Bauerngarten

BauerngartenDer Bauerngarten liegt einer alten Tradition zu Grunde. Er gilt als typischer Garten der Bauern und ist durch seine Einteilung und Gestaltung besonders differenziert. Erfahren Sie wie man einen Bauerngarten anlegt, pflegt und gestalten kann.

Bauerngärten wirken sehr rustikal und sind absolut vielseitig. Neben Nutzpflanzen findet man hier eine grosse Anzahl verschiedener typischen Bauerngartenpflanzen. So darf in keinem Bauerngarten die Bauernhortensie fehlen, oder das Tränende Herz, Stockrosen, Kugeldistel, Margariten, diverse Zwiebelpflanzen.

In Bauerngärten sind Obstbäume praktisch eine Pflicht. Diese können etwas abseits, am Rande des Gartens stehen, aber auch gerne im Mittelpunkt. Eine geometrische Abgrenzung ist kein Muss mehr, jedoch sind Buchshecken zumindest um den Nutzgarten herum empfehlenswert. Ein Bauerngarten muss vor allen Dingen eines sein: Üppig. Blüten und Grünes in Hülle und Fülle. Der Zaun aus rustikalem Holz. Das zeichnet einen Bauerngarten aus. Bauerngärten passen wunderbar zu Häusern mit Reetdach.

Viele Hobbygärtner schwärmen auch von einem nostalgischen Bauerngarten, in dem sich die Pflanzen nahezu ungehindert über die Wegbegrenzungen ausbreiten, und träumen von malerisch emporragenden Kletterrosen und süss duftenden Geissblatt. Oft vergisst man dabei, dass der traditionelle Garten unserer Vorfahren nicht nur der Zierde, sondern viel eher praktischen Zwecken diente, da das dort geerntete Gemüse ein wichtiger Bestandteil des täglichen Speisezettels war.

Der Zauber eines Bauerngartens ist untrennbar mit den dort wachsenden, traditionellen Bauerngartenpflanzen verbunden - mit Fingerhut, Glockenblumen, Katzenminze und Pfingstrosen kann man sich heutzutage Wildblumen, die für viele Tiere einen natürlichen und artgerechten Lebensraum schaffen und neben selten gewordenen Schmetterlingen auch Vögel und Igel in den Garten locken. Gerade in der Nähe von Städten wird es zunehmend wichtig, der einheimischen Tierwelt einen Zufluchtsort anzubieten, an dem Wasser und Nahrung zu finden sind. Zierwerk wie Statuen und reich geschmückte Pflanzkübel sollte man im Bauerngarten, wenn überhaupt, äusserst sparsam einsetzen. Geeignete Materialien, die mit dem Stil der Anlage harmonieren, sind Terrakotta, Ziegel, Naturstein und natürlich Holz. Ein rustikaler Bogen, der von Kletterrosen, Waldreben oder den süss duftenden Geissblatt umrankt wird, fügt sich hervorragend in einen Bauerngarten ein.
BauerngartenDie authentische Gestaltung eines Bauerngartens basiert auf einer ausgewogenen Mischung aus Nutz- und Zierpflanzen. Für Ordnung im floralen Allerlei sorgt ein geometrischer Grundriss nach historischem Muster. Lassen Sie sich hier inspirieren von einem kreativen Pflanzplan mit typischen Pflanzen und Blumen, die sich zu einem unverwechselbaren Bauerngarten zusammenfügen.
BauerngartenDer klassische Bauerngarten symbolisiert Tradition, Romantik und Nostalgie. Als gelebte Kulturgeschichte ist uns dieser Gartenstil bis heute erhalten geblieben, denn viele Hausgärtner orientieren sich an der überlieferten Kombination aus gesundem Gemüse, duftenden Kräutern und farbenfrohen Blumen. Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Bauerngarten dem Zeitgeist entsprechend als blühenden Nutzgarten planen und gestalten.
BauerngartenDer Bauerngarten gilt als das Tor zur gärtnerischen Glückseligkeit. Urgesundes Gemüse und farbenprächtige Blumen geben sich in diesem nostalgischen Gartenstil ein kunterbuntes Stelldichein. Bei genauerem Hinsehen basiert das scheinbare Sammelsurium auf einem ausgeklügelten, über Jahrhunderte gewachsenen Konzept. Wie Sie sich den Traum vom Bauerngarten erfüllen, vermittelt diese Anleitung mit vielen Inspirationen.
BauerngartenAuf der Suche nach einer wirkungsvollen Entschleunigung im hektischen Alltag wird der Bauerngarten propagiert als ideale Lösung. Es heißt, dass verkopfte, stressgeplagte Büromenschen darin unter paradiesischen Rahmenbedingungen Ruhe und Entspannung finden. Was sich konkret hinter dem Begriff verbirgt und welche Komponenten einen Garten zum Bauerngarten machen, finden Sie hier heraus.