Beerenobst und Beeren

BeerenobstBeerenobst ist weit verbreitet in unseren Gärten. Besonders beliebt sind Himbeeren, Brombeeren und Erdbeeren. Die leckeren Früchte lassen sich ohne viel Arbeit im Garten anbauen und liefern viele wichtige Vitamine. Da viele Beerenfrüchte im Gemüsehandel teuer sind, spart man zudem viel Geld. In diesem Ratgeber erfahren Sie mehr über den Anbau und Verwendung (Rezepte) von Beerenobst.

Es ist nicht schwierig, Beeren zu kultivieren.  Wichtig zu wissen ist, wie man sie pflanzt, vermehrt, veredelt, beschneidet, die Beeren verarbeitet und auf welchem Boden sie am besten gedeihen. Gerade beim Verschneiden gibt es allerhand zu beachten. Nach Jahren des Erntens werden die Früchte oft kleiner, tragen nur noch bestimmte Äste. Man muss für ein ausgewogenes Verhältnis der Triebe sorgen. Als Laie ist man damit manchmal überfordert. Eine genaue Anweisung ist da sehr hilfreich.

Einige Beerenpflanzen sind anspruchsvoller als andere, benötigen unterschiedlichen Boden oder speziellen Dünger. Auf den folgenden Seiten erfährt man viel nützliches.

Heute gibt es viele neue Züchtungen, die besonders gut für Gärten geeignet sind, wie Goji-Beeren, Vitalbeeren, neue Sorten Heidelbeeren (Traubenheidelbeere), Honigbeeren und andere. Bis vor kurzem waren diese Sorten noch weitgehend unbekannt. Jetzt erobern sie unsere Gärten und man möchte natürlich soviel wie möglich über sie wissen. Viele kommen aus dem Ausland zu uns und benötigen besondere Bedingungen, um gut zu wachsen. Auch sind uns die Heilwirkungen einigen Beeren, wie beispielsweise der Vitalbeere nicht so geläufig. Diese auch China-Beere genannte Frucht ist dafür bekannt, durchblutungsfördernd und gefässreinigend zu wirken. Für so gesunde Pflanzen interessieren sich sicher viele Gartenbesitzer.
Reife Herbsthimbeeren am Strauch
Herbsthimbeeren haben gegenüber den Sommerhimbeeren den großen Vorteil, dass sie nicht von den Himbeerkäfern befallen werden, außerdem ist das Schneiden bei diesen Himbeersorten sehr viel einfacher. Ein kleiner Nachteil der Herbsthimbeeren liegt allerdings in der späteren Reifezeit der Früchte.

Reife Sommerhimbeeren am Strauch
Sommerhimbeeren unterscheiden sich von den Herbsthimbeeren durch ihre Erntezeit. Von ihnen kann schon ab Juni geerntet werden, während die Herbsthimbeeren erst ab Ende Juli reifen. Was sollte man über ihre Pflege wissen?

Moltebeere in ihrem typischen Wuchsbild mit gelber Frucht
Moltebeeren (lat. Rubus chamaemorus) werden umgangssprachlich auch Multebeere oder Torfbeere genannt und gehören zu der Familie der Rosenpflanzen. Moltebeeren-Pflanzen werden etwa 25 cm groß und blühen im Juni und Juli weiß. Sie sind schlicht, aber schön anzusehen.

Johannisbeeren gehören zu den pflegeleichten Beerenobstgehölzen

Beerenobst darf eigentlich in keinem Garten fehlen. Beeren sind nicht nur ideal zum Naschen für zwischendurch. Sie eignen sich zudem perfekt für die Zubereitung leckerer Marmeladen, Gelees und süßer Nachtische.


Reife Brombeeren am Strauch - ein Genuss
Die Immergrüne Kletterbrombeere (Rubus henryi) gehört zur Gruppe der Spreizklimmer. Sie wird auch als ein leichter Schlinger bezeichnet und manchmal auch Kletterhimbeere genannt. Auf dem Weg nach oben hält sie sich praktisch überall fest.

erdbeeren-beet-unreif-hg-fl
Erdbeeren werden von den meisten Gartenbesitzern als Pflanzen gekauft, lassen sich jedoch auch aus Samen vorziehen. Saatgut gibt es von den Monatserdbeeren, die sich von herkömmlichen Erdbeeren durch ihre etwas kleineren Früchte unterscheiden.

schnecken5 fl
Es gibt recht verschiedene Kermesbeeren-Arten. Bei uns ist hauptsächlich die Asiatische Kermesbeere verbreitet. Bei der asiatischen Variante stehen die Fruchtstände aufrecht, während sie bei der amerikanischen an der Staude herunterhängen.

erdbeeren-ernte-reif-hg-fl
Es gibt Früchte, von denen man im Garten nicht genug bekommen kann. Einige Obstgärtner neigen deshalb dazu, Erd-, Brom- und Himbeeren dicht an dicht nebeneinanderzusetzen. Dabei kommt es beim Pflanzabstand auf die richtige Balance an.

brombeeren fl
Brombeeren wachsen oft wild in den Wäldern und sind auch im eigenen Garten leicht zu kultivieren. Sie brauchen unbedingt einen regelmäßigen Rückschnitt, sonst beginnen sie zu wuchern. Weitere Tipps halten wir für Sie bereit.

moosbeere-breit-hg-fl
Wenn Ihnen blaue Moosbeeren begegnen, sind das keine Kranbeeren, sondern Sie befinden sich wahrscheinlich im Pinzgau oder in Tirol, wo unsere Blaubeeren als Moosbeeren bezeichnet werden.Bei Moosbeeren gibt es einen Unterschied zwischen der Gewöhnlichen Moosbeere und der Großfrüchtigen Moosbeere, besser bekannt als Cranberry. Wie werden die Beeren im Garten gepflanzt und gepflegt? Die Moosbeere ist Ihnen unter dem Namen Cranberry sicher präsent. Sie wird in den USA großflächig angebaut. Von dort kam sie als Bestandteil von Müslis, Säften, Marmeladen und Sirups nach Deutschland. Hierzulande gedeiht sie auch im Garten.