Gartenwege bauen - Ratgeber

Gartenweg anlegenDass es viele Möglichkeiten gibt, den eigenen Garten zu gestalten, wissen Gartenfans. Allein das Pflanzen und Umpflanzen verschiedener Gewächse und Blumen macht jeden Garten zu einem ganz individuellen Reich. Blumenkästen hübsch gestalten und Kübel zur Verschönerung des Eingangsbereichs und der Terrasse mit Blühpflanzen schmücken, ist für die meisten Gartenfreunde ohnehin eine willkommene Abwechslung. Dass darüber hinaus auch der Weg durch bzw. in den eigenen Garten gestaltungstechnisch Potenzial aufweist, sollte jedoch überdies nicht außen vor gelassen werden. Wer Gartenwege bauen möchte, findet mittlerweile die unterschiedlichsten Material- und Gestaltungsmöglichkeiten.

Gartenwege bauen – Holz, Stein und weitere Alternativen

Vielerorts werden Gartenwege durch das Verlegen von Natursteinen gestaltet. Insbesondere, dass diese in vielen (Hang-)-Gärten oder auf Feldwegen verfügbar sind, macht sie zu idealen Weggestaltern. Gleichzeitig schätzen viele die nicht einheitliche Größe und Struktur von Steinplatten. Natürliche Materialien, die inmitten Ihres Gartens eingesetzt werden, passen letztlich gut ins Gartenbild. Die Möglichkeit, Platten und Pflastersteine aus dem Fachhandel bzw. Baumarkt zu verlegen, ist sicher auch eine Option. Dies trifft insbesondere zu, wenn Materialien und Farben mit den für Terrasse und Einfahrt verwendeten Steinen abgestimmt worden sind und ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Viele Gartenfans ziehen grundsätzlich den Naturlook einer glatten Fläche vor. Eine naturnahe Optik entfaltet auch Holz. Um Gartenwege zu bauen, kann insoweit also auch der natürliche Rohstoff Holz verwendet werden.

Tipps und Tricks – in Eigenregie Gartenwege bauen

Wer sich für das Verlegen von Pflaster entscheidet, muss nicht zuletzt bei der Anordnung und Gestaltung einiges beachten. Pflasterideen für Terrasse, Gartenwege und Einfahrten, aber auch Anleitungen, um Steine und Platten im Kreis verlegen zu können, finden Sie bei uns. Im Ratgeber „Gartenwege bauen“ erfahren Sie darüber hinaus, wie Sie Gartenwege stilvoll beleuchten können und welche Materialien im Einzelnen für Gartenwege in Fragen kommen. Mit allerlei Hintergrundwissen im Gepäck dürfte eigentlich nichts mehr schief gehen beim Gartenwege bauen. Viel Spaß bei der Verschönerung Ihres Gartens wünscht Ihnen das Team von Hausgarten.net.
pflasternEine Zufahrt, die laufend mit dem Auto befahren wird, kann einfach mit Kies bedeckt werden, um zu verhindern, dass es dort bei Regen matschig wird. Dies hat allerdings den Nachteil, dass sich durch das Befahren mit Fahrzeugen bald Spurrillen bilden, die etwas unschön aussehen. Besser geeignet sind daher Pflastersteine aus Beton oder Natursteinen.

gartenwegJe natürlicher der Garten wirken soll, desto mehr muss bei der Gestaltung der Gartenwege überlegt werden. Was passt noch zu einem natürlichen Garten? Was sieht einfach nur künstlich aus?

pflasternEin Gartenweg aus Pflastersteinen sieht nicht nur gut aus, er sorgt auch dafür, dass man bei schlechtem Wetter trockenen Fußes durch den Garten gehen kann.
gartenwegWaschbeton ist eine besondere Art des Betons im Hinblick auf die Optik. Bei Waschbeton wird nämlich durch eine spezielle Behandlung die Gesteinskörnung sichtbar, so dass dieser Beton keine einheitliche Masse und Oberfläche darbietet, sondern uneben erscheint, während deutlich Steine, Kies oder Steinbruchstücke sichtbar sind.
pflasterAus optischen Gründen und auch deshalb, weil man trockenen Fußes über sein Grundstück schreiten möchte, werden Terrassen, Gartenwege und Einfahrten oft gepflastert.
pflasternSteine und Platten sind aktuell das Mittel der Wahl, wenn man eine Fläche im Außenbereich befestigen möchte. Sowohl als Sitzecke im Garten wie auch als Fahrzeugstellplatz kann man Steine und Platten im Freien finden.
Gartenwege sind wichtig, um sich optimal im Garten bewegen zu können. Doch bevor man einen Gartenweg anlegt, sollte man einige grundlegende Dinge beachten. Ein Gartenweg sollte stets den kürzesten Weg zum Ziel bieten, da ansonsten die Gefahr groß ist, den Gartenweg zu verlassen und eine Abkürzung zu nehmen.
GartenwegEs gibt unheimlich viele Möglichkeiten, einen Terrassenbelag oder Bodenbelag im Außenbereich zu schaffen. Schaut man sich nur einmal die Möglichkeiten der Natursteine wie Basalt, Porphyr, Granit, Marmor oder Kalk- und Sandstein an.
GartenwegBruchsteine werden als alternativer Belag für Auffahrten, Terrasse und Gartenwege immer beliebter, denn sie wirken natürlicher als perfekt und homogen geformte Steinplatten. Gerade die unterschiedlichen Größen und Formen der einzelnen Steine machen den Reiz aus.
PflasterKleinstpflaster aus Granit/Basalt wird vor allem in Einfahrten und zu repräsentativen Zwecken eingesetzt. Kleinpflaster aus Granit/Basalt verlegen ist nicht so einfach und vor allem mit sehr viel Arbeit verbunden.