Wintergarten - Kosten, Bauanleitung, Einrichtung


wintergarten3_flWollen Sie sich den Garten auch im Winter erhalten und während es draussen eisig kalt ist, im warmen sitzen und sich dem Garten verbunden fühlen? Dann ist ein Wintergarten genau das richtige für sie. Hier erfahren Sie mehr über den Wintergarten, Möbel für den Wintergarten, sowie bauliche und dekorative Aspekte. Viel Spass in ihrem Wintergarten. Der Wintergarten ist nicht nur für den Winter da. Auch in den anderen 3 Jahreszeiten findet man hier Entspannung, aber auch Arbeit. Der Wintergarten eignet sich wunderbar auch über das Jahr für die Kaffeepause zwischendurch. Wer einen Wintergarten hat, sollte auch unbedingt Palmen haben.

In einer Palmenlandschaft lässt es sich gut entspannen. Urlaubsflair in den eigenen vier Wänden. Das ist natürlich nur möglich, wenn man einen Wintergarten mit geeigneter Belüftung und auch Heizung hat, um diesen ganzjährig nutzen zu können. Im Wintergarten können Sie auch Kübelpflanzen überwintern, manchmal kann man so die Blütezeit um einige Wochen, oder über den Winter verlängern.

Ohne Pflanzen wäre ein Wintergarten nur halb so schön. Schaffen Sie Atmosphäre, wählen Sie für Ihren Wintergarten einen bestimmten Stil und dazu passende Pflanzen und Möbel für die Gestaltung. Für ein Landhausflair sorgen zum Beispiel Buchs, Fuchsien und Hortensien. Rustikale Holzmöbel tun das Ihrige. Mediterranen Charme hingegen vermitteln Oleander, Bougaivillea und Lorbeer in Terrakottakübeln sowie südländische Metallmöbel oder Korbstühle.

Ein Wintergarten, in welchem fast immer Saison ist, vermittelt tagtäglich eine höchst angenehme Atmosphäre. Der vermeintliche Luxus eines Wintergartens erspart Ihnen sogar Heizkosten, wenn das Konzept so angelegt ist, dass durch die Ausnutzung der kostenlosen Sonnenwärme der Verbrauch an Heizöl deutlich reduziert wird.  Auch die arbeitsintensiven Pflegemassnahmen für Pflanzen und das aufwendige Reinigen der Glasscheiben, welche oft angeführte Argumente gegen den Wintergarten sind, erweisen sich als unbegründet. Lassen Sie sich von unseren Vorschlägen inspirieren und geniessen Sie in Zukunft die Abende im Wintergarten.
WintergartenNein, es muss nicht immer der klassische Wintergarten aus reinem Glas oder Holz sein, es gibt auch Alternativen, die zahlreiche Vorteile bringen und auch optisch eine wahre Freude sind.
WintergartenDie meisten Wintergärten, die man zu Gesicht bekommt, sind aus Glas gefertigt. Dieses Material ist weitestgehend auch am beliebtesten, was den Bau von Wintergärten angeht und auch die Nutzung eines Wintergartens aus Glas bietet zahlreiche Vorteile für den Bewohner.
WintergartenDamit der Wintergarten gemütlich ist und man als Hausbesitzer gerne möglichst viel Zeit darin verbringt, muss der Aufenthalt natürlich auch möglichst angenehm sein. Zu einem Wintergarten, in dem sich Besitzer wie Gäste wohl fühlen sollen, gehört deshalb auch der richtige Sonnenschutz.
WintergartenDie Bepflanzung sollte direkt auf das Wintergartenklima abgestimmt werden. Aus diesem Grund sollte man vorwiegend subtropische Gewächse, beispielsweise aus dem Mittelmeerraum auswählen.
Ein Wintergarten besteht zum größten Teil aus Glas. Das ist das Hauptkriterium, was einen Wintergarten ausmacht. Glas ist aber ein empfindlicher Werkstoff, deshalb spielt die Rahmenkonstruktion zum langen Erhalt der Glasfläche und somit des Wintergartens eine große Rolle.
