N wie Narzisse

Die Narzisse darf die Kategorie “N” des Hausgarten.net Glossars einleiten, denn sie steht wohl wie kaum eine andere Blume für die Freude, die ein früh im Jahr auftauchendes Blütenmeer in einem Beet im Garten schenken kann.

Die Narzisse wird für unseren Garten in einem reichen Farbenspiel angeboten, das von sanftem Weiß über Weiß mit gelben Augen und roten Rändern bis zu Hellgelb und sattem Goldgelb reicht. Wenn die Blütenpflanze einen sonnigen Standort bekommt und Sie die Sorten mischen, können Sie Ihren Garten von März bis Mitte Mai mit den leuchtenden Frühlingsboten schmücken. Sie brauchen dazu nicht mehr zu tun, als die Zwiebeln einmal von September bis Ende Oktober in einem Abstand von jeweils rund 15 cm in einen durchlässigen und nährstoffreichen Boden zu stecken, sodass die Spitze der Zwiebelspitze etwa 10 cm unter die Erde kommt. Die Narzisse kommen dann mehrere Jahre wieder, kleinblumigere Sorten können Sie auch gerne zwischen Gehölze und in den Rasen setzen, wo sie dann verwildern.

Die Narzisse wird aber auch Osterglocke genannt, und mit dieser Bezeichnung steht sie für alle Gewächse in unseren Hausgärten, die geeignet sind, als jahreszeitlicher Schmuck die Wohnräume zu bereichern. Es gibt viele Pflanzen in unseren Gärten, deren Bestandteile wir für Sträuße, andere Tischdekorationen und Deko-Basteleien wie Kränze einsetzen können, auch unter anderen Buchstaben des Glossars: Im Frühjahr können die Äste vieler Sträucher vorgetrieben werden und zeigen dann in der Vase Grün und Blüten, im Sommer wird die Tischdekoration in flachen Schalen aus vielen Blütenköpfen, Steinen und Kerzen zusammengestellt, und im Winter können bizarre Dekorationen aus kahlen Ästen und farbigen Materialien nach Wunsch entstehen.

Unter “N” finden Sie dann auch noch viele andere Einträge, die sich mit Stichworten rund um den Hausgarten beschäftigen, solche zu Nadelbäumen und zu Nacktkerzen und zu Nelken und Überlegungen dazu, ob “Nackt im Garten - Gut für die Gesundheit” ist. Und wenn Ihnen ein Stichwort fehlt, melden Sie sich einfach.
TaubnesselTaubnesseln ähneln auf den ersten Blick Brennnesseln, sind aber deutlich vielschichtiger.
NachtkerzenNachtkerzen entfalten ihre Blüten gern nachts, das lässt sich schon aus dem Namen erahnen. Was sie so besonders macht, ist die Tatsache, dass sie ihre Blüten am schnellsten von allen Blumen öffnet, man kann ihr quasi dabei zuschauen.
garten-frauEs soll Menschen geben, die gerne nackt gärtnern, und zwar nicht wenig, bei entsprechenden Fragen im Internet erreichen die Diskussionen erhebliche Länge (inklusive der üblichen unsachlichen Bemerkungen allerdings).
Ein umfangreicher Steckbrief über die Nelke.