Gewächshaus - Gewächshäuser für den Garten

GewächshausWessen Gärtner ist es kein Traum ein Gewächshaus zu besitzen, in dem man von Frühling an Gemüse und Pflanzen züchten kann. Gewächshäuser gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Alles was Sie über das Gewächshaus wissen müssen, welche Formen es gibt und viele mehr, erfahren Sie hier. Gewächshäuser gibt es in vielen verschiedenen Grössen. Die Auswahl wird einem nicht leicht gemacht.

Oft ist der Preis entscheidend, oder auch der vorhandene Platz. Beachtung sollte aber gerade bei Gewächshäusern finden, wofür man es nutzen möchte. Vor allem ist hierbei die Wahl der Verglasung wichtig. Möchte man das Gewächshaus auch im Winter sinnvoll und optimal nutzen, so sind eine Isolation und eine Möglichkeit einer Heizung notwendig.

Bei kleinen Gewächshäusern ist das vielleicht nicht der Fall, alleine aus Mangel an ausreichenden Platz, doch die grösseren könnte man so sogar ganzjährig nutzen. Für die Vorzucht vieler Pflanzen, oder die Überwinterung von Pflanzen.

Früher dienten Glashäuser vor allem dem Vergnügen pflanzenbegeisterter Adliger und wohlhabender Bürger. Si kultivierten darin orangen- und Zitrusbäumchen und andere exotische Pflanzen. Einfache Bürger hingegen nutzten höchstens selbst gebaute Frühbeete, um Gemüse und Sommerblumen vorzuziehen. Heute stehen Gewächshäuser in verschiedensten Grössen, Ausführungen und Preislagen zur Verfügung, wobei statt Glas meist bruchfeste, leichte transparente Kunststoffplatten verwendet werden.

