Gartenmöbel

Gartenmöbel-Gruppe aus HolzWelche Gartenmöbel man sich anschafft, hängt in erster Linie vom Geschmack ab. Besonders romantisch und einladend wirken schmiedeiserne Gartenmöbel. Rustikal und nüchtern wirken dagegen Gartenmöbel aus dunklem Holz. Eine Bank aus halben Baumstämmen ist schnell selbst zusammengezimmert, und bietet Gelegenheit zu verschnaufen, unter einem großen Baum oder am Teichufer.

Unsere Kaufberatung

Hier stellen wir Ihnen bekannte Gartenmöbel vor, informieren unabhängig über deren Eigenschaften, Vor- und Nachteile der üblichen Materialien, geben Hinweise zu Aufbau, Pflege und Aufbewahrung im Winter, vermitteln Ihnen einen Überblick über die üblichen Preise und empfehlen Ihnen Online-Shops, die sich aus Sicht unserer Redaktion besonders empfehlen. Für diese Gartenmöbel-Vorstellungen beziehen wir vor allem Meinungen von Verbrauchern ein, um Ihnen eine möglichst objektive Empfehlung geben zu können.

Außerdem stellen wir viele Dekorationsgegenstände vor, wie Figuren, Brunnen, verschiedenste Beleuchtungsideen und viele mehr. Auch so nützliche Dinge wie Briefkästen, Heizungen für den Garten, Grillzubehör werden durchleuchtet.

Beliebte Materialien - exotische Hölzer

Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass Holz - abhängig von Holzart und Vorbehandlung - auch regelmäßig gepflegt werden will, soll es wetterfest und schön bleiben. Möchte man beispielsweise über die Sommerferien in Urlaub fahren, sind bei schützenden Überzügen für die Zeit der Abwesenheit durchaus angebracht. Eine sehr moderne, und dennoch klassisch anzusehende Alternative, sind Gartenmöbel aus geflochtenem Kunststoff, wie es sie nun seit einigen Jahren auf dem Markt gibt. Der Vorteil liegt in der ungeheuren Vielfalt des Designs, der durch das besonders formbare Material begünstigt wird. Diese Gartenmöbel erinnern in ihrem Design und der Farbgebung oft an Rattan- oder Bananenfasermöbel aus tropischen Ländern, und können jedem Garten ein Hauch von Südseeflair verleihen. In der Pflege sind sie sehr umgänglich; oft genügt es einfach, sie von Zeit zu Zeit mit einem Wasserschlauch abzuspritzen.

Zertifizierte Materialien - Trend zur Nachhaltigkeit

exotisches HolzEin ebenfalls in den letzten Jahren zunehmend zu beobachtender Trend sind ökologisch bewusst gekaufte und nachhaltig entworfene Gartenmöbel. Es gibt verschiedenen Zertifizierungen, die den Kauf von organisch nachhaltigen Möbeln erleichtern. Dann kann man sich beispielsweise ganz sicher sein, dass das Holz der Möbel aus nachwachsenden Wäldern stammt, und nicht aus Plantagen, die das Umweltgleichgewicht der Herkunftsländer bedrohen. Zunehmend gibt es auch Gartenmöbel, die aus recycelten Holz hergestellt sind; diese können gerade durch ihre Gebrauchsspuren einen ganz eigenen Charme entwickeln.

Aber auch andere Umweltzertifikate sind bei Gartenmöbeln interessant - solche nämlich, die gewährleisten, dass das Möbel mit rein natürlichen Substanzen gestrichen, lasiert, lackiert und wetterfest gemacht wurde. Dies ist besonders relevant, wenn Kleinkinder oder Haustiere im Garten spielen, die in engen Kontakt mit den Möbeln kommen können. Da empfiehlt es sich oft, noch unbearbeitete Gartenmöbel zu erwerben, und diese dann nach eigenen Wünschen zu gestalten - hier hat man dann die freie Auswahl an Pflege- und Verschönerungsprodukten auf vollkommen natürlicher Basis. Schön sind dabei zum Beispiel weiße Lasierungen, die etwa Fichtenmöbeln einen leichten, skandinavischen Touch verleihen. Dazu passen schön im Garten aufgestellte Springbrunnen und Wasserspiele, um eine marine Atmosphäre zu schaffen.

Retro im Garten

Gartenzwerg als DekorationAuch im Gartenbaudesign ist immer mal wieder eine Retrowelle angesagt. So hat nicht nur der gute alte Gartenzwerg in den letzten Jahren zurück in die Beet gefunden, auch so wunderschöne Einzelstücke wie Hollywoodschaukeln oder Strandkörbe sieht man zunehmend in Gärten. Diese sollten natürlich einen ganz besonderen Ehrenplatz bekommen, aber immer noch in Hörweite des restlichen Gartenmobiliars stehen, um Gespräche zu ermöglichen. Kauft man später solche Einzelteile zu schon vorhandenen Möbeln hinzu, kann man mit einem einheitlichen Stoffdesign der Kissenbezüge dennoch ein homogenes Gesamtbild schaffen. Auch die eine Weile lang als eher altmodisch betrachteten Rosenspaliere und verschnörkelten Rankbögen sind wieder im Kommen, genauso wie überhaupt die Idee des Englischen Gartens mit vielen Blumeninseln und Rosenstöcken. Dazu passen besonders schön unter Bäumen aufgestellte Bänke aus geschwungenem Holz oder dekorreichem Metall.

Wer zum Herbst hin über eine zusätzliche Beleuchtung seines Gartens nachdenkt, kann laue Sommerabende für sich noch ein wenig verlängern. Die Auswahl reicht von natürlichem Licht, wie Fackeln, Lampions und Feuerstellen aus Gusseisen, über fest in die Erde eingebrachte Einzelstrahler, die den Weg weisen und Akzente setzen. Schön ist eine Kombination aus Beidem: So kann das elektrische Licht dezent aus dem Hintergrund – versteckt in Büschen und am Wegesrand – für eine Grundbeleuchtung sorgen, während mit in Bäumen aufgehängten Laternen und Feuerschalen stimmungsvolle Nuancen gesetzt werden.

