Sommer-Tipps - Gartenarbeit im Juni, Juli, August

Unkraut entfernenDer Sommer ist ideal, Kübelpflanzen aus Stecklingen zu vermehren. Die Wärme beschleunigt die Wurzelbildung nicht nur von Stecklingen, sondern auch anderen Pflanzenteilen, die man zur Vermehrung vieler Pflanzen nehmen kann. Im Hochsommer sieht man erst, wo in den Beeten zwischen den Stauden Lücken sind. Diese kann man auch jetzt noch mit einjährigen Sommerblumen füllen. Die beste Zeit diese zu pflanzen an einem bedeckten Tag, so können sich die Pflanzen von den Strapazen erholen. Da speziell Kübelpflanzen sehr viel Wasser brauchen, darf es dabei nicht vergessen werden, in regelmässigen Abständen auch etwas Dünger ins Giesswasser zu geben.

Nette Grillabende lassen die Arbeit vergessen, und man kann sich inmitten von duftenden Blüten so richtig entspannen.

Gartentipps für den Sommer. Wir zeigen Ihnen wie man den Sommer so richtig genissen kann. Kurze Tipps - grosse Wirkung. Geniessen Sie den Sommer in allen Zügen und nehmen Sie sich mal wieder Zeit für sich.

Im Sommer stellt der Garten nicht so hohe Ansprüche wie im Frühjahr oder Herbst. Jetzt bleibt auch mal Zeit für die Entspannung. Am wichtigsten im Sommer ist das Giessen und Wässern. Allerdings dürfen die Pflanzen auch nicht überschwemmt werden. Seltener aber dafür gründlich giessen ist besser, als öfters und nur wenig. Gegossen wird nicht bei Sonnenschein, denn dadurch kann es zu Verdunstung und Blattverbrennungen kommen. Sparen kann man, wenn man Regenwasser auffängt und dieses zum Giessen verwendet.

Wichtig im Sommer ist auch die Düngung der Pflanzen. Nicht nur die Blumen brauchen zusätzliche Nährstoffe, sondern auch der Rasen. Im Sommer können auch schon einige Gehölze wie Lebensbäume und Buchs zurück geschnitten werden. Es gibt also einiges zu tun. Was genau, erfahren Sie hier:
Blüten können am leichtesten als Trockenblumen konserviert werdenBlüten sind wunderschön, wie vieles, was mit Schönheit zu tun hat, aber auch überaus vergänglich.
grill-steingrillWenn die Temperaturen im Sommer ansteigen, zieht es die meisten Menschen nach draußen in den Garten. Auch eine kleine Küche kann dort aufgestellt werden, um bei warmem Wetter zu kochen und die Mahlzeiten auf der Terrasse einzunehmen.
garten-frauWer viel im Garten arbeitet, der ist dabei zwangsläufig der Sonne ausgesetzt. Viele Menschen nutzen dies, um sich zu bräunen, denn um faul auf der Sonnenliege zu liegen, fehlt einfach die Zeit. 
grillenEndlich ist es wieder soweit - der Sommer hat begonnen, die Grillsaison ist eröffnet. Doch immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch. Da wissen viele Gastgeber nicht, was sie auf den Grill legen sollen. Dabei bieten Gemüse der unterschiedlichsten Art, einen herrlichen Geschmack, wenn sie gegrillt werden.
Sonnenschutz im Garten - der SonnenschirmDen natürlichsten Sonnenschutz im Garten können Bäume liefern. Aber es hat nun ja nicht wirklich jeder einen oder gar mehrere Bäume in seinem Garten stehen. Der Grund dafür ist, dass Bäume durch ihre Wurzeln und ihre Äste insbesondere in einem kleinen Garten auch das für das Graswachstum wichtige Sonnenlicht wegnehmen.
Jeder, der Pflanzen im der Wohnung, oder im Garten hat, kennt das Problem mit den fliegenden Insekten. Sie schädigen die Pflanzen und man hat irgendwann kaum noch Nerven, weil alle Versuche, die kleinen Biester loszuwerden fehlschlagen. Hierfür sind spezielle Gelbtafeln, bzw. Gelbsticker entwickelt worden.
wespeJetzt, wo die Tage wärmer werden, beginnt auch wieder die Zeit der ungeliebten Wespen. Besonders fies: Anders als zum Beispiel Bienen ernähren sich Wespen nicht nur von Süßem.
Die Trockenperioden nehmen bei uns immer mehr zu. Das Ergebnis sind Rasenflächen, die gelb-braun gefärbt sind und vertrocknete Blumenbeete. Das einzige Mittel dagegen ist, eine ausreichende Bewässerung der Pflanzen im Garten. Doch unser Trinkwasser aus der Leitung ist sehr kostbar und die Gewinnung wird immer aufwendiger.
Vermehrung durch Stecklinge Vermehrung durch Stecklinge. Der Oleander in Nachbars Garten hat es Ihnen angetan. Diese schöne Blütenfarbe – so ein Exemplar hätten Sie auch gerne! Oder die ganz spezielle Fuchsie! Leider nur ein Einzelstück...

Wespe im GartenUm schmerzhafte Konfrontationen mit Wespen zu vermeiden und um ungestört im Spätsommer seine Mahlzeit im Freien genießen zu können, ist es ratsam, folgende Verhaltensregeln zu beherzigen.

Hausmittel gegen MückenBeliebt sind die sogenannten Repellents. Das sind Substanzen, welche durch ihren Duft Stechmücken am Landen auf der Haut hindern.