Pflanzen vor Kälte schützen

frost3Kälteempfindliche Pflanzen benötigen Schutz, wenn die Temperaturen zu tief fallen.

Man muss unterscheiden, ob es sich um Pflanzen handelt, die keinerlei Frost vertragen, oder um solche, bei denen nur die Erde nicht einfrieren sollte.

Pflanzen, die keinerlei Frost vertragen

Pflanzen, die nicht frostfest sind, werden meist in Pflanzkübeln kultiviert. Generell gilt, diese Gefäße, so lange es geht im Freien zu belassen. Einige Gewächse wie Roseneibisch und Schönmalve müssen aber schon früher ins Winterquartier, schon wenn die Temperaturen auf unter +10 ˚C fallen.

  • Alle anderen müssen im Spätherbst rechtzeitig

    eingeräumt werden. Sie überwintern besser in einem temperierten Winterquartier, ganz nach ihren Wünschen.
  • Man stellt sie ein, wenn Nachtfröste angesagt sind.
  • Kurzer Frost, eine Nacht lang, wird von den meisten Pflanzen vertragen. Zwar können als Folge davon Blätter abfallen, aber die wachsen nach, alles kein Problem.
  • Im Winterquartier benötigen die Pflanzen dann keinen Schutz.

Pflanzen die mit Schutz im Freien überwintert werden können

Viele Pflanzen benötigen etwas Schutz vor Kälte, können aber ansonsten problemlos draußen überwintert werden. Sobald die ersten Nachtfröste angekündigt werden, ist ein Kälteschutz gefragt. Zu diesen Pflanzen gehören viele mediterrane Kräuter, Feigen, Hortensien, Granatapfel, einige Oleander, Bananenbäume, Pampasgras und ähnliche. Auch Sommerflieder freut sich über einen Schutz vor Kälte, vor allem vor kaltem Wind. Bei all denen ist schon ein geeigneter Standort entscheidend, dass sie den Winter mit Nässe und Kälte überstehen.

  • Kräuter im Beet werden mit Reisig abgedeckt
  • Gräserhorste werden zusammengebunden, um den empfindlichen Vegetationspunkt vor Nässe und Kälte zu schützen.
  • Sommerflieder
    umwickelt man mit Kokosfasermatten, die gut festgebunden werden müssen. Er kann vorher etwas zurückgeschnitten werden.
  • Genauso kann man auch mit Feige, Oleander und anderen verfahren und dabei Materialien wie Vlies verwenden.
  • Bananenbäume benötigen mehr Schutz. Sie müssen recht gut verpackt werden, ringsum und auch von oben.

Pflanzen, die normal im Garten überwintern können 

Die meisten im Garten ausgepflanzten Gewächse kommen ohne große Hilfeleistung gut über den Winter. Etwas empfindliche Pflanzen kann man schützen.
  • Kälteempfindlichen Pflanzen gibt man schon beim Einpflanzen einen geschützten Standort!
  • Rosen werden als Schutz angehäufelt, so dass die Veredlungsstelle gut versteckt ist.
  • Bei Hochstammrosen muss die Veredlungsstelle oben unter der Krone geschützt werden! Man packt diese Stelle gut ein, idealer Weise mit Reisig oder Kokosfasern und stülpt dann einen Jutesack über die komplette Krone. So ist die Rose auch vor zu starker Wintersonne geschützt, welche die Rinde zum Reißen bringen kann.
  • Topfpflanzen stellt man geschützt auf, vor allem vor Wind, Niederschlägen, aber auch vor Sonne. Die Gefäße kann man warm einpacken.
Pflegefehlerfrost3_fl

Der falsche Standort ist oft ausschlaggebend, dass die Pflanze nicht unbeschadet oder gar nicht durch den Winter kommt. Oft wird vergessen zu gießen. Das sollte man aber nur bei frostfreiem Wetter tun. Abdeckungen und andere Schutzmaßnahmen werden zu früh entfernt. Spätfröste im April und Anfang Mai richten jedes Jahr große Schäden an. Fazit Man muss die Wünsche seiner Pflanzen kennen, dann kann man die Bedingungen nach denen ausrichten. So ist es in der Regel kein Problem, Pflanzen vor Kälte zu schützen. Es gibt beheizbare Wintergärten und Gewächshäuser, Frostwächter für ungeheizte Kalthäuser, viele Folien und andere Verpackungen gegen Kälte und vieles mehr. Manchmal macht es etwas Mühe, seine Pflanzen vor Kälte zu schützen, aber

es lohnt sich.

Tipps der Redaktion

  1. Balkonkästen und Kübel packt man gut ein und stellt sie so auf, dass sie nicht permanent feucht werden. 
  2. Bei Trockenheit müssen Pflanzen, vor allem in Gefäßen, auch im Winter gegossen werden. Viele Gewächse überleben den Winter nicht, weil sie erfrieren, sondern weil sie vertrocknen. 
  3. Nie auf die Blätter oder Zweige gießen, immer nur auf die Erde über den Wurzeln!
alt