Mehr zu Gartenmöbeln und vielem Gartenzubehör erfahren Sie auf den folgenden Seiten.
gartenbank-metallBänke im Garten sind ausgesprochen praktisch. Am Gartentisch geben sie vielen Menschen Sitzplätze, an anderen Stellen im Garten schaffen sie romantische Ruheplätze.
gartenmoebelIn Hollywoodschaukeln dürfen auch die Erwachsenen mal schaukeln und die beruhigende Wirkung der leichten Bewegung genießen. Früher fanden sich solche Schaukeln in zahlreichen Gärten, doch auch heutzutage sind noch viele verschiedenen Varianten erhältlich, die sich dem aktuellen Zeitgeschmack angepasst haben.
biergarten-gartenmoebel-gartenstuhlTypische Möbel in einem Biergarten sind die langen Bierzeltgarnituren, daneben gibt es aber auch einzelne Stühle, Bänke und Tische, mit denen sich auch im heimischen Garten ein kleiner Biergarten und ein lauschiges Eckchen zum Plaudern einrichten lässt.
senioren-park-bankParkbänke findet man oft in städtischen Parks. Sie eignen sich aber auch für den heimischen Garten. Park- und Gartenbänke sind eigentlich gleich.
gartenmoebelGartenmöbel werden von einigen Herstellern direkt ab Fabrik verkauft, wodurch sich der Preisaufschlag für die Groß- und Einzelhändler einsparen lässt.

gartenmoebelOutdoormöbel sind Möbel für den Außenbereich, also für Balkon, Terrasse, Garten, aber z.B. auch für das Campingabenteuer. Outdoormöbel müssen witterungsbeständig sein, sonst sind sie nur unter schützenden Dächern nutzbar.

gartenbank-holz-blumenkuebelGartenbänke aus Holz gibt es als 2- oder 3-Sitzer, mit oder ohne Rückenlehne, als typische Friesenbank oder auch in der runden Form als Baumbank.
gartenmoebelEine Gartenbank findet man in vielen Gärten. Wer sich eine anschaffen möchte, steht häufig vor der Frage, welcher Qualität die geeignetste ist. Viele entscheiden sich für Holz. 
garten-mosaikBänke aus Natursteinen wie Granit werten den Garten auf und halten ewig. Sie werden meist noch in Handarbeit hergestellt, in der preisgünstigen Variante gibt es sie aber auch aus einem Gemisch aus gemahlenem Stein und Beton, das in eine Form gegossen wird.
rasen-bankDie Gartenbank dient entweder unter einem Baum im Garten als schattiger Ruhepol oder kann auch  an der Westfront des Hauses als Sonnenbank genutzt werden.
Kissen und Auflagen für die Gartenmöbel sollten möglichst nicht auf den Stühlen bleiben, wenn sie nicht benutzt werden, weil sie die nächtliche Feuchtigkeit aufnehmen und nur unnötig staubig und schmutzig werden.
haengematteIn einer Hängematte zu liegen, ist sehr entspannend, weil sie sich dem Körper genau anpasst und wie eine Wiege ein wenig schaukelt.
haengematteWem die Bäume fehlen, um eine Hängematte dazwischen aufzuhängen, der kann sich eine Hängematte mit Gestell kaufen, die sich flexibel an jeder Stelle im Garten oder auf dem Balkon aufstellen lässt.
garten-partyGartenbars und Theken gibt es in sehr verschiedenen Größen. Kleine Bars lassen sich zu einem Schrank zusammenklappen und passen daher gut auf die Terrasse. Etwas größere Modelle haben bisweilen sogar ein Dach und sollten am besten frei im Garten stehen.
markiseNicht jeder darf oder möchte Löcher in die Hauswand bohren, um eine Markise zu befestigen. Für diese Fälle gibt es die Klemmmarkisen, die zwischen dem Boden und der Decke eingeklemmt werden und dadurch ohne Bohren und eine Verschraubung auskommen.
skulptur-engelWer einen Garten hat, möchte ihn gerne individuell verschönern. Aber nicht jeder Mensch mag Gartenzwerge, oder er mag sie zwar, aber der Nachbar hat schon alle besonders witzigen Modelle im Garten stehen.

gartenfigur-engelEin Garten ohne Schmuck ist nichts für Menschen, die ihr Heim gerne dekorieren. Eigentlich ist er auch nichts für gesellige Menschen, die witzige oder elegante Gartendekoration liefert ja schon den halben Gesprächsstoff bei der Gartenparty.

terracotta-blumenkastenTerracotta ist im eigentlichen Sinne unglasierte Keramik, manchmal werden damit aber auch Produkte bezeichnet, die nur die typisch erdige und rötliche Farbe des Tons haben. Übersetzt bedeutet der Begriff Terracotta gebrannte Erde.
terracottaTerrakotta ist einer der ältesten Werkstoffe der Menschheit, die auch heute noch verwendet werden. Vor allem in der Antike und während der Renaissance wurden aus Terrakotta Gefäße und Skulpturen hergestellt.
pflanzungPflanzschalen gibt es in vielen Größen und Formen, mit oder ohne Standfuß. In den etwas größeren Schalen lassen sich mit verschiedenen Pflanzen sehr schöne Blumenarrangements gestalten.
terrasseWas bringen die schönsten Gartenmöbel, wenn man nicht bequem auf ihnen sitzt? Direkt auf dem harten Holz oder Plastik zu sitzen, ist nicht unbedingt jedermanns Sache.

Italienische Gartenmöbel aus Eisen & Rattan

Italienische Möbel haben einen guten Ruf. Sie sehen schick aus, sind dabei noch praktisch und funktionell. Bei Gartenmöbeln ist es nicht anders. Es finden die verschiedensten Materialien Verwendung. Oft sind die Möbel recht filigran, sehen leicht und luftig aus.
Viele italienische Gartenmöbel zeichnen sich dadurch aus, dass man sie In- und Outdoor verwenden kann. Das ist typisch für die Südländer. Sie stellen ihr Wohnzimmer in der warmen Zeit in den Garten und verbringen ihr Leben im Freien. Eine gute Marke, die dies widerspiegelt ist RODA.

gartenmoebel8 flVorteile italienischer Gartenmöbel
  • immer etwas besonders
  • meist leicht und transparent
  • gut miteinander zu kombinieren
  • oft völlig anders von der Form her
  • viele verschiedene Materialien möglich
  • freundliche Farben, oft in Trendfarbe weiß
  • im Garten, aber oft auch im Wohnzimmer nutzbar
  • oft werden zu Eisen und Rattan edle Materialien verarbeitet (Marmor, Travertin zu Eisengestell)
  • manchmal von weltbekannten Designern entworfen
  • erinnern an einen Urlaub im Süden
  • völlig anderes Design
  • meist sehr gute Qualität
  • außergewöhnlich
Nachteile italienischer Gartenmöbel
  • oft recht hochpreisig, manchmal auch richtig teuer
  • oft schwer zu bekommen
  • Natürliches Rattan ist nicht für den Dauereinsatz im Freien geeignet. Polyrattan ist aber ein sehr guter Ersatz.
Preise

Die Preise können verschieden sein. Wenn man deutsche Markenware nimmt, sind sie ähnlich.
  • Ein Stuhl liegt in der Regel zwischen 70 und 120 Euro. Natürlich gibt es auch wesentlich teurere.
  • Die Tische beginnen bei etwa 150 Euro. Wer sich natürlich für einen Marmortisch mit Intarsien entscheidet, muss mindestens mit 1.000 Euro rechnen, bekommt dafür aber auch ein absolutes Schmuckstück, welches in der Nachbarschaft seinesgleichen sucht.
  • Bei Gartenliegen gibt es ganz ausgefallene Modelle. Die einfachen kosten etwa ab 300 Euro. Liegen über 1.000 Euro sind aber keine Seltenheit.
  • Ganze Sitzgruppen sind eher selten. Man kombiniert und setzt zusammen, was einem gefällt.
Hersteller und Händler

