Clematis - Pflege und Schneiden der Waldrebe

ClematisClematis werden auch Waldreben genannt und zählen hierzulande zu den beliebtesten Kletterpflanzen überhaupt. Etwa 300 Arten gibt es von den Kletterkünstler. Waldreben gehören in die Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Unzählige Sorten sind über das Internet zu beziehen, die Gärtnereien um die Ecke bieten meist nur einige wenige, mehrheitlich bekannte Sorten an. Waldreben beanspruchen im Garten, oder im Kübel nur relativ wenig Platz, da sie ja vielmehr in die Höhe, als in die Breite wachsen. Sie sind durstig, deshalb sollte man immer darauf achten, dass die Pflanzen insbesondere in den heißen Sommermonaten reichlich Wasser bekommen. Der Nährstoffbedarf bleibt dabei relativ normal”. An Ost- oder Westseite gepflanzt fühlt sich die Pflanze besonders wohl.

Nicht alle Sorten eignen sich für die Kultur im Kübel. Clematis benötigen eine Kletterhilfe. Dies kann eine Strauchrose sein, ein alter Apfelbaum, eine Flieder, oder ein Gittergerüst aus Holz, Metall, oder Kunststoff.

Die Blüten der Clematis sind in Form, Farbe und Größe unterschiedlich. Von reinweiß, über zart rosa und kräftiges Rot bis hin zu dunklem Lila bietet die Farbpalette eine enorme Auswahl. Clematispflanzen können über 3 Meter Höhe erreichen. Ihre Blütezeit ist sortenabhängig. Einige Sorten blühen bereits im April/Mai, dabei aber nur kurz, andere blühen wiederum über den ganzen Sommer bis in den Herbst hinein. Gute Pflege vorausgesetzt gelten Waldreben als gesund und robust. Die Clematiswelke macht jedoch vielen Hobbygärtnern zu schaffen. Außer Blattläusen schmeckt die Clematis keinen Schädlingen. Dafür tummeln sich Hummeln, Bienen und Wespen, sowie andere Insekten in den Blüten. Besonders schmuck wirkt Clematis in Verbindung mit Rosen. Hier lohnt es sich, auf etwas mehr Kontrast zwischen den Blütenfarben zu achten.
clematis armandiiMit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige Mauern oder Zäune zu verschönern.
clematis jackmaniiFast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie recht schnell und kann bis zu sechs Meter in sehr kurzer Zeit erreichen.
Clematis 'Piilu' fällt durch ihre zweifarbigen teilweise gefüllten rosa-weißen Blüten auf. Sie sind zwar nicht allzu groß, nur 7 bis 9 cm, aber durch den Blütenreichtum und die Farbe gehört die Clematis mit zu den schönsten und dankbarsten Exemplaren. Auffällig ist der dunklere Blattmittelpunkt. Die Staubgefäße sind gelb und groß. Die Blüten leuchten weithin.
Clematis 'Dr. Ruppel' ist eine der schönsten zweifarbigen Waldreben. Ihre Blüten leuchten karminrosa mit dunkleren Streifen. Sie blüht zweimal im Jahr, zuerst von Mai bis Juni und dann noch einmal von August bis September. Die Blüten sind groß, zwischen 14 und 16 Zentimeter im Durchmesser. Das Besondere an dieser Clematis ist ihre einzigartige Gesundheit. Die Sorte ist eine Hybridzüchtung.
Clematis 'Niobe' überzeugt durch ihre großen, dunkelroten, samtigen Blüten. Sie haben einen Durchmesser von 12 bis 14 cm und lassen die gesamte Pflanze sehr edel erscheinen. Besonders auffällig sind die großen gelben Staubgefäße, die einen herrlichen Kontrast zu den Blütenblättern bilden.
Die Clematis 'Nelly Moser' fällt besonders durch ihre großen und farblich sehr schön gestalteten Blüten auf. Die Blütenblätter sind zart rosa gefärbt, wobei ein kräftig violettroter Mittelstreifen der Blüte ihre Besonderheit verleiht. Die Blüten erreichen eine Größe von 12 bis 15 cm. Der Blütenrand ist leicht gewellt. Besonders schön wirken die purpurroten Staubbeutel.
Clematis 'Multi Blue' ist eine Mutation der Sorte 'The Präsident'. Das Besondere an ihr sind die gefüllten blauen Blüten. Zwar sind sie nicht übermäßig groß ( 8 bis 12 cm), aber total auffällig. Sie entfalten sich wie eine Seerosenblüte. Aus einem festen Kopf öffnen sich nach und nach unzählige Blütenblätter. Die äußeren bilden einen sternförmigen Rahmen, die inneren sind kleiner und fransenförmig.
Clematis 'Ville de Lyon' zählt zu den besten rot blühenden Züchtungen. Die großen, rubin- bis magentafarbenen  Blüten erscheinen von Juni an. Sie haben einen Durchmesser von 10 bis 14 cm. Bei guter Pflege  blüht die Pflanze bis in den September hinein.
Clematis 'Tangutica' ist eine der wenigen gelb blühenden Clematis. Die Blüten sind goldgelb, etwa 3 bis 8 cm groß, sitzen an ca. 15 cm langen Stielen und sind glockenähnlich geformt.
Clematis 'Justa' ist eine Zwergsorte, die überreich blüht. Ihre hellblauen Blüten mit einem leichten lila Schimmer erreichen einen Durchmesser von 6 bis 8 cm und werden durch helle Staubgefäße anmutig verziert. Die Pflanze blüht von Juli bis September und ist dann voller Blüten. Bisweilen blüht sie auch schon ab Ende Mai und bis zum ersten Frost.
Wie der Name schon sagt, stammt diese Clematis aus Polen. Sie gehört zur Gruppe der großblütigen Waldreben. Ihre samtartig, schillernden dunkelrot-violetten Blüten erreichen einen Durchmesser von 12 bis 14 cm. Auf der Außenseite zeigen sie sich leicht silbrig. Die Farbe ist das dunkelste rotviolett aller Clematisarten.
Clematis 'Theo Präsident' gehört zu den großblumigen Waldreben. Die samtartigen, blauvioletten Blüten können 12 bis 18 cm groß werden. Die Blüten zeigen sich von Juni bis September und sind eine wahre Augenweide. Sie  wachsen am jungen und am alten Holz.
Clematis 'Rouge Cardinal' überzeugt durch ihre großen karminroten Blüten. Sie werden 8 bis 10 cm groß und leuchten richtig, so kräftig ist die Farbe. Sie ähnelt Kardinalsroben, daher auch der Name. Die Pflanze blüht von Juli bis September. Leiden verströmen die Blüten keinen Duft. Diese Waldrebe passt perfekt zu hellen Rosen oder weiß blühenden Büschen.
Die Bergwaldrebe ist eine sehr blütenreiche Wildart. Sie blüht im Mai. Die Blüten sind weiß bis rosa und duften ganz leicht. Da die Pflanze sehr groß werden kann, sind Kletterhilfen sinnvoll. Es gibt über 200 Arten. Bekannte davon sind C. montana Elizabeth, C. montana Rubens, C. montana Pink Perfection, C. montana Odorata und C. montana Majorie.
ClematisBei der Clematiswelke handelt es sich um eine Pilzerkrankung. Die Pilzsporen warten im Boden, dass sich eine Gelegenheit ergibt, in Bodennähe in die Pflanze einzudringen. Eine kleine Verletzung der Clematis reicht aus, dass diese Sporen zum Zuge kommen. Das kann ein geknickter Trieb sein, Schnecken, die sich an den jungen Trieben versuchen oder ähnliches.
ClematisWer sich nicht sicher ist, wie und vor allem wann er seine Clematis schneiden soll, richtet sich am besten nach der Blütezeit. An dieser kann man das gut erkennen. Es gibt frühblühende und spätblühende Sorten und diese beiden Arten werden unterschiedlich geschnitten.
Clematis, oder auch Waldreben sind nicht nur für den großen Garten beliebte Kletterpflanzen. Die Nachfrage steigt, und so wird auch am Angebot stets weitergearbeitet, damit wirklich jeder Anspruch erfüllt werden kann. Doch nicht jeder hat einen großen Garten, ja viele haben sogar nur einen relativ kleinen Balkon, oder eine kleine Terrasse zur Verfügung, die sie nach Lust und Laune begrünen können.
Bei Clematis-Westphal wird der Clematisliebhaber garantiert fündig. Hier werden die schönsten, aber auch die gewöhnlichsten und ungewöhnlichsten Sorten verkauft. Eine Beratung bietet die Webseite außerdem und zwar in Form von umfassenden Informationen. Neben einem Online-Shop mit ausgewählten Sorten, findet man hier auch Tipps und Tricks zur Kultur und zum Schnitt der einzelnen Sorten.