Kreative Züchtungen

giessen-blumenbeet-300-flHaben Sie Ihren Garten hervorragend im Griff? Sodass Sie mit der Pflege des Gartens nicht mehr sehr viel Zeit verbringen? Eigentlich möchten Sie aber noch viel mehr Zeit im Garten verbringen? Sie möchten aber nicht nur untätig im Liegestuhl sitzen, sondern möchten in Ihrer Freizeit gerne auch neuen Herausforderungen begegnen und sich auch körperlich ein wenig betätigen?

Dann sollten Sie sich vielleicht ein Hobby zulegen, in das der Garten mit eingebunden wird und bei dem Sie sich auch gleich ein wenig bewegen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten, neben Sport im Garten und der Anfertigung eigener Gartenkunst ist die Erschaffung eigener kreativer Züchtungen eine interessante Idee.

Wenn Sie Interesse für die biologischen und technischen Grundlagen der Entstehung einer neuen Sorte einer Pflanze haben, könnten Sie Ihr Wissen in diesem Gebiet komplettieren und dann an die Kreation der eigenen Züchtungen gehen.

Sie könnten Ihre eigene Rosensorte erschaffen, Ihre schönsten beiden Rhododendren in einer Kreuzung vereinen oder eine ganz neue Sorte Rittersporn entwickeln. Da sehr viele der Pflanzen, die in unsere Gärten gepflanzt werden, selbst durch Zucht entstanden sind, gibt es eigentlich nur wenige Pflanzen, die sich einem Zuchtversuch vollkommen entziehen. Sie könnten auch neue Sorten von Engelstrompeten, Fuchsien, Phlox oder Hibiskus heranziehen, zum Beispiel. Kein Hobby für Menschen, die nach Befolgung einer Gebrauchsanleitung mit fünf Punkten ein vorhersehbar eintretendes Ergebnis erwarten, aber auf jeden Fall eine faszinierende Beschäftigung.

Sie könnten sich auch von der einzelnen Pflanze lösen und Ihre schöpferische Tätigkeit eher systemübergreifend sehen. Dann könnten Sie im Garten selbst erdachte kleine Biotope schaffen, rund um einen Naturteich zum Beispiel. Oder Sie lassen zusammen mit Ihren Kindern ein künstliches Ökosystem in einer Kugel entstehen, das auf das Sonnenlicht im Garten angewiesen ist.

Sie könnten Ihre züchterische Aktivität auch auf Pilze konzentrieren, mit dem Vorteil, dass das Ergebnis anschließend Ihren Speisezettel köstlich bereichert. Die eigene Pilzzucht ist heute kein Spezialisten vorbehaltenes Gebiet mehr, und Spaß macht ein solches Experiment auf jeden Fall. Das gleiche gilt natürlich auch für die Erschaffung einer neuen Beerensorte ...

Der Garten bietet Ihnen also jede Menge Gelegenheit, sich auch schöpferisch zu betätigen. Im Anschluss erfahren Sie einiges über interessante Zuchtversuche und den kreativen Umgang mit neuen Pflanzensorten.
Die Welt im Kleinen ist der Traum von vielen Hobby-Biologen. Die geologische Biosphäre so nachzubilden, dass sie in ein Wasserglas passt, ist heute schon in vielen Fällen möglich. Man benötigt hierfür auch keine spezifischen Fachkenntnisse, denn in den meisten Fällen wird das nötige Hintergrundwissen bei Basis-Sets mitgeliefert.
Pilze züchtenNeben dem Spaß eigene Pilze zu züchten, gibt es einige vernünftige Gründe Pilze nicht mehr im Wald zu sammeln.