Man findet zwar im Internet viele Beiträge zu „Italienischen Gartenmöbeln“, aber nicht alle halten, was sie versprechen. Wunderschöne Gartenmöbel kann man unter www.klopfsteingaerten.ch/index.php/gartenmoebel anschauen. Diese Auswahl an Möbeln ist recht repräsentativ dafür, was alles möglich ist. Allerdings ist es eine Schweizer Seite. Empfehlenswert ist www.arredaclick.com/de/gartenmobel, hier überzeugen Formen, Farben und Angebote. Der Unterschied zwischen deutschen und italienischen Gartenmöbeln ist deutlich erkennbar, sowohl an den Formen, als auch an den Farben. Wer etwas andere Gartenmöbel sucht, wird hier seine Freude haben.
www.mirabeau-versand.de/moebel/gartenmoebel.html bietet nicht ganz so ausgefallene italienische Gartenmöbel für Leute, die es nicht ganz so extravagant mögen.
Ansonsten kann man italienische Gartenmöbel auch beim Fachhändler kaufen. Oft haben diese nicht all zu viel Auswahl, man kann aber Kataloge einsehen und dort auswählen. Die größte Auswahl hat man einfach im Internet.

Fazit

Italienische Gartenmöbel sind etwas für Menschen, die es ausgefallen und farbenfroh lieben. Wer es sich traut, kann es ruhig einmal mit italienischem Design versuchen. Die Qualität ist fast durchweg sehr gut. Erleben Sie einen kleinen Urlaub auf ihrer Terrasse!

Gartenmöbel aus Gusseisen

Gartenmöbel aus Gusseisen sind in verschiedensten Designs erhältlich. Oft sind sie sehr geschwungen und nostalgisch gestaltet. Häufig sieht man auch Materialmixe, das Stuhl- oder Tischgestell ist aus Gusseisen, die Sitz- und Rückenfläche aus Holz und die Tischplatte aus Glas oder Mosaik. Allen eigen ist, das sie sehr stabil und wetterfest sind. Beliebt sind Möbel im englischen Stil, im antiken Renaissance-Stil oder aber die einfachen Biergartenstühle und Tische. Gusseisenmöbel sind zu unterscheiden von Schmiedeeisenmöbeln. Beide sind ähnlich haltbar, aber ansonsten recht unterschiedlich.

Vterrasse9 florteile von Gartenmöbeln aus Gusseisen
  • haltbar
  • pflegeleicht
  • schwer, fallen bei Wind nicht um oder werden im Garten umhergeweht
  • witterungsbeständig
  • ganzjährig im Freien nutzbar
  • viele verschiedene Designs erhältlich, von rustikal,  über historisch bis modern
  • oft in Kombination mit anderen Materialien erhältlich, meist Holz oder Kunststoff in Holzoptik
Nachteile von Gartenmöbel aus Gusseisen
  • unter Umständen sehr schwer, schlecht zu transportieren oder umzustellen
  • Material muss hin und wieder behandelt werden (Rostschutzmittel)
  • ohne Auflagen sind Stühle und Bänke recht hart und unbequem
Preise

Die Preise richten sich danach, ob die Möbel aus industrieller Massenfertigung stammen, oder von Kunsthandwerkern geschaffen wurden.
  • Eine Parkbank, mit Gusseisengestell und Holzsitz- und Rückenfläche gibt es schon ab etwa 50 Euro.
  • Eine ähnlich aussehende Bank kann aber auch schon mal 2.500 Euro kosten (www.exclusivgarten.de/produkte/gartenmoebel/gardeluxe/bnke-aus-gusseisen.html)
  • Bei den Stühlen schwanken die Preise zwischen 40 und 300 Euro, je nachdem, ob man sich für Standard oder Spitzenklassemöbel entscheidet.
  • Eine Sitzgruppe, bestehend aus einem runden Tisch mit einem Durchmesser von gut 60 cm und zwei Stühlen ohne Armlehnen ist schon ab 120 Euro erhältlich, kann aber auch deutlich teurer sein.
Hersteller und Händler

Das größte Angebot, also die meiste Auswahl an Gartenmöbeln aus Gusseisen hat man im Internet. Hier kann man Angebot und Preis gut miteinander vergleichen. Viele der preiswerteren Gusseisenmöbel stammen inzwischen aus China. Wer größere Mengen kaufen möchte, der wird unter www.german.alibaba.com/products/cast-iron-garden-furniture.html gut bedient. Ansonsten bieten der Edinger-Shop www.gartenmoebel.edingershops.de und eBay  zahlreiche Gusseisengartenmöbel.

Wer nicht im Internet suchen möchte, findet Gusseisenmöbel überall dort, wo es Gartenmöbel gibt, im Bau- und Gartenmarkt, in Fachmärkten, in Gartenabteilungen von Möbelhäusern, bei Gartenmessen und -ausstellungen oder im Versandhaushandel (Kataloge).

Fazit

Gartenmöbel aus Gusseisen passen in fast jeden Garten. Man muss sich entscheiden, ob man vom Stil her eher auf moderne, verschnörkelte oder zeitlose Möbel steht. Die Auswahl ist groß. Bei den Farben überwiegen grün, grau und weiß, aber grundsätzlich sind fast alle Farben möglich. Die Preise sind recht unterschiedlich, meist nicht ohne Grund. Man findet allerdings auch gute Qualität, ohne Tausende von Euros ausgeben zu müssen.

Tipps der Redaktion
  1. Bei Lieferung auf die Versand- bzw. Lieferkosten achten! Die können erheblich sein.
  2. Gute Pflege sorgt dafür, dass die Möbel viele Jahre ansehnlich bleiben.
  3. Die Möbel können ganzjährig im Freien verbleiben. Es empfiehlt sich aber, sie während des Winters einzustellen oder zumindest geschützt und abgedeckt zu „parken“.

Gartenmöbel aus Eucalyptus (Eukalyptus)

Eucalyptusholz ist sehr hart und widerstandsfähig. Es eignet sich gut für Gartenmöbel. Da es in Europa keine Eucalyptusbäume gibt, muss das Holz eingeführt werden. Wichtig dabei ist, dass es aus kontrolliertem Anbau stammt. Dafür gibt es Zertifikate, die man sich zeigen lassen sollte.
Inzwischen gibt es viele Angebote an Eucalyptusmöbeln. Sie sind sehr beliebt, vor allem bei Menschen, die es etwas exklusiver mögen und nicht die Möbel wollen, die auch bei Nachbars auf der Terrasse stehen.

gartenmoebel9 flVorteile von Gartenmöbeln aus Eucalyptus
  • der schöne, leicht rötliche Farbton des Holzes
  • sehr witterungsbeständig, vor allem, wenn das Holz imprägniert wurde
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile von Gartenmöbeln aus Eucalyptus
  • oft recht schwer
  • Das Holz bekommt beim Wachsen manchmal kleine Risse. Sind diese im Möbel vorhanden, werden sie mit der Zeit größer und sichtbar.
  • Werden die Möbel mit Eucalyptusöl behandelt, kann es auf dem Boden, auf welchem sie stehen, braune Flecken geben (kommt natürlich auf das Bodenmaterial an).
  • Imprägnierung trägt mit der Zeit ab und muss regelmäßig erneuert werden.
  • Ohne Imprägnierung können Pilzsporen eindringen. Es kommt zu Stockflecken, Blaufäule oder ähnlichem.
Preise

