Clematis 'Jackmanii' - Pflege, Schnitt, Pflanzen

Clematis 'Jackmanii'

Zur Clematis 'Jackmanii Gruppe' gehören Clematis, die im Frühjahr am alten Holz und/oder am neuen Austrieb im Sommer oder Herbst blühen. Die Blüten sind aufrecht bis horizontal oder aber hängend. Entweder sind sie offen oder leicht glockenförmig. Es gibt 4 bis 6 blättrige Blüten in den Farben weiß, rot-purpur, blau, blau-violett oder purpur-violett.

Einige der Sorten sind anfällig für die Clematiswelke. Pflanzen der 'Jackmanii-Sorten' sind geeignet bis zur Klimazone 5. In Deutschland sind sie ziemlich gut winterhart.

Die Pflanze Clematis 'Jackmanii' ist eine dunkelviolettfarbene Sorte mit großen, auffallenden Blüten. Sie erreichen einen

Durchmesser von 10 bis 14 Zentimeter und erscheinen von Juli bis September in großer Fülle.

Mit einer entsprechenden Kletterhilfe können die Clematis 2,5 bis 3,5 Meter hoch werden. Sie benötigen einen warmen, sonnigen bis halbschattigen Standort, der nach Möglichkeit etwas geschützt sein sollte. Mittagssonne wird nicht gut vertragen.  Die Erde sollte fruchtbar, gut drainiert und leicht feucht
sein. Schwere Lehmböden sind für Clematis 'Jackmanii' ungeeignet.  Man pflanzt diese Sorte etwa 5 cm tiefer als im Topf und leicht schräg ein. Der Boden muss leicht feucht gehalten werden, regelmäßige Wassergaben sind notwendig. Dabei sollte man aber darauf achten, dass die Pflanze keine dauerhaft nassen Füße hat. Der Fuß der Pflanze muss gut beschattet sein. Das erreicht man durch das Einsetzen von Bodendeckern oder aber durch eine etwa 10 cm dicke Mulchschicht. Diese ist oft die bessere Wahl, weil die Wurzeln der verschiedenen Pflanzen untereinander konkurrieren.

Clematis friert und trocknet im Winter oberirdisch häufig zurück, um im Frühling aus der Wurzel kommend wieder voll durchzutreiben.

Der Rückschnitt auf 40-80 cm erfolgt nach der Frostperiode. Vertrocknete oder kranke Ästchen schneidet man heraus. Ein Radikalschnitt alle 4 bis 5 Jahre sorgt dafür, dass die Pflanze nicht verkahlt und sie sich verjüngt. Je mehr vorjähriges Holz an der Pflanze erhalten bleibt, desto größer ist die Möglichkeit, im Frühjahr viele Kurztriebe mit Blüten auszubilden. Vermehrt wird Clematis 'Jackmanii' durch Samen, Ableger oder Stecklinge.