Elfenspiegel - Pflege und Überwintern der Balkonpflanze

ElfenspiegelDer Elfenspiegel ist eine Pflanze, die ihre Heimat im südlichen Afrika hat. Entsprechend ist ihr Anspruch an die Außentemperaturen sowie auch den Standort selbst. In der Gattung gehört sie zu den sogenannten Rachenblütlern. Die Pflanze ist grundsätzlich einjährig, kann aber auf Wunsch auch überwintert werden.

Auf dem deutschen Markt ist die Pflanze noch nicht sehr lange vertreten, aber als wahres Blühwunder sehr beliebt. Besonders gut sehen die Pflanzen mit ihren Blütendolden in Orange, Gelb, Weiß oder Rot in Blumenkästen auf dem

Balkon aus. Die etwas anspruchsvollere Pflanze dankt eine gute und artgerechte Pflege übrigens mit einem sehr üppigen und in den Herbst hineinreichenden Blütenreichtum.

Standort für Elfenspiegel

Damit der Elfenspiegel sich optimal entwickelt und perfekte Blütenbildung zeigt, benötigt er normale Gartenerde, die allerdings unbedingt einen pH-Wert von 6,5 haben sollte. Als Standort schätzt die Pflanze einen sonnigen und auch warmen Platz, wie sie es auch aus ihren heimischen Gefilden her kennt. Wichtig ist es unbedingt, den Elfenspiegel vor Zugluft zu schützen, denn darauf reagiert er extrem empfindlich. Weil die Pflanze warmen Gefilden entstammt, sollte sie auch nicht unbedingt Temperaturen unter 13 °C bis 15 °C ausgesetzt werden. Das gilt es besonders im Frühjahr zu berücksichtigen, wenn die Nächte noch sehr kühl sind. Wird der Elfenspiegel nämlich kühleren Temperaturen ausgesetzt, dann wirkt sich dies negativ auf das Wachstum der Pflanze aus. Grundsätzlich kann man beim Elfenspiegel mit einem großen Blütenreichtum rechnen, der von Mai bzw. Juni bis in den August anhält. Günstig ist es, die Pflanze nach der ersten Blüte zurückzuschneiden, denn so kann man für Nachblüten sorgen, die dann bis in den Herbst hinein erhalten bleiben. Ein heller und vollsonniger sowie warmer Standort ist für die Blütenentwicklung beim Elfenspiegel ideale Bedingung. Zugluft ist absolut zu vermeiden.

Die wichtigsten Bedürfnisse des Elfenspiegels auf einen Blick:
  • Erde mit einem Säurewert von pH 6,5
  • Temperaturen über 13 °C bis 15 °C
  • regelmäßigen Rückschnitt für üppige und lange Blüte
  • Schutz vor Zugluft
  • idealerweise einen hellen und vollsonnigen Standort
Wässern und Düngen des Elfenspiegels

Elfenspiegel im BeetWichtig für den Elfenspiegel ist eine reichhaltige Bewässerung. Besonders günstig ist kalkfreies und temperiertes Wasser für die Bewässerung der Pflanze. Die Pflanze schätzt auch sehr eine regelmäßige Besprühung mit Wasser, das in diesem Fall aber auch gefiltert sein sollte. Staunässe hingegen verträgt der Elfenspiegel überhaupt nicht. Für die Nährstoffzufuhr empfiehlt sich eine leichte Kompostdüngung.

Vermehrung und Aussaat des Elfenspiegels

Die Aussaat der Pflanze erfolgt zwischen Februar und April unter Glas innerhalb der Räume. Wartet man mit der Aussaat bis Ende April, dann kann diese auch sofort im Freien erfolgen. Die Keimzeit der Pflanze liegt bei etwa zwei bis drei Wochen, wobei eine konstante Temperatur von 12 bis 16 °C schon gegeben sein sollte. Nach dem Auskeimen benötigt die Pflanze eine Temperatur von etwa 12 °C sowie wenig Feuchtigkeit, damit sie weiter kultiviert werden kann. Ist die Pflanze erst einmal vorhanden, kann man Saat für das nächste Jahr von der Pflanze selbst ernten und danach trocken und dunkel sowie luftig einlagern.

Pflege des Elfenspiegels

Der Elfenspiegel muss je nach
outstream -->
Witterung stark mit gefiltertem Wasser versorgt werden. Ein handelsüblicher Wasserfilter ist die ideale Lösung, um den Elfenspiegel mit verträglichem Wasser zur versorgen. Die Düngung der Pflanze sollte wöchentlich erfolgen. Wichtig ist, dass die Pflanze zwar gründlich gewässert wird, dass sie aber niemals nass steht. Auch das Besprühen der Pflanze sollte regelmäßig und nur mit temperiertem und kalkfreiem, gefiltertem Wasser erfolgen. Kurz nach der Blüte sollte die Pflanze zurückgeschnitten werden, dabei auch weitere Düngung bekommen, damit sie dann auch ein zweites Mal ausgiebige Blüten zeigt. Sehr angenehm ist übrigens, dass Schnecken den Elfenspiegel in der Regel meiden.