Bis vor einigen Jahren waren Möbel aus Eucalyptusholz noch ziemlich teuer. Inzwischen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber sehr gut. Allerdings gibt es oft große Preisunterschiede, weshalb ein Vergleich fast immer nützlich ist.
  • Ein Balkonset, bestehend aus zwei Klappstühlen ohne Armlehne und einem kleinen Tisch (70 x 70 cm) gibt es schon ab 80 Euro.
  • Ein Hochlehner-Klappsessel, mehrfach verstellbar ist ab etwa 65 Euro zu haben.
  • Eine Gartenliege, rollbar, mehrfach verstellbar kostet ab etwa 160 Euro.
  • Einen Tisch, 150 x 85 cm erhält man ab gut 100 Euro.
Hersteller und Händler

Inzwischen bekommt man Gartenmöbel aus Eucalyptusholz manchmal sogar im Baumarkt. Eine größere Auswahl hat man aber beim Fachhändler für Gartenmöbel. Die meisten Angebote findet man aber nach wie vor im Internet. Hier kann man in Ruhe vergleichen, nur Probesitzen ist nicht möglich. Bei Bestellung im World Wide Web ist aber auf die Lieferkosten zu achten. Da gibt es große Unterschiede. Anbieter wie Amazon liefern kostenlos, andere verlangen 50 Euro und mehr.
  • Eine ordentliche Auswahl findet man bei www.amazon.de unter Garten › Garteneinrichtung › Gartenmöbel & Auflagen › Gartenmöbel-Sets › Holz › Eukalyptus ›
  • Unter www.gartenmoebel-express.de/eukalyptus-gartenmoebel.html gibt es etwas höherpreisige Modelle.
  • Empfehlenswert ist auch der Edinger-Shop unter www.gartenmoebel.edingershops.de/Gartenmoebel-Holz/Eukalyptus-Gartenmoebel
Die Preise können recht unterschiedlich sein. Immer vergleichen!

Fazit

Gartenmöbel aus Eucalyptus sehen gut aus, sind recht witterungsbeständig und pflegeleicht. Sie überzeugen durch ihr Aussehen und die meist fairen Preise. Im Winter und bei Dauerregen sollte man sie nicht ungeschützt draußen stehen lassen, aber ansonsten sind sie nicht anspruchsvoll. Wenn man das Holz ein- bis zweimal im Jahr mit dem entsprechenden Pflege- und Imprägniermitteln behandelt, hat man viele Jahre Freude an diesen Gartenmöbeln.

Tipps der Redaktion

  1. Sollen die Möbel behandelt werden, müssen sie absolut trocken sein! Mit Schleifpapier abschleifen und mit Holzpflegeöl einölen. Dieses sollte biozid/fungizid sein (Baumarkt).
  2. Die Möbel nicht ständiger Feuchtigkeit aussetzen! Im Winter trocken und kühl lagern!
  3. Sobald Wasser nicht mehr von der Holzoberfläche abperlt, Möbel einölen!
  4. Bei neuen Eucalyptusmöbeln kommt es anfangs zu leichten Auswaschungen von Holzpigmenten. Mit Seifenlauge und Bürste lassen sich diese Flecken in der Regel leicht entfernen.
  5. Bei der Überwinterung die Möbel auf ebenen Boden stellen, damit sie sich nicht verziehen!

Gartenmöbel & Möbel für die Gastronomie

Gartenmöbel und Möbel für die Gastronomie müssen in erster Linie zweckmäßig sein. Darüber hinaus sollen sie aber auch bequem sein, denn die Gäste sollen ja länger bleiben und Umsatz bringen. Wichtig ist immer auch, dass sie pflegeleicht sind, gut aussehen und nach Möglichkeit stapel- oder zusammenklappbar, damit sie bei Nichtgebrauch nicht so viel Platz wegnehmen. Das sind ziemlich viele Anforderungen. Es gibt allerdings wirklich viele gute Gartenmöbel und Möbel für die Gastronomie, welche die meisten oder sogar alle dieser Kriterien erfüllen. Verschiedenste Materialien sorgen für ein vielfältiges Angebot.

tischdekoration-herbst flAnforderungen an Möbel und Gartenmöbel für die Gastronomie
  • einigermaßen bequem (dabei muss man unterscheiden, ob die Möbel für einen Biergarten oder ein Eiscafe gedacht sind)
  • witterungsbeständig
  • gut miteinander kombinierbar
  • pflegeleicht
  • nach Möglichkeit so beschaffen, das man die Möbel mit einer Kette oder ähnlichem abschließen kann, um sie vor Diebstahl zu sichern
  • strapazierfähig
  • abwaschbar
  • Bezüge abnehmbar und waschbar
  • Zeitlose Möbel sind empfehlenswerter als auffällige und supermoderne
  • von der Farbe und vom Design passend zur Einrichtung (je nachdem, welches Restaurant, Biergarten oder Imbiss)
  • nicht zu teuer
  • zweckmäßig
  • funktional
  • ideal ist, wenn sie für den Innen- und Außenbereich geeignet sind
Nachteile, die Möbel und Gartenmöbel für die Gastronomie haben können
  • Biergartengarnituren sind ohne Kissen oft sehr unbequem. Die Stühle sind hart, die Bänke haben keine Lehne. Biergartenfans macht das aber nichts aus.
  • Die einfachen Kunststoffmöbel sehen oft billig aus. Viele halten sie nicht mehr für zeitgemäß.
  • Bequeme, gut aussehende und pflegeleichte Möbel  (z.B. aus Polyrattan) sind oft teuer oder zumindest teurer als andere.
  • Das Design ändert sich oft. Wenn man nach einem oder zwei Jahren etwas nachkaufen möchte, sind die Teile nicht mehr erhältlich.
Preise

Die Preise richten sich nach dem Anbieter. Sie ähneln denen im freien Verkauf. Professionelle Gastronomieeinrichter haben natürlich einen Aufschlag gegenüber denen, welche die Möbel selbst herstellen.
  • Bei professionellen Gastronomieausrüster kostet ein Biergartenstuhl aus verzinktem, pulverbeschichteten Stahl (Gestell) und Kunststoffleisten, in Holzoptik, ohne Armlehnen, dafür klappbar, gut 60 Euro.
  • Ein entsprechender Tisch, 150 x 80 cm kostet etwa 160 Euro.
  • Ähnliche Stühle bekommt man aber auch schon für den halben Preis. Auch die Tische sind deutlich preiswerter.
  • Auch bei den Gastronomiemöbeln gilt: Preise vergleichen!
biergarten flHersteller und Händler

Wer Gastronomiemöbel kaufen möchte, aber nicht in der Branche arbeitet bzw. selbständig ist, kann nicht alle Angebote wahrnehmen. Manche sind nur für die Betreiber. Man muss einen Nachweis erbringen. Vielen Händlern ist es aber gleich, wer ihre Ware kauft. Natürlich wollen sie lieber größere Mengen abstoßen, aber sie sind auch dankbar, wenn sie Restposten und ähnliches an den Mann bringen können. Anderen ist es zu viel Aufwand, für einen Tisch und sechs Stühle tätig zu werden. Immer gilt, Fragen kostet nichts.
  • Ein großes Angebot für jedermann bietet der Edinger-Shop unter www.gartenmoebel.edingershops.de/Gastronomie-Gartenmoebel
  • www.goin.de bietet eine große Auswahl verschiedenster Möbel und Gartenmöbel für den Gastronomiebedarf
  • Wer Rattanmöbel bevorzugt, wird sicher unter www.rattanshop24.de etwas passendes finden.
Ansonsten gibt es natürlich Einkaufsmöglichkeiten für Selbständige auf dem Gebiet der Gastronomie. Dort kommt man aber nur mit entsprechender Legitimation hinein.