Die am wichtigsten und auch vielfach verwendeten Teile am Wintergarten sind Aluprofile. Sie geben der ganzen Konstruktion den benötigten Halt und verbinden die Glasflächen sicher miteinander.
selber bauenEin Wintergarten ist für viele Menschen das i-Tüpfelchen an ihrem Haus. Das ist verständlich, ist doch ein solcher Wintergarten ein äußerst vielseitig nutzbarer Raum. Besonders Zimmerpflanzen fühlen sich ganzjährig in ihm wohl und wo sich Pflanzen wohlfühlen, halten sich ebenfalls gerne Mensch und Tier auf.
Findet man bei der Vielzahl der käuflich erwerbbaren Wintergärten nicht den richtigen oder will man einfach nur Geld sparen und ist handwerklich etwas geschickt, dann ist es nicht so schwer, einen Wintergarten im Selbstbau zu kreieren.
Wintergarten aus Holz und GlasUnsere Nachbarn aus Polen sind dafür bekannt, dass man bei ihnen qualitative Waren für wenig Geld erwerben kann. Häuser aus Polen liegen inzwischen groß im Trend. Warum soll es dann nicht auch ein Wintergarten aus Polen sein?
Früher wurden die Wintergärten aus einzelnen Teilen, die genau an das jeweilige Haus angepasst wurden, gefertigt. Heute kann man einen Wintergarten auch als Bausatz kaufen. Das macht es möglich, Wintergärten inzwischen ebenfalls gebraucht zu erwerben.
Es liegt in der Natur der Sache, dass ein Wintergarten zum größten Teil aus Glasflächen besteht. Genau das macht den Reiz des Wintergartens aus: Man ist nicht wetterabhängig und kann sich quasi gut geschützt trotzdem im Tageslicht aufhalten.
Egal, welchen Wintergarten man haben möchte, ob quadratisch, L-förmig, oder einen lang gestreckten Glashaus-Anbau, für jeden Wintergarten gibt es die passenden Türen.
Hausbesitzer, welche einen Wintergarten anbauen lassen möchten, sollten vorab genau die Preise und Kosten der vielen verschiedenen Anbieter vergleichen. Sollte nur wenig oder kein Eigenkapital vorhanden sein, ist es ratsam, eine Baufinanzierung bei einer Bank zu beantragen oder einen eventuell bestehenden Bausparvertrag in Anspruch zu nehmen.
Durch den Anbau eines Wintergartens an neuen oder alten Häusern bekommen diese einen völlig neuen Charakter. Ein Wintergarten bringt modernen Menschen Licht und Raum entgegen, er vergrößert den Wohnraum und belebt das Lebensgefühl der Bewohner.
Die ersten Wintergärten wurden früher aus teuren Glasscheiben und aufwendigen Eisenkonstruktionen gebaut. Heute ist dank neuer Produktionsverfahren der Flachglasherstellung eine Wintergartenverglasung mit Acrylglas erschwinglich geworden.
Die Fronten eines Wintergartens sollten mit Schiebefenstern ausgestattet sein, besser aber noch sind Glasschiebetüren. Sie können im Sommer mit wenigen Handgriffen einfach zur Seite geschoben werden, so hat man immer frische Luft und kann fast in der freien Natur sitzen.
Ein Balkon und ein Wintergarten haben eines gemeinsam, man ist durch die Nutzung der Natur sehr nah. Wie der Name schon sagt, der Wintergarten lässt auch im Winter ein gemütlich warmes Leben im Garten zu.
WintergartenWer sich einmal für einen Wintergarten entschieden hat, wünscht sich im Allgemeinen eine gemütliche, harmonische Verbindung zwischen dem behaglichen Wohnraum einerseits und der Natur auf der anderen Seite.
