Komposter - Varianten und Vorteile

kompost-collage-hg-flEin Komposter ist ein Behälter zum Kompostieren von Gartenabfällen. Die Kompostierung ist eine kontrollierte Zersetzung von organischen Materialien unter Mithilfe von Lebewesen wie Regenwürmern oder auch Bakterien, die während des Zersetzungsvorgangs gebildet werden.

Komposter vs. Komposthaufen

Für die Kompostierung eignen sich Busch-, Baum- und Rasenschnitt, welcher allerdings vom Rasenmäher aufgefangen werden sollte. Außerdem können rohe Küchenabfälle kompostiert werden, jedoch keine Speisereste.

Der Vorteil eines Komposter gegenüber einem Komposthaufen ist, dass der Abfall in einem Behältnis
outstream -->
aufbewahrt wird und dadurch weder im Blick ist noch Geruchsbelästigungen oder zumindest nur sehr minimale auftreten. Er ist somit sehr gut geeignet für kleine Gärten und sogar für Hinterhöfe.

Komposter können Sie selber aus Holzlatten oder Drahtgeflecht herstellen oder aus Holz, Draht oder Kunststoff im Handel erwerben. Fertig gekaufte Komposter kurbeln durch Wärmespeicherung und Belüftung zum Teil die Kompostierung an. Sie sind unter den Namen Thermo-Komposter oder Schnellkomposter erhältlich.

Moderne Kompostierung mit Schnellkompostern

Im Schnellkomposter erfolgt der Verrottungsprozess schneller. Aber Sie müssen darauf achten, ein richtiges Verhältnis von strukturreichem (z.B. Häckselmaterial, Hecken- und Strauchschnitt) und strukturarmem Material (z.B. Gemüseabfälle) zu wählen. Die zur Kompostierung notwendigen Würmer, Asseln und Kleinstlebewesen können durch die gelochte Bodenplatte eindringen. Der Schnellkomposter darf deshalb nicht auf undurchlässigen Böden stehen. Nach einem halben bis Dreivierteljahr können Sie den ersten fertigen Kompost entnehmen.

KomposterWeiterhin gibt es spezielle Wurmkomposter, die durch Zugabe von Regenwürmern die gewünschte Kompostierung vornehmen. Bei dieser Art von Komposter wird durch ein Drainagesystem ein optimales Klima für die Regenwürmern geschaffen.  

Egal für welche Art von Komposter Sie sich entscheiden oder ob Sie gar selber Ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen wollen, wichtig ist der richtige Standplatz, also so, dass die hilfreichen Kleinstlebewesen einen Weg hineinfinden, und die gute Durchlüftung.