Pflege und das selber Herstellen der Gartenmöbel

Gartenmöbel kann man auch selber herstellen. Handwerklich begabte Hobbygärtner überlassen nichts dem Zufall. Ausserdem sind selber hergestellte Gartenmöbel Unikate. Das kann schon das gewisse Etwas für den Garten oder für die Terrasse bedeuten. Das nötige Material gibt es entweder direkt aus dem Wald (der Länge nach halbierte Baumstämme beim Förster kann man sich erkundigen) oder aus dem Baumarkt. Werkzeug und anderes Zubehör findet man ebenfalls in den Baumärkten oder auch oft in Gartenzentren. Die Pflege der Gartenmöbel ist ein absolutes Muss für jeden Gartenbesitzer. Wer seine Gartenmöbel regelmässig pflegt, hat länger Freude daran. Die Pflege ist meist nicht aufwendig, aber nötig um die Lebensdauer der Gartenmöbel zu verlängern.

Gartenmöbel müssen gepflegt werden. Hier erfahren Sie mehr über die Pflege von Gartenmöbeln aus Holz. Ausserdem finden Sie hier Bauanleitungen zum Selbstbau von verschiedenen Gartenmöbeln. 

Aus Alt mach Neu war schon immer beliebt. Aus unansehnlichen Gartenmöbeln lässt sich meist noch ganz was schickes zaubern. Holzmöbel beispielsweise können abgeschliffen und gestrichen, lackiert oder einfach nur geölt oder gelaugt werden. Man wird die Möbel kaum wieder erkennen. Für andere Stühle, Bänke und Liegen können Hussen angefertigt werden, die dem Mobiliar ein ganz neues Aussehen verleihen.
Bei der Behandlung von Möbeln, speziell für Kindermöbel sollte man sehr auf die Verträglichkeit achten. Im Handel sind Mittel erhältlich, die als sehr kinderfreundlich bewertet wurden. Sie riechen nicht, führen nicht zu Hautreizungen und sind auch sonst nicht gesundheitsschädlich.  Wichtig ist, alle Farben, Lacke, Öle, Lasuren und derartige Flüssigkeiten nicht in Getränkeflaschen zu füllen, damit Kinder nie auf die Idee kommen, aus so einem Gefäss zu trinken. Das kann ganz gefährlich werden.

gartenmoebel9_flWer moderne Teakholzmöbel sein Eigen nennt, kann sich in der Tat glücklich schätzen. Denn Teakholz hat sich im Laufe der jüngsten Vergangenheit zu einem überaus begehrten Material für die Produktion von Möbeln für den Innen- und Außenbereich entwickelt.
renovieren-streichen6 flTeakholz ist sehr beliebt. Es hat viele gute Eigenschaften und wird gern für Gartenmöbel und auch für Terrassenbeläge genutzt. Im Prinzip muss Teakholz nicht groß gepflegt werden. Wenn man sich nicht an der silbernen Patina stört, die ohne Behandlung mit der Zeit entsteht, dann reicht das Säubern des Holzes hin und wieder aus.