Dachgarten - Ideen zur Dachbegrünung -und Nutzung

DachgartenIm Allgemeinen bezeichnet man ein Flachdach, auf dem ein Garten angelegt wurde, bzw. eine Dachterrasse, die gärtnerisch genutzt wird, als Dachgarten.Wer beim Begriff „Dachgarten“ daher zunächst an amerikanische Hochhäuser denkt, die über eine begrünte Fläche hoch oben auf dem Gebäude verfügen, liegt eigentlich nicht falsch. In zahlreichen Fernsehserien sehen wir Bilder von grünen Oasen inmitten des hektischen Stadttreibens.

Kaum bekannt ist, dass auch in der Vergangenheit Dachgärten in deutschen Großstädten genutzt worden sind. In Frankfurt am Main verfügten vor Beginn des zweiten Weltkrieges bereits viele Häuser in der Altstadt über begrünte Dachgärten, die regional als Belvederchen bezeichnet worden sind. Ziel war in erster Linie, der Bevölkerung inmitten der dicht bebauten Stadt Erholungsflächen zu bieten. Doch auch aktuell lässt sich ein Trend zur begrünten Dachfläche ausmachen. Dass momentan das Nutzen von Dachgärten zusehends beliebter wird, ist angesichts der zahlreichen Vorteile, welche die grüne Oase oberhalb von Gebäuden bietet, letztlich nicht verwunderlich.

Vielleicht wäre eine begrünte Freifläche auf Ihrem Dach auch eine Option. Nicht zuletzt aus Platzgründen bietet sich ein Dachgarten an. Wer selbst einen Dachgarten anlegen möchte, kann mittlerweile auf vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten zurückgreifen. Ideen zur Dachbegrünung und -nutzung finden Sie auch bei Hausgarten.net. Welche Pflanzen sich ganz besonders zur Gestaltung von Freiflächen auf dem Dach eignen und welche Tipps und Tricks empfehlenswert sind, können Sie bei uns nachlesen.
dachbegruenungBegrünte Dachflächen können gerade in städtischen Ballungsräumen einen wichtigen Ersatzlebensraum für Kleintiere und Insekten bilden.
dachbegruenungEine Dachbegrünung ist nicht nur schön anzusehen, sie verlängert auch die Lebensdauer eines Daches, hält die Wohnräume im Sommer kühl, spart Heizkosten im Winter und bildet einen Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere.
balkonblumenWer sitzt schon gerne auf den Präsentierteller, wenn man sich in sein kleines grünes reich zurückziehen will, um die „Welt“ um sich herum zu vergessen? Auf solchen Dachterrassen fühlt man sich nicht wohl, und sie wirken auch nicht gerade einladend.
dachgartenEine Dachterrasse mitten in der Stadt ist der ideale Platz, um neben Abgeschiedenheit und Ruhe die Aussicht über die Dächer zu genießen, am besten umgeben von den leuchtenden Farben schöner Kübelpflanzen.
TerrasseAm besten eignen sich maritime Pflanzen für eine heiße Dachterrasse oder eine normale, sehr sonnige Terrasse. Die ersten Kübelpflanzen kamen meist durch Importe aus südlichen Regionen zu uns.
balkonWer eine Dachterrasse oder eine Terrasse besitzt, die den größten Teil des Tages in Sonne getaucht ist, der sollte bei der Auswahl der Pflanzen darauf achten, dass diese viel Hitze und Sonne vertragen und nicht zu viel Wasser benötigen.
Eigenheimbesitzer entscheiden sich beim Bau Ihres Hauses häufig für die Flachdachvariante. Diese Variante hat zahlreiche Vor- aber auch nicht zu unterschätzende Nachteile. Gängige Flachdacharten sind zum Beispiel das Bungalowdach, das so genannte Shed - Dach, das Bitumendach oder das Blech- und Aluminiumdach.
Haus mit FlachdachDie beste Jahrszeit für eine Dachsanierung ist der Sommer. Nicht zu letzt auf Grund der wenigen Niederschläge in den Monaten Juni, Juli und August. Dabei sollte das Vorhaben jedoch gut geplant sein, schließlich ist es nahezu unmöglich, kurzfristig Fachkräfte zu engagieren, da deren Auftragsbücher gerade in den Sommermonaten voll sind.
HausplanungViele Bundesbürger erfüllen sich den langjährigen Traum von den eigenen vier Wänden. Dabei ist aller Anfang schwer. In der Regel wird die Finanzierungsfrage schnell zum zentralen Thema.
HausDass die geeignete Jahreszeit für eine Dachsanierung die Sommermonate sind, ist hinlänglich bekannt. In den Monaten Juni / Juli und August ist es äußerst schwierig, kurzfristig an Fachkräfte für Dachsanierungsarbeiten zu kommen.