Pfirsichbäume - selber ziehen und züchten

pfirsichbluete2 flWer bei der Zucht von Pfirsichbäumen ein paar Tipps beachtet, der kann erfolgreich im heimischen Garten Pfirsichbäume ziehen und nach der Ernte die leckeren Früchte des Pfirsichbaumes genießen.

Wie züchtet man einen Pfirsichbaum?

Um einen Pfirsichbaum selber zu züchten, kann man sich entweder für die Methode der Veredelung oder für die Methode der sogenannten Methode der Stecklingsvermehrung entscheiden.

Bei der Methode der Veredelung hat man bereits Pfirsichbäume im heimischen Garten. Bei der Stecklingsvermehrung kann man

auch ohne bereits vorhandene Pfirsichbäume selbige züchten.

Eine dritte Methode, die etwas Geduld fordert, ist das Züchten eines Pfirsichbaumes durch die Verwendung eines Pfirsichsamens. Diesen findet man im Pfirsichkern, und zwar in dem Gehäuse des Pfirsichkerns. Der Pfirsichkern wird, damit der innenliegende Samen keimen
kann, geöffnet und in eine feuchte Umgebung gelegt. Man kann hierzu eine kleine Schale mit Watte füllen, die Watte mit Wasser ordentlich befeuchten und den geöffneten Pfirsichkern hineinlegen. Dann stellt man die Schalte mit dem in der feuchten Watte liegenden Pfirsichkern ans Fenster, damit möglichst viel Licht auf den Pfirsichkern trifft. Zudem sollte der Stellplatz nicht zu kalt und nicht zu warm sein. Ideal ist eine Temperatur von durchschnittlich 20 bis 22 Grad Celsius, damit der Samen zu keimen beginnen kann.

Der ideale Zeitpunkt zur Aussaat des Keimlings ist das Frühjahr. Um den Keimling einzupflanzen, sollte man Blumenerde verwenden, die man in jedem Gartencenter oder Baumarkt erwerben kann.

Den Pfirsichkern direkt in die Erde pflanzen

Es ist auch möglich, den Pfirsichkern ohne weitere Vorbereitung in die Erde zu pflanzen. Hierbei sollte man aber beachten, dass der Pfirsich eine sogenannte Simulation benötigt, nämlich eine angebliche Winterperiode. Hierzu sollte man den Kern kühl und dunkel bis zum nächsten Frühjahr lagern. Dann kann man den Keimling in die Erde pflanzen.

Der ideale Pflanzplatz

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die leckersten Pfirsiche dort geerntet werden können, wo es auch Weinanbaugebiete gibt. Wichtig ist vor allem für den Wachstumsprozess der Pfirsichbäume und für leckere, saftige Pfirsiche, dass der Standort für den Pfirsichbaum warm und hell ist. Je fruchtbarer das Substrat bzw. die Erde, in die der Pfirsichkern gepflanzt wird und je sonniger der Pflanzplatz, desto besser kann der Pfirsichbaum bzw. die Pfirsiche gedeihen.