Fazit

Gastronomiemöbel für den Garten ähneln oft ganz normalen Gartenmöbeln. Manchmal sind aber auch ausgefallene Modelle dabei, die man sonst nicht bekommt. Bei den Angeboten und auch bei den Preisen gibt es große Unterschiede. Achten muss man darauf, ob die Möbel für jeden erhältlich sind, oder nur für Gastronomen.  Ansonsten kann man sich ruhig unter diesen Möbeln umsehen, wenn man auf der Suche nach passenden Sitzmöglichkeiten für den heimischen Garten ist.

Gartenmöbel in weiss - Trend: weisse Gartenmöbel

Weiß ist die absolute Trendfarbe. Egal, ob Autos, Möbel für Wohnräume oder den Garten, Mode, Accessoires, weiß leuchtet einem von überall entgegen. Ein Wunder ist das nicht, schließlich steht die Farbe weiß für Unschuld, Schlichtheit, Leichtigkeit, Licht, Frische und Sauberkeit.
Gartenmöbel in weiß wirken immer ein bisschen wie Frühling, dabei aber elegant und auch zart. Weiße Möbel passen eigentlich überall hin. Speziell für kleine Gärten sind sie ideal geeignet.

gartenstuhl-kunststoff flVorteile von weissen Gartenmöbeln
  • aus unterschiedlichen Materialien erhältlich (Holz, Polyrattan, Kunststoff, Metall und anderen)
  • wirken elegant und leicht
  • sind neutral, passen überall dazu
  • lassen sich gut mit farbigen Accessoires kombinieren
  • große Leuchtkraft
  • in der Regel leicht zu reinigen
  • lackiertes Holz ist lange haltbar, weißes Metall natürlich auch
  • Besonders elegant wirken weisse Loungemöbel aus Polyrattan mit dicken Polstern, entweder ebenfalls in weiss oder aber auch farbig.
  • große Auswahl an Gartenmöbeln, vom Kinderstuhl bis zur Hollywoodschaukel
Nachteile von weissen Gartenmöbeln
  • man sieht Schmutz schneller und besser
  • müssen öfters mal gereinigt werden
  • weisse Polster verschmutzen recht schnell
Preise

Die Preise für weisse Gartenmöbel richten sich natürlich nicht nach der Farbe, sondern nach dem Material derselben.
  • Eine Sitzgruppe aus Holz, bestehend aus zwei Sesseln, einer Bank und einem Tisch kostet beispielsweise 600 Euro (Neckermann)
  • Eine Sitzgruppe aus Kunststoff, ein runder Tisch ( Durchmesser 100 cm) und 4 Hochlehner mit verstellbarer Rückenlehne plus 4 passender Auflagen kostet etwa 200 Euro (Otto)
  • Polyrattanmöbel sind teurer. Es gibt aber immer wieder günstige Angebote. Eine Sitzgruppe, bestehend aus einem Sofa, zwei Sesseln und einem Tisch mit Glasplatte ist ab etwa 1.000 Euro zu haben ( Rattan-Profi).
  • Ein kleiner runder Tisch und zwei Stühle aus Aluguss kosten etwa 150 Euro (Amazon).
  • Ein Gartenstuhl aus Aluminium kostet etwa 80 Euro (Edingershop).
gartenmoebel5 flHersteller und Händler

Die meiste Auswahl an weissen Gartenmöbeln hat man zweifellos im World Wide Web. Je nachdem, für welche Qualität man sich entschieden hat, kann man gezielt aussuchen. Ansonsten bekommt man die Möbel natürlich in Bau- und Gartenmärkten, Fachmärkten für Gartenbedarf, auf Gartenausstellungen und -messen und auch in Möbelmärkten, meist in speziellen Gartenabteilungen. Gute Internetadressen hierfür sind:
  • www.gartenmoebel.edingershops.de
  • www.loungedreams.com
  • www.gartenmoebel.de
  • www.strandkorb-garten.de
Fazit

Gartenmöbel in weiss sind zeitlos und elegant. Sie passen in jeden Garten und zu den meisten Haustypen. Bei weißen Möbeln kann man mit Auflagen ist Pastell oder aber auch in kräftigen Farben oder aber mit Mustern schöne Akzente setzen. Weiß ist etwas empfindlich, man sieht jeden Fleck, jeden Kratzer. Die meisten weissen Möbel sind aber leicht zu reinigen und auch sonst recht pflegeleicht. Mit Gartenmöbeln in weiss kann man nichts falsch machen und liegt voll im Trend.

Tipps
  1. Weisse Polster sollten waschbare Bezüge haben. Noch besser sind abwaschbare Oberflächen.
  2. Vorsicht beim Umgang mit Reinigungsmitteln. Sie dürfen die Oberfläche nicht angreifen oder zerkratzen!
  3. Weisse Kunststoffmöbel lassen sich sehr gut mit SIDOL Kunststoff-Reiniger säubern. Das Mittel entfernt starken Schmutz schonend.
  4. Schon etwas angegraute, ehemals weisse Gartenmöbel bekommt man mit Chlor Bleichlauge flüssig (etwas verdünnt) wieder strahlend weiss.

Lesen Sie auch: Rattanmöbel, Polyrattan

Gartenmöbel aus Robinie (Robinienholz): Robuste Robiniengartenmöbel

Die Robinie stammt ursprünglich aus Amerika, wird aber schon seit Hunderten von Jahren in Europa angebaut. Robinienholz ist sehr robust und haltbar. Die Eigenschaften des Robinienholzes kann man mit denen von Teakholz vergleichen. Wer kein Tropenholz verwenden möchte, für den ist Robinienholz eine sehr gute Alternative. Als einziges europäisches Holz ist es resistent gegen Pilze und Insektenbefall.

