Immergrüne Kugelbäume für den Vorgarten – Arten

Immergrüne Kugelbäume für den Vorgarten – Arten

Auch in einem Vorgarten darf ein Baum nicht fehlen, denn der Vorgarten ist sozusagen die Visitenkarte der Hausbesitzer. Sehr beliebt sind hierbei die immergrünen Kugelbäume, die sich ideal für eine kleine Gartengröße eignen.

vorgarten2_flDer Hausbaum, wie er auch oftmals genannt wird, ist ein Partner für das Leben und sollte bewusst ausgewählt werden.

Bereits vor dem Kauf sollte man Überlegungen anstellen, welche Aspekte die Auswahl einschränken und welche Voraussetzungen der Baum erfüllen soll.

Mit Bedacht

sollte der Baum ausgewählt werden, hierbei sollten einige Kriterien beachtet werden, wie zum Beispiel der Platz, der zur Verfügung steht, die Lichtverhältnisse, die Bodenbeschaffenheit und das Mikroklima. Ebenfalls sollte man bedenken, welche Funktion der Baum erfüllen soll, so kann er unter anderem Schatten spenden oder nur als gestalterisches Element ausgewählt werden.

Kugelbäume mit verschiedenen Wurzeln

Bei der Auswahl der immergrünen Kugelbäume sollte man genauso die Wurzeln beachten, denn hier wird in drei verschiedene Arten unterschieden. Das sind die Flachwurzler, die Tiefwurzler und die Herzwurzler. Bei den Flachwurzlern werden die Wurzeln an der Oberfläche ausgebildet und hier sollte der Standort ganz bewusst ausgewählt werden.

Da sich die Wurzeln oberhalb des Bodens ausbilden, können sie zu nah am Beet dessen Einfassung zerstören. Ebenfalls sollten sie nicht zu nah an gepflasterten bzw. geteerten Wegen gepflanzt werden, da sie diese genauso mit ihren Wurzeln zerstören können. Diese Kugelbäume sollten in einem entsprechenden Abstand zu Beeteinfassungen und Wegrändern gepflanzt werden.

Zwar kann das Wachstum der Wurzeln durch Gießen beeinflusst werden, indem man den Kugelbaum selten aber mit größeren
Mengen Wasser versorgt, damit sich die Wurzeln in der Tiefe ausbilden, doch für den Vorgarten sind Kugelbäume mit Tief- oder Herzwurzeln besser geeignet. Diese Wurzeln breiten sich eher in der Tiefe aus.

Arten von Kugelbäumen

Zu den Flachwurzlern der Kugelbäume gehören unter anderem der Kugelahorn und die Kugelakazie, die auch unter dem Namen Kugelrubine bekannt ist. Der Kugelginkgo und der Kugeltrompetenbaum dagegen werden den Herzwurzlern zugeordnet.

Als Kugelbäume für den Vorgarten erfreuen sich die Kugelesche und der Kugelamberbaum einer wachsenden Beliebtheit. Sie zählen zu den Tiefwurzlern und zerstören keine Beeteinfassungen oder Wegränder, da sich ihre Wurzeln in der Tiefe bilden. Ebenfalls ist die Kugel-Steppenkirsche ein beliebter Baum für den Vorgarten, genauso wie der Rotdorn.

Immergrüne Kugelbäume mit Nadeln

Sehr oft ist als immergrüner Kugelbaum auch die Kugel-Scheinzypresse in den Vorgärten anzutreffen. Sie trägt das ganze Jahr über ihr grünes Kleid, sogar in den kalten Wintermonaten.buchsbaum-gestaltung_fl

Auch die Zuckerhut-Fichte gehört zu den Kugelbäumen mit Nadeln. Sie ist ein sehr langsam wachsender Baum. Des Weiteren eignen sich für den Vorgarten ideal die Korea-Tanne und die Lawsons-Scheinzypresse als immergrüne Kugelbäume.

Wuchshöhen und Breiten der Kugelbäume

Die Wuchshöhe des Kugelahorns beträgt zwischen vier und sechs Metern, die man gleich bei der Pflanzung beachten sollte. Ebenfalls ist die Breite dieses Kugelbaums nicht zu unterschätzen, der zwischen drei und fünf Metern seine Äste ausbreiten kann.

Der Kugeltrompetenbaum kann eine Höhe zwischen drei und vier Metern erreichen und in den gleichen Maßen breitet

er sich mit seiner kugelförmigen Krone aus. Der Rotdorn kann rundlich bis breit werden, hier ist eine Wuchshöhe von sechs bis acht Metern einzurechnen. Zwischen vier bis sechs Metern kann sich der Rotdorn mit seiner Krone ausbreiten.

Die Kugelesche kann eine Höhe zwischen vier und sechs Metern erreichen und beansprucht eine Breite von zwei bis vier Metern. Sehr gern wird auch die Kugel-Steppenkirsche für den Vorgarten gewählt, die zwischen drei und vier Metern groß wird.

Dabei beansprucht sie in der Breite lediglich zwei bis drei Meter. Die Kugelakazie kann zwischen fünf und sechs Metern hoch werden und breitet sich zwischen vier und sechs Metern aus.