Pilzbefall an Pflanzen - was tun?

Pilzbefall an Pflanzen - was tun?

Pflanzen erfreuen uns und bereichern unser Leben. Außerdem sind sie ein wesentlicher Bestandteil des globalen Ökosystems. Viele von uns haben weiterhin Pflanzen in der Wohnung, auf dem Balkon oder der Terrasse und im Garten.

pflanzen-krankheit_flIm Allgemeinen sind die meisten Pflanzen sehr pflegeleicht.

Allerdings kann es auch zu Krankheiten bzw. zu Beeinträchtigungen des Wohlbefindens der Pflanzen kommen. Pilzbefall ist zum Beispiel etwas, was Pflanzen sowohl im Innen- wie auch im Außenbereich ereilen kann.

Welcher Pilz hat die

Pflanze befallen?


Es gibt verschiedene Arten von Pilzen an Pflanzen. Zu Beginn steht deshalb die Identifizierung des Pilzes, um geeignete Maßnahmen für die Bekämpfung zu treffen. Ferner muss man wissen, dass Pilze die Pflanze von außen als auch von innen befallen können.

Eine typische und häufig auftauchende Pilzerkrankung bei Pflanzen ist der Mehltau. Er ist hauptsächlich an den Blättern der Pflanze zu finden. Seltener befällt er Stängel und Blüten.

Charakteristisch für den Mehltau sind die weißen und mehligen Flecke, die sofort nach dem Befall auftreten. Wird keine rechtzeitige Behandlung begonnen, zeigt sich eine Missgestaltung der Blätter. Anschließend trocknen diese aus.

Für den Mehltau kann man keine Tipps geben, wie er verhindert werden kann. Viele Pflanzen sind für ihn empfänglich. Ebenfalls trockenes Klima, welches normalerweise sehr pilzfeindlich ist, ist für den Mehltau kein Hindernis.

Ist der Mehltau aufgetreten, sollte man zeitnah mit der Behandlung anfangen. Die erste Maßnahme ist das Abschneiden und Entsorgen aller befallenen Pflanzenteile. Hernach erfolgt eine Behandlung der Pflanze mit Schwefel oder speziellen Mehltaumitteln, die es im Handel gibt.

Weiterhin hilft es, die Pflanze regelmäßig mit
Stärkungsmitteln zu versorgen. Dies ist ein allgemeiner Tipp zur Stärkung der Widerstandskraft von Pflanzen. Gesunde und robuste Pflanzen sind für Pilze und überhaupt Krankheiten weitaus weniger empfänglich.

Ein anderer Pilz, der sogar die Klischees eines Pilzes erfüllt, ist der Grauschimmel. Dieser breitet sich bevorzugt bei Feuchtigkeit und Regen aus. Die Symptome des Grauschimmels sind ein grauer und staubiger Belag auf Blättern, Knospen und Stängeln.

Häufig sind Zwiebeln, Wurzelstöcke oder Knollen bereits beim Kauf infiziert. Als Sofortmaßnahme sollte man wie beim Mehltau alle betroffenen Pflanzenteile entfernen und entsorgen. Dabei muss sorgfältig darauf geachtet werden, dass kein Staub auf andere Pflanzenteile fällt, da eine Neuansteckung sogleich erfolgen würde.pflanzenschutz3_fl

Dem Grauschimmel kann man recht gut vorbeugen. Im Haus sollte man stets auf eine saubere Umgebung und eine gute Luftzirkulation achten. Das Gleiche gilt im Gewächshaus. Nicht zu viel gießen und nur die Erde, nicht über die Pflanze.

Beim Düngen mit Stickstoff ist Vorsicht geboten. Wird die Pflanze überdüngt, zieht das gleichzeitig eine Schwächung nach sich, welche das Eindringen von Grauschimmel begünstigt.

Ist ein Befall mit Grauschimmel aufgetreten, kommt es darauf an, um welche Pflanze es sich handelt. Moosextrakt und Lebermoser können unter anderem bei Paprika, Erdbeeren, Blumen und Tomaten verwendet werden. Ist die Erde befallen, wird eine Desinfektion mit Kalkstickstoff durchgeführt.

Allgemeine Tipps bei Pilzbefall an Pflanzen

Allein die beiden oben genannten Vertreter der Pilze, welche Pflanzen befallen können, zeigen die Vielfalt der Arten

und daraus resultierend der Behandlungsmethoden. Pilze sind äußerst hartnäckig, weil sich ihre Sporen oft in der Erde oder in der Luft befinden.

Soweit es geht, sollte man versuchen, durch Gesundhaltung seiner Pflanzen einen Pilzbefall zu vermeiden. Ist die Pflanze befallen, immer alle betroffenen Pflanzenteile sorgfältig entfernen und entsorgen.

Danach muss man mit einem entsprechenden Mittel gegen die Pilze vorgehen. Es ist nicht immer notwendig, zur chemischen Keule zu greifen. Manche Pilze lassen sich auch durch alte Hausmittel vertreiben.

Knoblauch als Tee auf die Pflanze aufsprühen oder zwischen die Pflanzen gesetzt hilft gegen einige Pilze. Weitere Hausmittel gegen Pilzbefall an Pflanzen kann man beispielsweise im Internet finden.