Tipps zur Terrassengestaltung

Terrassenmöbel für ein gemütliches AmbienteDie Terrasse: Ein nicht zu unterschätzendes Element, das einigen Einfluss darauf hat, ob Garten und Haus dem Betrachter wie eine harmonische Einheit erscheinen. Noch mehr Einfluss hat die Terrassengestaltung darauf, wie harmonisch diese Verbindung zwischen Haus und Garten tatsächlich funktioniert: Als komfortabler Zugang zum Garten, aber auch und vor allem als erweiterter Wohnraum, der als immer verfügbare Freiluftzone möglichst oft zu einem Aufenthalt an der frischen Luft aufhält. Deshalb lohnt es sich, einige Gedanken auf die Terrassengestaltung zu verwenden, deshalb erhalten Sie in dieser Kategorie Tipps, die jeden Aspekt der Terrassengestaltung umfassen:

Der Terrassenbau bestimmt den Anteil an nutzbarer Gartenfläche und legt die Weichen für die Terrassengestaltung.

Einige Entscheidungen, die die Terrassengestaltung entscheidend beeinflussen, betreffen den Terrassenbau. Oder den Umbau der Terrasse, wenn es an der Zeit ist, Ihre Terrasse neu zu gestalten. Die Wichtigste davon ist sicher, welche Größe die Terrasse bekommen soll. Wenn Sie zu den Menschen bzw. Familien gehören, bei denen der Lebensunterhalt durch aushäusige Erwerbsarbeit verdient wird und die den Garten weniger als Anbaufläche, sondern vor allem als Erholungsfläche und/oder als Spielfläche für die Kinder nutzen möchten, lautet der erste wichtige Tipp in Bezug auf die Terrassengestaltung: Bloß nicht zu klein planen!

Auf der Terrasse kann sich im Sommer ein großer Teil des Familienlebens abspielen, das wird auf jeden Fall mit ziemlicher Sicherheit geschehen, wenn die Terrasse dafür genügend Raum zur Verfügung stellt. Ist das nicht viel schöner als ein winziges befestigtes Areal am Haus, an das sich ein altmodischer Garten anschließt, ordentlich gegliedert in Rasenfläche und Beete? Wenn Sie im eigenen Garten ernten möchten, können Sie Ihre Beete auch leicht erreichbar rund um die Terrasse anlegen. Überlegen Sie gut, ob Sie innerhalb der meist ziemlich begrenzten Fläche vor Ihrem Haus überhaupt einen traditionellen Rasen brauchen. Oder ob es nicht viel reizvoller sein könnte, eine großzügige Terrasse in einen Garten auslaufen zu lassen, in dem sich leicht zu pflegende Wege um viele kleine Inseln winden, die jeweils unterschiedlich genutzte werden.

Für jede Terrassenfläche gibt es den perfekten Terrassenbelag

Weiter haben Sie grundsätzlich die Wahl, ob Sie Ihre Terrasse vor dem Haus eine gerade Fläche umfassen soll. Oder ob Ihr Terrassenareal eine durchaus ungewöhnliche Flächengestaltung bekommt, die die Abgrenzung zum Garten ausgesprochen natürlich aussehen lässt. Die Entscheidung für ein ordentliches Rechteck oder Halboval im Gegensatz zu einer naturähnlichen Flächenanlage hängt sicherlich auch davon ab, aus welchem Material der Belag der Terrasse bestehen soll. Mancher Terrassenbelag erfordert einen ziemlich aufwendigen Unterbau, vor allem für Heimwerker ist dann eine gerade Form sicher leichter zu bewältigen. Grundsätzlich können Sie aber auch eine ganz ungewöhnlich geformte Terrasse mit Holzbelag oder mit Stein ausstatten, und dabei sind wir schon bei der nächsten Entscheidung.

Terrassenholz - langlebig und schönDenn es gibt nicht nur einen Terrassenbelag aus Holz und nicht nur einen Terrassenboden aus Stein, und es gibt heute auch ganz neuartige Terrassenbeschichtungen, WPC und Thermoholz und mehr. Sie können Ihre Terrasse ordentlich mit Pflaster oder mit quadratischen Fliesen belegen, Terrassendielen aus Holz oder Bambus über die ganze Länge verlegen oder Terrassenplatten aus Natursteinen einsetzen, die ganz unregelmäßig geformt sind, immer wird Ihre Terrasse völlig anders wirken. Wenn die Terrasse die nächsten Jahre von Ihren Kindern genutzt werden wird, sind auch Beläge mit Gummigranulatmatten oder mit Holzschnitzeln in einem befestigten Rand denkbar.

Terrassenmöbel und Pflanzen, Wetterschutz und Dekoration machen die Terrasse zum Lebensraum
Die Terrasse wird ganz ähnlich genutzt wie ein Wohnzimmer, und genauso liebevoll wie beim Wohnzimmer erfolgt auch die Ausgestaltung dieses zusätzlichen Lebensbereiches: Auf jeden Fall braucht die Terrasse eine stimmungsvolle Beleuchtung, meist wird auch an die Möglichkeit gedacht, auf der Terrasse Musik zu hören. Im Laufe der Zeit kommen dann erst ein Windschutz bzw. ein Sichtschutz für die Terrasse dazu, irgendwann kommen dann Ideen für eine Terrassenüberdachung auf. Natürlich wird die Terrasse mit Pflanzen belebt, mit einer dekorativen Randbepflanzung und mit winterharten Kübelpflanzen, im Sommer wandern Blumenkübel auf die Terrasse. Die Terrassengestaltung geht weiter mit der Auswahl der bequemsten und dekorativsten Terrassenmöbel, und die Möbel für die Terrasse werden je nach Saison durch einen fröhlich plätschernden Terrassenbrunnen oder durch einen Wärme spendenden Terrassenkamin komplettiert. Die saisonale Terrassengestaltung kann durch wechselnde Dekoration mit zahlreichen Accessoires unterstützt werden, die der Terrasse jeweils ein ganz neues ästhetisches Design geben.

Und wenn dann alles fertig ist, sehen Sie in einem der Artikel dieser Kategorie oder bei einem Besuch oder im Urlaub einige besonders schöne Ideen für ein Terrassen-Design und fangen ziemlich bald mit der Umgestaltung an ... bei der Ihnen heute übrigens kostenlose Terrassenplaner helfen, mit denen Sie Ihre Terrassengestaltung online experimentell durchspielen können.
 

Blumenkästen sind für kleine Terrassen erste Wahl zur Begrünung und SchmückungIhre Terrasse kann zu einem ganz außergewöhnlichen Sommer-Wohnzimmer werden, wenn Sie sich bei der Terrassengestaltung daran erinnern, wie viele herrliche Blumen es gibt, die Sie auf Ihrer Terrasse anpflanzen können.

HanggrundstückeHaben Sie immer noch nicht mit der Planung Ihrer Terrassengestaltung angefangen, weil Sie vor Ihrem Haus mit einem Hang zu kämpfen haben? Gehen Sie ruhig ans Werk, hier erfahren Sie, wie Sie die Hanglage zu Ihren Gunsten nutzen!