Sträucher bestimmen - die Blätter erkennen

Sträucher bestimmen - die Blätter erkennen Sträucher kann man anhand ihrer Blättern, aber vor allem an ihren Blüten bestimmenGeht Ihnen das auch manchmal so: Da hat man doch im der Nähe dieser schöne Strauch gesehen, der im Frühjahr immer so auffallend blüht und danach einfach durch seinen stattlichen, buschigen Wuchs und seine glänzenden Blätter besticht. Schön wär´s, diesen Strauch sein Eigen zu nennen und den Garten damit zu schmücken!

Doch wie heißt er nur, der Strauch? Mit diesen Infos zum Gartencenter

zu gehen, wäre doch ein bisschen dürftig. Wie kann man eigentlich, wenn man sich nicht so besonders gut auskennt, unbekannte und fremde Sträucher am besten erkennen und bestimmen? Es gibt hier mehrere Möglichkeiten, die es einem etwas erleichtern, das herauszufinden – einmal abgesehen davon, beim Besitzer des „Wunschobjekts“ zu klingeln und zu fragen.

Sträucher bestimmen durch Erkennen der Blätter

Zuerst kann man versuchen, den Strauch an dessen Blättern zu erkennen. Die Blätter der Sträucher sehen nicht nur sehr unterschiedlich aus, sondern wachsen auch nicht gleich. Da wäre also zu klären:
  • Handelt es sich um ein einfaches Blatt? Oder ist es zusammengesetzt?
  • Sind diese einfachen oder zusammengesetzten Blätter am Ast gegenständig (also immer gegenüberliegend) oder wechselständig (also immer versetzt)
    angeordnet?
  • Ist das Blatt vielleicht nadelförmig?
Bestimmung nach den Blüten

Hier geht es um die Farbe: weiß, gelb, lila, rosa rot? Wenn der zu bestimmende Strauch gerade nicht blüht, fällt diese Möglichkeit natürlich für den Moment flach. Übrigens kann natürlich auch der Zeitpunkt der Strauch-Blüte Aufschluss darüber geben, um welchen Strauch es sich handelt.

Bestimmung nach Früchten

Das geht ebenfalls auch nur dann, wenn der Strauch gerade Früchte trägt. Zu unterscheiden sind hier Beerenfrüchte wie sie beispielsweise bei der Heckenkirsche auftreten. Steinfrüchte hat der Sanddorn, Apfelfrüchte gibt es bei der Eisbeere. Weiterhin kommen vor Nüsse, Kapselfrüchte (bei der Forsythie) und Hülsenfrüchte, die man beim Goldregen vorfindet. Bekannt sind auch die so genannten Spaltfrüchte des Ahorns, die Zapfen, die zum Beispiel Erlen tragen oder bei der Birke nennt sich die Frucht Flügelnuss.

Kennen Sie den Schlehdorn? - Gut, dass es Hilfsmittel gibt, um Sträucher zu bestimmenBestimmung anhand der Rinde

Die letzte Möglichkeit zur Bestimmung ist die Rinde, allerdings ist dies für einen Laien ganz schön schwierig: Ist sie borkig, glatt, blättrig?

Wer nun möglichst viele Daten zusammengetragen oder herausgefunden hat, könnte entweder ein gutes Buch zu Rate ziehen. Es gibt im Fachhandel richtige Bestimmungsbücher für Sträucher und andere Pflanzen, in die es sich lohnt, sich hinein zu vertiefen. Oder aber man sucht mit den Informationen eine Gärtnerei auf – gut möglich, dass die Leute dort sich soweit auskennen und die gesuchte Pflanze identifizieren.

Bestimmung von Blättern und Sträuchern im Internet

Eine sehr gute Möglichkeit sind verschiedenen Internetseiten, auf denen man die gewonnenen Daten eingeben kann; also Blattart, Blütenfarbe, Rinde, Früchte und so werden Schritt für Schritt diverse andere Pflanzen ausgeschieden, bis – vielleicht – nur die gesuchte übrigbleibt. Diese Methode ist ziemlich einfach und schnell.

Wer

gar nicht weiterkommt, fotografiert einfach Blätter und Pflanze und wendet sich an ein spezielles Pflanzenforum, um dort um Hilfe zu bitten. Irgendein Pflanzenkenner ist eigentlich immer dabei, der einem dann meistens weiterhelfen kann.