gartenmoebel2 flVorteile von Gartenmöbeln aus Robinie
  • lange haltbar
  • wenig pflegebedürftig
  • einziges europäisches Holz der Resistenzklasse 1
  • resistent gegen Pilze und Insektenbefall
  • fast unverrottbar
  • extrem witterungsbeständig
  • sehr hart und belastbar
  • bekommt ähnlich wie Teakholz eine silbrige Patina
  • sehr schöne warme Farbe
  • lebendige Maserung
  • meist gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • ökologisch in der Regel unbedenklich
  • Lebensdauer bei Erdberührung 15 bis 30 Jahre, ohne Erdberührung noch länger
Nachteile von Gartenmöbeln aus Robinie
  • Wer die Farbe erhalten möchte, muss etwa zweimal im Jahr mit farbloser Holzlasur behandeln!
  • Robinienstämme sind nicht sonderlich dick. Wenn man Gartenmöbel sehr rustikal mag, also aus geteilten Stämmen, wirkt so ein dünner Stamm nicht.
  • schwer zu bearbeiten
Preise

Die Preise können recht unterschiedlich sein. Im Durchschnitt muss man für einen Hochlehner mit Armstützen mit an die 100 Euro rechnen. Ein Tisch, 150 x 90 kostet an die 300 Euro, zum Ausziehen noch einmal 100 Euro mehr. Eine Zweisitzerbank liegt bei etwa 200 Euro (alle Preise vom Fachhändler). Im Bau- und Gartenmarkt bekommt man die Möbel manchmal günstiger, vor allem im Schlussverkauf, wenn die Lager geräumt werden.

Hersteller und Händler

Die größte Auswahl an Gartenmöbeln aus Robinie hat man im Internet. Hier bieten viele Hersteller ihre Möbel direkt an, man spart so den Zwischenhändler. Interessante Angebote auf: www.iter-moebel.com, , www.holzimgarten.de sowie www.memo.de/Alles_fuer_die_Gartensaison.memo?groupId=2415&page=group.jsp.  Schnäppchen gibt es immer mal wieder bei eBay.
Ansonsten findet man Robinengartenmöbel im Bau- und Gartenmarkt, beim Fachhändler für Gartenmöbel, manchmal in Möbelhäusern mit angeschossenem Gartenmarkt und bei Gartenausstellungen und –messen.

gartenmoebel9 flFazit

Gartenmöbel aus Robinie sind etwas für Gartenbesitzer, die sich nicht am Raubbau der Tropenwälder beteiligen wollen, aber trotzdem robuste, schöne, langlebige und pflegeleichte Möbel suchen. Robinien wachsen in Europa, stammen aus nachhaltigem Anbau und das Holz ist sehr gut für Gartenmöbel geeignet. Es gibt sicherlich billigere Möbel, aber Robinie ist sehr hart und schwer zu bearbeiten, wodurch der höhere Preis gerechtfertigt ist. Wer sparen möchte, sollte nach Schnäppchen suchen. Im Sommerschlussverkauf sind immer einige zu machen.

Tipps
  1. Beim Online-Kauf auf Versandkosten achten. Die können erheblich sein.
  2. Auf gute Verarbeitung achten! Die Oberflächen müssen ganz glatt sein.
  3. Gute Pflegemittel für Robinie verwenden! Ideal ist farbloses Holzöl, da kommt die Maserung am besten zum Vorschein.

Lesen Sie auch:  Gartenliegen, Deckchairs, Teakholzmöbel.

Abdeckplane für Gartenmöbel

Abdeckplanen sind besonders für die großen Gartenmöbel geeignet, die sich schlecht transportieren lassen oder für die nirgends Platz ist.

abdeckung-plane-spargelanbau-spargel_flHierzu gehören die Hollywood-Schaukel, große Gartenliegen, aber auch Gartenstühle und Tische, die nicht eingeräumt werden können oder sollen.


Vorteile der Abdeckplanen für Gartenmöbel


Mit einer guten Abdeckplane können die Gartenmöbel das ganze Jahr über im Freien bleiben und werden nur im Winter und in Zeiten mit anhaltend schlechtem Wetter abgedeckt, um sie vor Regen und besonders auch vor der UV-Strahlung der Sonne zu schützen.

  • Neben den Gartenmöbeln können mit den Planen aber auch Spielgeräte, der Swimming-Pool, der Grill, das Brennholz und vieles anderes abgedeckt werden, das im Winter einen Schutz benötigt. Eine große Plane bedeckt eine ganze Sitzgruppen, sodass es nicht viel Mühe macht, sie im Winter vor Frost, Regen und Sonne zu schützen.
  • Abdeckplanen sind entweder rund oder viereckig. Sie sind nicht für bestimmte Möbel zugeschnitten und können daher variabel eingesetzt werden. Zur Abdeckung von ganzen Sitzgruppen gibt es Abdeckplanen, die die Form eines Quaders haben und dadurch auch an den Seiten einen guten Schutz bieten.
  • Die Planen bestehen aus Kunststoff, das sehr robust und witterungsbeständig ist. Meist sind sie grün, sodass sie im Garten kaum auffallen und können, wenn sie schmutzig geworden sind, einfach mit Wasser und eventuell etwas Spülmittel gesäubert werden.
  • Durch Ösen, die sich an den Rändern der Abdeckplane befinden, kann die Plane festgebunden werden, sodass sie die Möbel optimal schützt und bei Wind nicht weggeweht wird.
  • In einer Aufbewahrungstasche kann die Abdeckplane während der Freiluftsaison aufbewahrt werden, damit sie sauber bleibt und vor allem keine Risse bekommt.

Nachteile der Abdeckplanen


Abdeckplanen bieten zwar einen guten Schutz für die Möbel, sie sind aber nicht unbedingt die eleganteste Lösung. Deshalb gibt es spezielle Schutzhüllen für Gartenmöbel, die optisch etwas ansprechender sind und den Garten auch im Winter noch gut aussehen lassen.

  • Abdeckplanen sehen im Garten nicht wirklich gut aus. Mit ihnen wirkt der Garten schnell ein wenig wie eine Baustelle. Obendrein sammelt sich auf der Plane auch noch Wasser und Schmutz.
  • An den Seiten und im unteren Bereich kann schnell ein Stück frei bleiben, sodass die Möbel nicht optimal geschützt sind.
  • Wenn sich feuchte Luft unter der Plane sammelt, kann es zu Flecken auf den Möbeln kommen. Besonders Holzmöbel sind durch angestaute Luftfeuchtigkeit gefährdet.
  • Sehr schwere Planen sind zwar besonders robust und haltbar, aber auch sehr teuer. Im Vergleich mit diesen Produkten könnten richtige Schutzhüllen für die Gartenmöbel eventuell noch günstiger sein.

Preise


Abdeckplanen gibt es in vielen verschiedenen Abmessungen, eine Plane von 4 x 5 Metern kostet etwa 20 bis 30 Euro. Ein Seil, das durch die Metallösen gezogen wird, um die Plane zu fixieren, ist bei nur bei wenigen Abdeckplanen im Preis inbegriffen, ansonsten muss es separat gekauft werden.


Hersteller und Händler

  • Abdeckplanen gibt es in jedem Baumarkt zu kaufen. Sie werden nicht nur zur Abdeckung von Gartenmöbeln, sondern auch als Witterungsschutz für Beete und Sandkasten und als Sichtschutz an Bauzäunen, für Container und an Baustellen benutzt.
  • Abdeckplanen, die die Form eines Quaders haben und damit leicht über einzelne Gartenmöbel oder auch ganze Sitzgruppen gezogen werden können, gibt es im RWH-Store. Diese Planen bestehen aus PVC.
  • Grüne und weiße Abdeckplanen aus Polyethylen verkauft TVV Verpackungen. Diese Planen besitzen Ösen an den Rändern und können mit einem Seil festgezurrt werden.

