Teichschlamm entfernen

Teichschlamm entfernen

Ein Teich im Garten ist eine feine Sache, wenn er denn richtig gepflegt wird. Da es sich bei einem Teich zumeist um ein Biotop handelt, welches verschiedene Vertreter der Flora und Fauna beherbergt, kommt es leicht zu Verschmutzungen, die das empfindliche Gleichgewicht beträchtlich stören können.

Abgestorbene Pflanzenteile, die Ausscheidungen der Fische und Reste vom Futter derselben können nur einen Weg nehmen, sie sinken auf den Grund des Teiches hinab und bilden eine immer dicker werdende Schicht aus organischen und anorganischen Stoffen. Diese Schicht nennt man Teichschlamm.



Gerade bei kleinen Teichen sind die Auswirkungen recht schnell zu sehen. Das Wasser wird trübe und kann anfangen zu stinken, dann ist es höchste Zeit, den Teichschlamm zu entfernen.

Besitzt man einen kleinen Teich, ist die Entfernung zwar zeitlich recht aufwändig, allerdings andererseits mit einfachen Hilfsmitteln zu erledigen. Meist wird eine Reinigung des
Gartenteiches im Frühjahr vorgenommen, vor dem Einsetzen der Teichbewohner, sprich der Fische. Dazu wird, wenn dies nicht bereits über den Winter der Fall, das gesamte Wasser abgelassen und der Grund gründlich gereinigt. Oft wird dazu ein so genannter Schlammsauger benutzt.

Ebenso geht es aber auch mit einer mehr oder weniger großen Schaufel und einem Eimer. Beachten sollte man allerdings, dass eine Schicht Schlamm zum Ökosystem des Teiches gehört, zumal die Pflanzen im Teich ebenfalls eine gewisse Erdschicht zum Wurzeln benötigen. Also besser nicht zuviel entfernen!

Einen Schlammsauger kann man übrigens mieten oder kaufen. Für die einfachsten Modelle muss man ab etwa 20 EURO bezahlen. Die komplexeren Varianten kosten oft mehrere hundert Euro.

Weiterhin gibt es verschiedene ökologische Teichschlammentferner. Diese basieren auf natürlichen Wirkstoffen und bauen mit Hilfe von Sauerstoff und Bakterien den Teichschlamm ab. Das Ergebnis ist klares Wasser, ein sichtbarer Abbau der Schlammschicht und die Vorbeugung vor übermäßigem Algenwachstum, ohne das Ökosystem des Teiches zu belasten.

Diese natürlichen Teichschlammentferner werden in den meisten Fällen mit Wasser angerührt und über dem Teich gleichmäßig verteilt. Erste Ergebnisse sind oft bereits wenige Stunden und Tage nach der Anwendung zu sehen. Die Bewohner des Teiches müssen bei einer solchen Behandlung nicht entfernt werden.

Ist die Schlammschicht noch nicht allzu dick, sind die natürlichen Teichschlammentferner die bessere Wahl. Bei extrem hohen Schlammschichten hilft allerdings oft nur noch der Schlammsauger.