Wer sich mit dem Gedanken trägt, sich einen Wintergarten zuzulegen, der hat die Qual der Wahl. Denn die vielen unterschiedlichen Formen und Farben, die verschiedenen Materialien usw. machen die Wahl nicht unbedingt leicht.
Der Wintergarten lädt nicht nur im Winter zum gemütlichen Aufenthalt ein. Auch im Sommer lassen sich kühlere Abende oder auch Tage gut im Wintergarten aushalten. Doch speziell in der warmen Jahreszeit sind einem kühlen Tag oft viele heiße vorausgegangen.
KaktusAuf der Suche nach den richtigen Pflanzen für den Wintergarten sollten einige Dinge beachtet werden. Zwar ist es im Wintergarten möglich, auch exotische Pflanzen zum Wachsen und Gedeihen zu bringen, dennoch sollte man vorher genauestens die Temperatur-, Belüftungs- und Lichtverhältnisse prüfen, denn sonst sind die schönen, neu gekauften Pflanzen schon nach kurzer Zeit eingegangen.
Wer den Traum vom eigenen Wintergarten hat, der wird dabei sicher als erstes einmal vergleichen, welche Bauarten es hier gibt. Erst wenn man sich für eine bestimmte Form des Wintergartens entschieden hat, kann man auch den passenden Hersteller finden.
Wer ein schönes kleines eigenes Häuschen hat, der hat zumindest schon einmal über einen Wintergarten nachgedacht. Ein Wintergarten ist ein Anbau am Haus, welcher meistens aus Glas besteht oder viele Fenster hat.
Wer sich einen Wintergarten bauen möchte, der muss sicherlich vorher auch die Finanzen kalkulieren. Es geht darum, wie groß der Grundriss wird, wie die Architektur insgesamt ausfällt, wie die Gestaltung des Wintergartens aussehen soll und wie die Einrichtung, es geht um Farben und darum, wie viel Licht einfallen soll, es geht auch um Vorabkosten für Gebühren und Verwaltung.
Bevor man seinen Wintergarten genießen und bauen kann, gibt es wie bei allen Bauvorhaben auch einige Verwaltungsakte, die man durchlaufen muss.
Der Wintergarten an sich ist eine Möglichkeit, den schweren und stressigen Alltag hinter sich zu lassen. Im Wintergarten kann man sich entspannen, sich mit seinen Kindern zum Hausaufgaben machen treffen und mit seinem Partner den nachmittäglichen Kaffee genießen.
Keine Frage - der Wintergarten ist ein äußerst angenehmer Luxus. Unabhängig von Wind und Wetter lässt sich ein Stückchen Natur, wenn auch hinter Glas, sorglos genießen. Doch was hilft der schönste Wintergarten, wenn die Ideen zur Einrichtung und Gestaltung fehlen?
Wintergärten mit großen GlasflächenDie zur Herstellung von Glas erforderlichen Rohstoffe Quarzsand, Kalk und Soda stehen ausreichend zur Verfügung. Das Fertigungsverfahren wurde über die Jahre optimiert, Glas ist also kein Problem.
Wintergärten benötigen LüftungDie Zufuhr von frischer Außenluft in den Wintergarten ist für Menschen und Pflanzen gleichermaßen wichtig. Während die Belüftung früher weitgehend auf "natürliche" Weise durch Undichtigkeiten des Gebäudes erfolgte, muss heute angesichts gut isolierter Wände und Bauteile gezielt belüftet werden.
Naturstein und Keramikfliesen sind sehr gute Bodenbeläge für WintergärtenDer prinzipielle Bodenaufbau soll hier nicht behandelt werden, er gehört in der Regel zum Lieferumfang des Anbieters, ist kaum zu beeinflussen und von ihm so konzipiert ist, dass er eine Speichermasse für die Wärme darstellt.
Mübel für WintergartenEs ist wie immer, über Geschmack sollte man nicht streiten und für die Möblierung des Wintergartens stehen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Entscheidend ist wieder, Sie ahnen es, richtig ü das Nutzungskonzept.