Himbeerstrauch-Pflege - Pflanzen & Schneiden

himbeeren3 flFür einen Himbeerstrauch findet sich in den meisten Gärten noch ein Platz. Dies lohnt sich auch finanziell, denn Himbeeren sind wie andere Beeren meist recht teuer, wenn sie frisch auf dem Markt gekauft werden. Darüber hinaus sind diese Pflanzen abgesehen vom jährlichen Schnitt recht pflegeleicht.

Sorten nach Erntezeit

Bei den Himbeersträuchern gibt es Sorten, die schon im Sommer, und andere, die erst im Herbst tragen. Für den Privatgebrauch sind besonders die spättragenden Sorten gut geeignet, die oft unter der Bezeichnung madenfrei verkauft

werden. Bei den früh tragenden Sorten sind die Himbeeren oft von Maden befallen, denn der Himbeerkäfer legt seine Eier in die Blüten dieser Pflanzen. Spättragende Sorten werden dagegen nicht befallen, denn in der Zeit, wenn sie ihre Blüten bilden, ist die Eiablage der Himbeerkäfer längst beendet. Von den spättragenden Himbeersträuchern kann ab August bis in den Herbst hinein geerntet werden.

Himbeeren pflanzen – Standort und Zeitpunkt

Die beste Zeit, um einen Himbeerstrauch zu pflanzen, ist der Herbst. Dann wird zunächst das notwendige Spalier aufgestellt, um die Wurzeln später nicht
zu beschädigen. Als Rankhilfe eignen sich einfache Drähte, die zwischen zwei Holzpfosten gespannt werden. Diese Drähte dienen dazu, die langen Ruten der Himbeeren später an ihnen entlang zu leiten. Himbeeren können im Garten extrem wuchern, daher ist es sinnvoll, beim Pflanzen eine Wurzelsperre zu verwenden. Hierzu wird rund um den Wurzelballen eine Folie in den Boden gesteckt, sodass sich der Himbeerstrauch nicht mehr durch unterirdische Wurzelausläufer ausbreiten kann.

Ein sehr dichter und schwerer Boden sollte vor dem Pflanzen mit Kies oder Sand etwas durchlässiger gemacht werden, denn Staunässe vertragen die Himbeeren nicht. Damit die Pflanzen gut anwachsen und vor allem in der ersten Zeit mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden, wird etwas Kompost in das Pflanzloch gegeben.

himbeeren flPflegen und Schneiden

Zur Düngung sollte man den Himbeersträuchern einmal jährlich etwas Kompost oder alternativ einen Beerendünger aus dem Handel geben. Während der Zeit der Blüte und der Fruchtbildung ist auf eine gute Bewässerung zu achten, ansonsten kommen die Himbeeren aber meist mit dem Regenwasser aus.

Beim Schneiden der Himbeeren ist zwischen den sommertragenden und den herbsttragenden Sorten zu unterscheiden. Ein sommertragender Himbeerstrauch bildet seine Früchte an den zweijährigen Trieben, ein herbsttragender dagegen an den diesjährigen Trieben. Bei der Sommerhimbeere werden deshalb alle Ruten, die Früchte getragen haben sowie ein Teil der neuen Triebe abgeschnitten. Bei der Herbsthimbeere dagegen werden alle Ruten bis auf den Boden abgeschnitten. Diese Pflanzen treiben im folgenden Jahr aus dem Wurzelstock wieder neu aus.