Perlit für Pflanzen und zur Bodenverbesserung

Wer beim eigenen Tun auch an die Auswirkungen auf die Umwelt denkt, will keinen Torf mehr in seiner Gartenerde sehen, da der Torfabbau die für den Klimaschutz immens wichtigen Moore zerstört. Umweltbewusste Menschen werden immer zahlreicher, deshalb mehrt sich auch die Suche nach Stoffen, die in der Blumenerde die Funktionen des Torfs wahrnehmen können. Zu diesen Stoffen gehört auf jeden Fall Perlit, der Ihre Gartenerde geradezu magisch verwandeln kann:

pflanze-vereinzeln-umtopfen flWas ist Perlit

Perlit oder englisch Perlite ist vulkanisches Glas, sogenannter Obsidian.

Dieses Glas wurde im Laufe seines Entstehungsprozesses chemisch und physikalisch umgewandelt, von den Geowissenschaftlern wird es zu den Gesteinen gezählt. Anfangs ist der Obsidian sehr dicht und hart, im Laufe der Zeit wird er durch kleine Risse in kleine Glaskügelchen oder Glasscherben zerlegt, wenn jetzt Wasser entlang der Risse eintritt, wird eine Entglasung in Gang gesetzt. Die unregelmäßige (amorphe) Kristallstruktur des Glases bildet sich um in kaum wahrnehmbar kleine Kristalle von Quarz, Feldspat und Cristobalit. So entsteht als Ergebnis der Umwandlung ein lockeres Gestein mit der typischen Struktur von Perlit.

Ein ewig neu enstehender Rohstoff

Jede Vulkanaktivität bringt Nachschub an Perlit hervor, das Gestein kann also als unerschöpflicher Rohstoff gesehen werden. Die aus Perlit generierten Produkte können in der Regel ohne Umweg in die Natur zurückgeführt werden, z. B. durch Verwendung im Gartenbau, siehe unten.

Struktur und herkömmliche Verwendung

Perlit hat im Rohzustand eine hohe Dichte, die erst durch Erhitzung auf bis zu 1000 Grad entscheidend verändert wird: Dann bläht sich der Perlit auf das Fünfzehnfache bis Zwanzigfache seines ursprünglichen Volumens auf. Sowohl Rohperlit als auch aufgeblähter Perlit werden schon länger für verschiedenste Einsatzzwecke diverser Industriezweige genutzt, als Wärmedämmung und Filtermittel, als Zuschlagstoff und zu Isolierzwecken und zu vielen anderen Zwecken.

Eigenschaften von Perlite im Garten

Schon vor einiger Zeit wurde aufgeblähter Perlit für die Gärtnerei entdeckt. Perlit kann in Garten und Landwirtschaft und auf dem Kompost zur Bodenverbesserung, Belüftung und Feuchtigkeitsregulierung eingesetzt werden. Dafür sorgen folgende Eigenschaften:
  • Perlit hat ein Porenvolumen von 95 Volumenprozent, das ergibt ein hervorragend belüftetes Substrat für jede Pflanzenwurzel.
  • Die Körner haben eine hervorragende Wasserspeicherkapazität, je nach Größe zwischen 28 und 50 Prozent.
  • Perlit kann sehr schnell Feuchtigkeit aufnehmen, außerdem ist es salzfrei, frei von Nährstoffen und hat einen pH-Wert im neutralen Bereich.
  • Und es ist auch noch
    leicht, mit einem Trockengewicht von nur 90 kg je Kubikmeter kann es auch vom Hobbygärtner in kleineren Mengen sehr gut transportiert werden.
pflanzen-setzen4 flEinsatzbereich von Perlit im Garten

Damit ist die mit Perlit gemischte Blumenerde ein perfekter Nährboden für alle Pflanzen, die gut belüftetes Substrat schätzen und für ein optimales Wurzelwachstum nutzen. Das sind z. B. Rosen und Gerbera, Poinsettia und Anthurium. Auch junge Graswurzeln können sich in einem perlitdurchsetzten Boden hervorragend verankern.

Perlit hilft auch an problematischen Standorten, den Boden zu verbessern: Ein nasser Boden mit mangelnder Durchlüftung wird durch Beimischung von Perlit besser strukturiert und damit luft- und wasserdurchlässiger, in einem derart aufgelockerten Boden können sich Pflanzenwurzeln gut entwickeln. Zu leichte und zu sandige Böden können nach einer Beimischung von Perlit deutlich

besser Wasser speichern, ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt des Bodens kann so wesentlich leichter bewahrt werden.

Perlit kann weiter jeder Anzuchterde oder Aussaaterde beigegeben werden, viele Gärtner verwenden Perlit sogar ungemischt als steriles Aussaatsubstrat oder bewurzeln ihre Stecklinge in reinem Perlit. Sie schätzen die Gesteinsstruktur von Perlit, die nicht schimmeln kann.

Im Erwerbsgartenbau wird Perlit sogar als reines Substrat für den Anbau von Gemüse und Schnittblumen verwendet, die Pflanzen werden also in purem Perlit kultiviert und mittels Düngecomputer kontrolliert mit Wasser und Nährstoffen versorgt. Für den Hobbygärtner kann diese Anbauform für die Hydrokultur nachvollzogen werden, hier wird Perlite mit einer Körnung von 2 bis 6 mm eingesetzt, das absolut frei von feinen Partikeln und Staub ist. So sollen sich sehr gut Anthurium und Gerbera, Rosen und Orchideen kultivieren lassen.

Perlit wird in verschiedensten Körnungen angeboten, die groberen Körnungen werden zur Bodenauflockerung beigemischt, feinere Körnungen können einer Anzuchterde beigemischt werden oder zur Stecklingsvermehrung eingesetzt werden.

pflanzenzucht2 flPerlit kaufen

Perlit für den Einsatz im Garten wird unter dem Namen Perligran bzw. dem Markennamen Agriperl angeboten, z. B. von der GREEN24 GmbH aus 44892 Bochum unter www.green24.de. Es hat eine Körnung zwischen 0 und 6 mm und kostet pro Liter 0,95 Euro, ab 10 Litern 0,75 Euro.

Es geht aber auch preiswerter: Unter dem Markennamen Isoself wird von der Firma Knauf Bauprodukte GmbH & Co. KG aus 97346 Iphofen reiner Perlit ohne Zuschlagstoffe in fast jedem Baumarkt verkauft, der pro 100 Liter nur 10 bis 15 Euro kostet. Andere Perlit-Produkte, die für Bauzwecke vorgesehen sind, sollten jedoch nicht unkritisch eingesetzt werden: Wenn sie nicht ausdrücklich als pflanzengeeignet ausgewiesen sind, können sie mit eventuell pflanzenschädlichen Substanzen bautechnisch veredelt worden sein. Vor der Verwendung sollte man dann genau die Inhaltsstoffe recherchieren. So gibt es z. B. Staubex und Nivoperl (Perlite mit Paraffinummantelung) und Bituperl (Perlite mit Bitumenummantelung).

Wenn Sie noch einen alten Sack mit Perlit im Schuppen stehen haben und die Pflanzeneignung mangels Aufschrift nicht mehr prüfen können, hilft vielleicht noch der “Kressetest”: Einfach Kresse auf dem puren Substrat aussäen, wenn sie wächst, werden auch andere Pflanzen in diesem Substrat wachsen.

Andere Stoffe, die nicht mehr nur auf dem Bau oder in technischen Anwendungen, sondern auch als Beimischung einer Erde zur Bodenverbesserung Karriere machen, sind Vermiculite, Zeolith und Mauersand.