Dem Elfenspiegel kommen zu Gute:
  • stark gefiltertes Wasser, am besten aus dem Wasserfilter
  • wöchentliche Düngung
  • gründliche Wässerung ohne Staunässe
  • regelmäßige Besprühung mit temperiertem, kalkfreiem und gefiltertem Wasser
Überwinterung des Elfenspiegels

Generell handelt es sich beim Elfenspiegel, der botanisch übrigens auch als Nemesia bezeichnet wird, um einen einjährige Pflanze. Trotzdem kann man natürlich versuchen, die Pflanze zu überwintern. Dazu sollte die Pflanze vor dem Überwintern stark zurückgeschnitten werden. Die Ansprüche an den Überwinterungsplatz gehen dahin, dass er schon einmal sehr hell sein soll. Der Keller scheidet damit als Überwinterungsplatz für den Elfenspiegel aus. Weiterhin benötigt die Pflanze eine Höchsttemperatur von maximal 10 °C. Wichtig ist letztlich auch, dass der Überwinterungsplatz trocken ist. Sind alle diese Voraussetzungen erfüllt, kann die Überwinterung erfolgreich verlaufen.

Problematisch ist bei der Überwinterung der Pflanze, dass die gekauften Exemplare mit sogenannten Strauchmitteln versorgt sind, als Hemmstoffen, die das extrem starke Wachstum unterbinden. Das kann beim starken Rückschnitt im nächsten Frühjahr das Wachstum erheblich beeinträchtigen. Die zweite Problematik der Überwinterung geht dahin, dass sie Pflanzen besonders im Winter sehr empfindlich auf Luftfeuchtigkeit reagieren und somit auch auf Feuchtigkeitsbildung im Substrat. Das kann bei intensiver Feuchtigkeit letztlich dazu führen, dass die Pflanze den Winter nicht übersteht.

roter ElfenspiegelFür die Überwinterung benötigt der Elfenspiegel
  • einen hellen Standort
  • einen vorherigen starken Rückschnitt
  • eine ideale Temperatur von höchsten 10 °C
  • einen absolut trockenen Standort
Wissenswertes zum Elfenspiegel in Kürze

Der Elfenspiegel ist eine sehr schöne und vor allem auch üppig blühende Pflanze von Mai/Juni bis August. Wenn man die Pflanzen nach der ersten Blüte zurückschneidet, erreicht man eine Nachblüte bis in den Herbst hinein. Die Blütenrispen können 25 bis 60 cm lang werden. Um diese Erfolge zu erreichen, müssen die Ansprüche an Pflege und Standort beachtet werden. Auch in der Überwinterung benötigt der Elfenspiegel viel Fingerspitzengefühl.
  • Der Ursprung des Elfenspiegels liegt im südlichen Afrika. Er gehört zur Familie der Rachenblütler.
  • Die einjährige Pflanze gibt es noch nicht sehr lange auf dem deutschen Markt. Sie ist ein wahres Blühwunder.
  • Die weißen, gelben, orangen oder roten Blütendolden sehen in jedem Balkonkasten gut aus.
  • Es gibt zahlreiche Sorten: Zwergwüchsige Exemplare bilden dichte Blütenpolster.
  • Buschig wachsende dagegen fallen durch ihre großen, trichterförmigen Blüten auf.
  • Die Pflanzen wachsen sehr schnell und einfach zu runden, reich blühenden Blütenkugeln heran.
Standort und Wachstumsbedingungen
  • Der Elfenspiegel bevorzugt normale Gartenerde, wenn möglich mit einem pH-Wert von 6,5.
  • Der Standort sollte sonnig und warm sein.
  • Der Elfenspiegel muss vor Zugluft geschützt werden, dennoch benötigt die Pflanze reichlich frische Luft.
  • Nachttemperaturen unter 13 bis 15 °C wirken sich negativ auf das Wachstum der Pflanzen aus.
Bewässerung und Düngung
  • Der Elfenspiegel benötigt reichlich Wasser. Zum Gießen sollte nach Möglichkeit kalkfreies, temperiertes Wasser verwendet werden.
  • Auch zum regelmäßigen Besprühen der Pflanzen sollte nur gefiltertes Wasser verwendet werden. Staunässe wird nicht vertragen.
  • Eine leichte Kompostdüngung ist empfehlenswert. Temperaturen über 18 °C schränken die Blühfreudigkeit ein.
Vermehrung
  • Zwischen Februar und April wird unter Glas ausgesät. Ab Ende April kann auch ins Freie gesät werden. 
  • Die Keimdauer beträgt 2 bis 3 Wochen, ideale Keimtemperaturen liegen bei 13 bis 16 °C. 
  • Anschließend unter 12 °C und mit wenig Feuchtigkeit weiterkultivieren.
  • Samen kann man auch aus eigenen Pflanzen gewinnen. Sie müssen nur im Herbst die reifen Samen von Ihren Pflanzen ernten.