Fazit
 

Gartenmöbel, die im Winter abgedeckt werden, halten länger und bekommen keine Schäden durch Regen oder Schnee, der auf ihnen liegen bleibt. Abdeckplanen sehen zwar nicht so gut aus wie die Schutzhüllen für Gartenmöbel, sie erfüllen aber die gleiche Funktion und sind außerdem meist günstiger. Ein gewisses Risiko, dass die Möbel auch unter einer Abdeckplane Schäden davon tragen, bleibt jedoch bestehen, deshalb sollten Gartenmöbel, soweit möglich, im Winter an einer überdachten Stelle oder noch besser in einem geschlossenen Raum stehen.

Tipps der Redaktion
 

  1. Legen Sie eine Abdeckplane nicht direkt auf eine Tischplatte, sondern benutzen Sie Abstandshalter, damit die Plane nicht dauerhaft Kontakt mit der Oberfläche des Tisches hat. 
  2. Versetzen Sie die Abstandshalter aber hin und wieder, besonders in einem sonnigen Winter können sich die Stellen, wo sie gestanden haben, sonst später abzeichnen.
  3. Öffnen Sie die Plane hin und wieder bei trockenem Wetter, damit die Luft ausgetauscht werden kann und die Feuchtigkeit entweicht. 
  4. Entfernen Sie auch Wasserlachen und Schnee, der sich auf der Plane gesammelt hat, regelmäßig.

Kissen für Gartenmöbel - Bequeme Gartenmöbelkissen

Kissen machen Gartenmöbel nicht nur bequem, sie geben ihnen auch das gewisse Etwas. Auch wenn sich die Kissen auf den ersten Blick sehr ähneln, es gibt recht große Unterschiede, nicht nur im Preis. Wer richtig gute Qualität erwartet, muss auch bereit sein, dafür etwas mehr auszugeben.

terrasse3 flWie sollten Kissen für Gartenmöbel sein?
  • hochwertige Qualität
  • mit dauerhaftem Innenleben und Bezug
  • strapazierfähig
  • lichtecht, UV-Schutz
  • wasserabweisend (imprägniert)
  • schmutzabweisend
  • strapazierfähig
Vor- und Nachteile von Kissen für Gartenmöbel

Wenn oben genannte Qualitätskriterien zutreffen, hat solch ein Kissen meist nur einen Nachteil und das ist der Preis. Hochwertige Kissen kosten deutlich mehr, als normale Kissen.
Als Nachteil stellt sich oft die Qualität des Bezuges heraus. Ist er zu dünn, wird er bei Beanspruchung schnell noch dünner und fadenscheinig. Zu dünnes Innenleben eines Kissen führt dazu, dass man nicht lange darauf sitzen kann, ohne dass der Po anfängt zu schmerzen. Kann man den Bezug nicht abnehmen und waschen, ist dieser schwer zu reinigen. Kissen mit weniger guten Qualitätsmerkmalen haben oft aber einen entscheidenden Vorteil, ihren günstigen Preis.

Hersteller und Händler

Kissen für Gartenmöbel gibt es im Fachmarkt für Gartenmöbel und Zubehör, im Bau- und Gartenmarkt, aber auch in Schnäppchenmärkten, Discountern, auf Gartenmärkten und dergleichen. Eine besonders große Auswahl hat man im Internet, da kann man sie aber nicht ausprobieren.
  • Preiswerte Kissen gibt es beispielsweise bei IKEA unter www.ikea.com
  • Auch bei Versandhäusern wie Otto, Baur und Neckermann hat man eine große Auswahl.
  • Wer wirklich nirgends die passenden Kissen findet, kann sie sich anfertigen lassen. Genaue Informationen unter www.die-kissengestalter.de
Preise

Im Discounter oder in Schnäppchenmärkten bekommt man Kissen für Gartenmöbel schon ab etwa 3 Euro, im Viererpack ab 10 Euro. Viel erwarten darf man von diesen Kissen freilich nicht. In der Regel halten sie aber einen Sommer und dann kann man sie entsorgen. Im nächsten Jahr kauft man neue. Das hat den Vorteil, dass man jedes Jahr etwas umdekorieren kann.
Kissen von guter Qualität gibt es ab etwa 20 Euro das Stück.  Von Markenherstellern können sie sogar noch teurer sein.

Tipps
  • Beim Kauf auf die richtige Größe achten!
  • Lieber etwas dicker als zu dünn!
  • Kunstleder als Bezugsmaterial ist ungünstig, da nackte Haut kleben bleibt.
  • Kissen nachts einräumen, damit sie nicht feucht werden! Nur wenige, speziell gekennzeichnete Kissen dürfen draußen bleiben!
Fazit

Ohne Kissen sind die meisten Gartenmöbel recht unbequem. Wer länger sitzen möchte, der sollte sich um ein gutes Kissen kümmern. Je dicker dieses ist, um so bequemer sitzt man. Vor dem Kauf sollte man sich klar machen, das Qualität seinen Preis hat. Wer Qualität möchte, aber nur ein begrenztes Budget zur Verfügung hat, kauft gut im Sommerschlussverkauf, da gibt es oft sehr günstige Schnäppchen, denn die Märkte müssen die Lager räumen.

Auflagen für Gartenmöbel

Auflagen verschönern Gartenmöbel, machen sie häufig aber auch erst richtig bequem. Zwar sehen Holz- oder Metallgartenmöbel oft hübsch aus, längeres Sitzen auf ihnen führt aber zu Po- und Rückenschmerzen. Dagegen helfen Auflagen. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Farben und aus unterschiedlichen Materialien. Außerdem können Auflagen auch Farbtupfer und richtige Highlights im Garten sein.

balkon-terrasse-sichtschutz-bambus flVor- und Nachteile von Auflagen

Auflagen sind bequem. Allerdings müssen viele nachts oder bei Regen eingeräumt werden, da sie nicht wetterfest sind. Auflagen sind sperrig, benötigen viel Platz. Wenn man nicht weiß, wohin mit ihnen, ist die Anschaffung einer Gartentruhe oft eine gute Alternative, allerdings braucht auch die einen guten Platz.

Woher bekommt man Auflagen für Gartenmöbel?

In der Regel kann man Auflagen dort kaufen, wo man die Möbel erwirbt. Natürlich muss man beides aber nicht zusammen kaufen. Polster gibt es oft auch separat und im Pack recht günstig. Auflagen kauft man in der Regel
  • im Bau- und Gartenmarkt
  • in Möbelmärkten
  • je nach Angebot in Discountern
  • im Internet in großer Auswahl
Für welches Material sollte man sich entscheiden?

