen nicht mehr so heiss, habe aus Fachzeitschrift, dass in Balkonkistchen als Beispiel gelesen dass die zu Trocken haben und mit einer Temperatur von über 40° zu kämpfen haben, ist ja schon fast wie gekocht !
     
  • C

    Chrissi22

    Mitglied
    Hallo Andreas,

    ich habe ein superschönes Objekt eines Pon Pon gehabt - ja, leider gehabt. Zweieinhalb Jahre hatte ich sehr große Freude an meinem 150,- Euro teuren Riesen-Bonsai. Er ist mir im Winter vertrocknet, da ich im Herbst meinte, einen viel besseren Standplatz zu haben, da er dort viel besser zur Geltung kommt. Das hassen sie anscheinend. Jedenfalls wollte er dort gegossen werden und ist mir im Winter vertrocknet. Komisch, die letzten zwei Winter fand er es an der anderen Stelle super und hat kein Wasser von mir verlangt - aber gut - jetzt zu deinem Problem:

    Ich würde ihn auch auspflanzen, damit er es nicht zu heiß hat. Bitte nicht düngen, dass schafft er nicht: neue Umgebung und dann noch den Dünger verschaffen hassen ja die meisten Pflanzen... dann solltest du die vertrockneten Stellen doch abschneiden, es nützt ja nichts, vertrocknet ist halt vertrocknet. Wenn du an den Ästchen vorsichtig mit dem Fingernagel kratzt und es ist noch Leben drin, dann kannst du davon ausgehen, dass er auch wieder kommt. Ich drücke dir die Daumen, dass du ihn durch bekommst. Ich habe noch drei Monate versucht meinen wieder zu retten, aber vergeblich, der *leichnam* wird morgen beigesetzt. *schnief*.

    Liebe Grüße Chrissi
     
    B

    barisana

    Guest
    also die beiden sehen nicht sehr gut aus. gut einen monat im geschlossenen raum und dann kaum mal wasser. ich würde sie jetzt keinesfalls auspflanzen, denn die hochsommerzeit ist nicht gut dafür. ausserdem haben geschwächte pflanzen keine kraft, um den umpflanzstress wegzustecken.
    wichtig ist vor allém, dass sie immer feucht gehalten werden und nicht der prallen sonne ausgesetzt sind. also höchstens im halbschatten.
    alle braunen bzw. vertrockneten äste sollten weggeschnitten werden. dann haben sie die möglichkeit, nach einiger zeit frische triebe zu bilden.
    Sicher ist es nicht, dass sie sich erholen. aber ein versuch ist es allemal wert.
     
    R

    RoadrunnerONE

    Neuling
    hey leuz danke für die viewlen antworten haben mir echt gut geholfen, habe
    die jetzt ausgesetzt und jetzt nurnoch abwarten und daummen drucken
    grusss RoadrunnerONE;)
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom