Mauer aus Pflanzsteinen

Mauer aus Pflanzsteinen

Mit Pflanzsteinen können niedrige Hänge befestigt und Höhenunterschiede im Garten überbrückt werden. Sie können aber auch einfach zur Dekoration verwendet werden, sind pflegeleicht und praktisch und können auf die unterschiedlichste Weise bepflanzt werden.

pflanzkaesten-gartengestaltung_flIn der rechteckigen Variante dienen sie auch als Begrenzung zwischen Weg und Beet oder Rasen. Pflanzsteine können aus verschiedenen Materialien hergestellt sein, meistens wird hierfür jedoch Beton verwendet. Sie können rechteckig sein, beliebt sind aber besonders die runden Formen, die an einer Seite eine Ausbuchtung besitzen, durch die sich mehrere

Pflanzsteine ineinander schieben lassen und so optisch ein schönes Bild ergeben. Daneben gibt es bei den Formen aber je nach Hersteller noch viele andere Varianten.

Mauern aus Pflanzsteinen

Eine Hangbefestigung aus Pflanzsteinen braucht ein Fundament, das in der Lage ist, das spätere Gewicht zu tragen und der Böschung als Stütze zu dienen. Bei kleineren Mauern, die nicht so stark beansprucht werden, reichen etwa 40 Zentimeter aus, bei hohen Mauern sollte die Gründung ensprechend tiefer
sein. Nachdem die Erdschicht am Hang abgetragen wurde, wird in den Aushub zunächst Kies oder Schotter eingefüllt, der mit einer mindestens zehn Zentimeter dicken Betonschicht bedeckt wird. In diesen noch feuchten Beton werden die unteren Pflanzsteine gesetzt, sodass sie den nötigen Halt finden. Die darauf folgenden höher liegenden Pflanzsteine werden danach nur noch trocken auf die untere Reihe gesetzt.

Auch eine herkömmliche Mauer lässt sich mit Pflanzsteinen aufpeppen, indem an einigen Stellen anstelle des Mauersteins ein rechteckiger Pflanzstein im rechten Winkel zur Mauer gesetzt wird, sodass er halb aus der Mauer herausschaut. Er kann dann im vorderen Bereich mit Blumen bepflanzt werden und sorgt auf diese Weise für ein wenig Farbe entlang der Mauer. Richtig farbenfroh wird es, wenn Pflanzsteine hintereinander auf verschiedene Höhen gesetzt werden, sodass sich die Form einer Treppe ergibt. Dann können sämtliche Pflanzsteine mit blühenden oder auch immergrünen Pflanzen bestückt werden.

Die Bepflanzung der Mauer

Pflanzsteine sollten nicht komplett mit Erde gefüllt werden, weil dann die Gefahr besteht, dass sie bei Frost beschädigt werden. Etwa die Hälfte des Innenraums sollte mit Kies, Kiessand oder Lavagestein gefüllt werden und erst auf diese Schicht wird die Pflanzerde aufgebracht. Dient die Mauer aus Pflanzsteinen auch gleichzeitig als Hangbefestigung, ist auch der Raum zwischen Pflanzsteinen und Hang mit einem frostsicheren und wasserdurchlässigen Material aufzufüllen. Bei kleineren Mauern sollte hierbei ein Zwischenraum von 50 Zentimetern, bei höheren Mauern entsprechend mehr eingeplant werden.