Hortensie verliert Blätter und blüht nicht, was tun?

Hortensien gehören zu den beliebtesten Garten- und Kübelpflanzen. Es gibt sie in verschiedenen Formen, als Tellerhortensie, Ballhortensie, Rispenhortensien, Kletterhortensien und einige mehr.

hortensie_flDie Farbpalette reicht von blütenweiß, über verschiedene rosa- und pinktöne bis zu blau blühenden Pflanzen.

Die Gewächse werden wegen ihrer Blüten geliebt, bleiben diese aus, ist das ärgerlich.

Ursachen, dass Hortensie nicht blüht

Bis auf Rispenhortensien blühen alle anderen Hortensien am zweijährigen, also am vorjährigen Holz. Zwei Gründe sind meist Schuld, dass diese Hortensien nicht blühen.

Zum einen erfrieren in kalten Wintern Triebe und müssen entfernt werden. Zum anderen schneiden Gartenbesitzer im Herbst ihre Gehölze zurück und die Hortensien mit. So wird die Pflanze ihrer Blütenansätze beraubt. In beiden Fällen kann sie nicht blühen. Nur Rispenhortensien werden geschnitten. Sie blühen am diesjährigen Holz und ihnen macht der Rückschnitt nichts aus. Die Rispenhortensie „Endless Summer“ ist dazu winterhart bis - 30˚C. Da friert kaum was weg. Sie ist also ideal für alle Hortensienliebhaber. Auch die Rispenhortensie „Pinky Winky“ wird geschnitten und ist gut winterhart. Beide Hortensien sind weiß. Endless Summer verblüht in Grüntönen, die Pinky Winky in Rosa- und Rottönen. Beide sind sehr
schön, dankbar und pflegeleicht und sollten in keinem Garten fehlen. Sie vertragen auch gut Sonne.

Hat man die normalen Hortensien hilft ein Winterschutz. Auch sollten sie windgeschützt und nach Möglichkeit etwas von oben geschützt sein. Das funktioniert meist nur bei Kübelhortensien.

Hortensie verliert Blätter

Das eine Hortensie Blätter verliert, kann verschiedene Ursachen haben. Blätter die welk herabhängen zeugen davon, dass die Hortensie Wasser nötig hat. Wenn die Erde aber nass ist und die Blätter hängen trotzdem, steht sie dagegen zu nass.

Gelbe Blätter mit grünen Blattadern im Frühjahr und Sommer deuten auf einen Eisenmangel hin (Chlorose). Dann kann der pH-Wert zu hoch sein und deshalb kann die Pflanze kein Eisen aufnehmen. Auch kann der Boden generell zu wenig Eisen enthalten. Bei Eisenmangel hilft Gießen mit Regenwasser und sauerwirkender Dünger. Auch kann man Eisenchelatdünger zugeben.  Werden zuerst die älteren Blätter gelb, liegt ein Stickstoffmangel vor. Eine Düngergabe behebt das.hortensien2_fl

Braune Blätter, die trocken aussehen und dann abfallen können von Spinnmilben verursacht werden. Oft hilft nur ein chemisches Mittel, um die Plagegeister wegzubekommen. Braune Blätter treten aber auch bei Pilzbefall auf. Vor allem der Blattfleckenpilz kommt häufig vor. Hohe Luftfeuchtigkeit ist meist der Auslöser, außerdem schlechte Versorgung mit Nährstoffen. Erkrankte Blätter müssen abgeschnitten werden. Abgefallenes Laub muss man einsammeln und entsorgen. Es gehört nicht auf den Kompost. Wichtig ist eine gute Belüftung. Eine Ecke ohne Luftbewegung ist kein guter Standort für die Pflanzen.

Wenn die Blätter im Herbst abfallen, liegt das in der Natur der Pflanze, außer es handelt sich um eine der wenigen immergrünen Sorten.