Es gibt recht unterschiedliche Materialien, welche in Frage kommen. Der grundsätzlichste Unterschied ist, ob man die Auflagen abends oder vor drohendem Regen einräumen möchte, oder aber, ob sie ständig draußen bleiben sollen und somit Wind und Wetter ausgesetzt sind.
  • robuster, fester Stoff scheuert nicht so schnell durch
  • ideal sind Bezüge aus fester Baumwolle oder hochwertigem Polyester
  • Polyester ist wasserabweisend, waschbar, sehr langlebig und kann im Freien bleiben
  • Wendeauflagen können gedreht werden, man muss nicht so viel waschen.
  • Baumwollauflagen sollten unbedingt imprägniert sein. Nach dem ersten Waschen ist die Imprägnierung aber dahin und muss erneuert werden.
  • Wichtig sind Reißverschlüsse, damit man den Bezug abnehmen kann!
gartenmoebel9 flMuster und Design

Es gibt ganz unterschiedliche Bezüge für Auflagen. Man sollte bedenken, nicht zu viel Farbe und Muster durcheinander zu verwenden. Sehr kräftige Farben und Muster sind oft für die Augen sehr anstrengend und man sieht sich schneller an ihnen satt. Etwas dezenter ist oft besser, aber das ist Geschmackssache. Den höherpreisigen Modellen sieht man den Preis meist auch an, genau wie den Billigprodukten und so muss es ja auch sein.

Preise

Die Preise können sehr unterschiedlich ausfallen. Kleine Stuhlkissen für Gartenstühle ohne Rückenlehne gibt es schon unter 5 Euro pro Stück, z.B. im Discounter. Im Fachgeschäft kosten diese locker 20 Euro und mehr. Für Lehnstühle sind die Unterschiede noch größer. 20 Euro im Baumarkt und 60 bis 100 Euro im Fachhandel. Auch bei Liegen gibt es große Preisspannen.

Tipps
  1. Gute und teure Polster sollten nach Öko-Tex-Standard zertiffiziert sein! (Schadstoffprüfung)
  2. Unbedingt abziehbare Bezüge nutzen!
  3. Das Inlett sollte zusätzlich mit Vlies ummantelt sein! (erleichtert ab- und beziehen)
  4. Stehsäume an den Nähten sind stabiler als andere.
  5. Auf unterschiedliche Größen der Polster achten, vor allem bei Hochlehnern, da sind oft nur wenige Zentimeter entscheidend.
  6. Die Dicke der Polster liegt in der Regel zwischen 6 und 8 Zentimeter. Dünner sollten die Auflagen nicht sein, sonst ist ein längeres Sitzen oder Liegen unbequem.
  7. Auf Garantieleistungen achten, mindestens zwei Jahre!
  8. Das Material sollte UV-beständig sein, damit es nicht ausbleicht oder brüchig wird.

Gartenmöbel für Kinder - Empfehlenswerte Kindergartenmöbel

Gartenmöbel für Erwachsene sind nicht weiter schwer zu bekommen. Doch kindgerechtes Mobiliar, welches für die Nutzung im Freien geeignet ist, zu finden ist schon etwas schwieriger. In Familien mit kleineren Kindern sowie auch in sozialen Einrichtungen wie Grundschulen oder Kindertagesstätten dürfen Gartenmöbel nicht fehlen, welche speziell für die Kleinen gemacht sind. Dabei kommt es auch nicht alleine nur auf die Größe der Möbel an, sondern auch auf eine weitere Kriterien wie Preise, Qualität und Verfügbarkeit.

kinder-garten flVorteile von Gartenmöbeln für Kinder

Bei einer Grillparty oder für Kindergeburtstage - also wenn mehrere Kinder zusammen kommen -  haben eigene Kindergartenmöbel einen großen Vorteil. Denn dann können und wollen die lieben Kleinen mit Ihresgleichen gerne zusammensitzen, weil
  • sie unter sich sind und sie ohne Hilfe der Erwachsenen aufstehen und Platz nehmen können.
  • die Tisch und Stühle von der Höhe her an ihre Körpergröße angepasst sind.
  • die Möbel meist viel leichter sind und deshalb von den Kindern selbst verstellt werden können.
  • das Mobiliar meist schön bunt und daher sehr einladend ist.
Nachteile von Kindergartenmöbeln

Während kleinere Kinder auf den speziell für sie angefertigten Gartenmöbeln gut Platz finden, bevorzugen größere oder ältere Kinder eher die Möbel für Erwachsene. Zu den Nachteilen spezieller Gartenmöbel für Kinder gehört also folgendes:
  • Sie sind nur für ein paar Jahre aktuell (mit Ausnahme von Kindertagesstätten oder ähnlichen Einrichtungen).
  • Für größere Kinder oder gar Erwachsene eignen sie sich weniger.
  • In Familien macht es meist nur Sinn, extra Kindergartenmöbel anzuschaffen, wenn der Altersunterschied der Kinderschar sehr gering ist.
Preise

Für eine Kombination für zwei Kinder, bestehend aus einem Stück, Tisch und Bank in Form bunter Holzlatten, sollte man an die 40 Euro rechnen. Für eine zünftige Kinderfestzeltgarnitur muss man allerdings schon mehr berappen. Sie kostet ohne Auflagen, aber dafür mit Rückenlehne, alleine an die 150 Euro. Vergleichbare Kosten entstehen auch für andere Kinder-Sitzgruppen aus Holz, die neben einem Tisch noch zwei Bänke umfassen. Kindergartenmöbel günstig erstehen kann man mitunter, wenn man auf Flohmärkten, im Secondhandladen oder im Internet nach gebrauchten Kindergartenmöbeln Ausschau hält.

kat-kinderzimmer flHersteller und Händler

Viele Marken, welche speziell Möbel für Kinder bzw. Gartenmöbel für Erwachsene herstellen, haben auch Gartenmöbel für die lieben Kleinen im Sortiment. Wie zum Beispiel
  • •    Pinolino
  • •    KidKraft
  • •    Paradiso
  • •    LECO
  • •    Egmont Toys
  • •    Skagerak
Vertrieben werden Gartenmöbel für Kinder von Ausstattern für Kindergärten, wie etwa
  • Wehrfritz
  • König Kindergartenmöbel

Aber auch bei Kinderausstattern ist ein solches Mobiliar erhältlich, wie etwa bei

  • NiceBaby
  • Edumero
  • MyToys.de
  • Baby Walz
kindnaturWeitere Händler, die Kindergartenmöbel vertreiben, sind unter anderem
  • Amazon.de
  • Baur.de
  • Plus.de
  • Neckermann.de
  • eBay-Verkäufer
Fazit

Gartenmöbel für Kinder, die aus Holz bestehen, können bei guter Pflege durchaus mehrere Jahre oder gar Generationen überdauern. Deshalb, aber auch aus ökologischen Gesichtspunkten, ist hölzernes Mobiliar für Kinder im Garten zu empfehlen. Zudem ist dieses Material meist auch robuster, wenn auch leider ein wenig schwerer als Kunststoffmöbel. Gut kommen bei den Kleinen mit Sicherheit vor allem kunterbunte Möbel an, egal aus welchem Material sie bestehen.

Lesen Sie auch: Spielhäuser, Gartengeräte