Planen sie ein Gewächshaus sorgfältig. Informieren Sie sich bei Hausgarten.net über das bestehende Angebot. Doch nicht jeder hat soviel Platz im Garten, dass er ein Gewächshaus aufstellen kann. Platzsparender sind Folientunnel, über den Pflanzbestand ausgebreitete Flachfolien, oder Frühbeete, die in den unterschiedlichen Ausführungen angeboten werden und zudem licht selbst gefertigt werden können.
Von der Auswahl des Standortes hängt es ab, ob ein Gewächshaus den erhofften Erfolg bringt. Bei beschränktem Platzangebot lassen sich durch einige Veränderungen, etwa das Versetzen eines Beetes, die notwendigen Voraussetzungen dafür schaffen. Selbst in einem kleinen Garten lässt sich ein Gewächshaus so platzieren, dass Licht und Windschatten optimal ausgenutzt werden.
Fertiges Glasgewächshaus für kleine GärtenEin Gewächshaus ist eine tolle Sache. Man kann sich sein eigenes Gemüse heranziehen, in Bioqualität versteht sich.
gewaechshaus-giessenDer echte Gärtner mit Herz und Leidenschaft “scharrt bereits mit den Hufen”, wenn die Sonne sich etwas häufiger blicken lässt. Die vielleicht nicht so begeisterten Anverwandten reagieren meist eher gelassen.
gewaechshausEin aufblasbares Gewächshaus ist hauptsächlich dafür gedacht, Kübelpflanzen gut über den Winter zu bringen. Es dient als Frost- und Windschutz. Das Gewächshaus besteht aus elastischem und sehr robusten PVC-Material.
Gewächshaus mit FundamentFür den Gartenfreund ist sein Gewächshaus das Nonplusultra. Mit dem Eigenbau des eigenen Gewächshauses schafft man sich die besten Möglichkeiten, seine individuellen Kulturen heranziehen und weniger abhängig von der Jahreszeit und dem vorherrschendem Wetter Gemüse, Blumen oder Kräuter ernten zu können.
GlashausEin Gewächshaus im Garten bringt zahllose Vorteile. So sind Pflanzen wie Gurken, Tomaten oder Paprika, die ohnehin besonders empfindlich sind, dadurch besser geschützt.
TomatenDamit die Pflanzen, die etwas empfindlicher sind, im Garten geschützt werden können, werden häufig Gewächshäuser gebraucht. Diese sind im Baumarkt erhältlich. Sie können aber - bei entsprechender Fingerfertigkeit und handwerklichem Geschick - auch selbst gebaut werden.
TomatenstrauchWer es leid ist, Tomaten im Supermarkt zu kaufen oder auf Ware aus dem Ausland zurück zu greifen, kann sich auch selbst helfen. Es ist einfach und nicht besonders kostenaufwändig, sich selbst Tomatenpflanzen im eigenen Garten anzulegen.
TreibhausEin Treibhaus ist perfekt geeignet, wenn man praktisch das ganze Jahr über aus seinem Garten Gemüse, Obst und Küchenkräuter ernten möchte. Aufgrund der optimalen Bedingungen in Bezug auf die Temperatur und Luftfeuchtigkeit wachsen viele verschiedene und auch exotische Pflanzen in einem Treibhaus.
GewächshausBei einem Frostwächter für das Gewächshaus handelt es sich um eine Heizung, durch die je nach Pflanzenart ein ideales Klima im Gewächshaus geschaffen werden kann.
GewächshausWer seinen Garten liebt und dort regelmäßig Zeit verbringt, der hat sich bestimmt auch schon im Gemüseanbau versucht.
gewaechshaus-miniEin Minigewächshaus dient der Anzucht von Pflanzen im Haus. Es besteht aus einem geschlossenen Behälter, der über einen lichtdurchlässigen Deckel verfügt. Die Bodenschale füllt man mit Erde und setzt dort die Keimlinge zur späteren Pflanzung ins Freie hinein.
Mini-GewächshausEin kleines Foliengewächshaus ist schnell und unkompliziert gebaut. Als Alternative zu einem großen und preisintensiven Gewächshaus bietet es gute Möglichkeiten, Salat und Gemüse aufzuziehen.
Mini-GewächshausBesteht in einem Garten nur sehr begrenzter Platz, können die Gärtner als lohnende Alternative zu einem traditionellen feststehenden Gewächshaus auf ein Vliestunnel/Folientunnel-Gewächshaus zurückgreifen, um Gartenkräuter oder Tomaten und Gurken aufzuziehen.
RadischenFrühbeete sind wegen der recht kurzen Nutzungszeit des Gartens bei uns sehr beliebt. Ein Frühbeet dient der Anzucht von Pflanzen. Diese werden im Frühbeet optimal zur Aussetzung im Freiland aufgezogen.
gewaechshaus-miniGartenfreunde, die noch kein Frühbeet besitzen, haben in der Regel den großen Wunsch, sich eines anzuschaffen oder aber im Eigenbau herzustellen. Frühbeete sind vor allem zu Aufzucht- und Überwinterungszwecken einiger Gemüsesorten nicht mehr wegzudenken.
Gewächshäuser sind zum Anbau von Gemüse sehr praktisch. Das Gemüse kann bereits vor Beginn der Freiluftsaison angebaut werden, es ist im Gewächshaus vor sämtlichen Witterungseinflüssen geschützt und auch zum größten Teil vor Schädlingen und das Wachstum der angebauten Pflanzen kann positiv beeinflusst werden.
ThermostatEin Gewächshaus ist eine schöne Sache. In diesem kann man seine Pflanzen für die spätere Gartengestaltung mit Blumenbeeten großziehen, züchten und pflegen, ohne vom Wetter abhängig zu sein.
HeizungGewächshäuser haben den Vorteil, dass man schon selbst gezogenes Gemüse vor der eigentlichen Erntesaison genießen kann. Der Grund ist das ständig feuchtwarme Klima in einem solchen Gewächshaus.
Begehbares Kleingewächshaus mit GlaswändenDas Kleingewächshaus erfreut sich bei immer mehr Pflanzenliebhabern und Gartenbesitzern größer werdender Beliebtheit. Das Gewächshaus im Kleinformat kann zur Anzucht von Pflanzen aus Samen oder aus Stecklingen genutzt werden.
TomatenTomaten aus dem Supermarkt zu kaufen, hat sich für die Verbraucher in der letzten Zeit eher weniger als zufrieden stellend erwiesen, denn entweder waren diese zum Teil ein wenig zu wässerig und demzufolge in geschmacklicher Hinsicht nicht immer das wahre Erlebnis, sondern auch die in den Tomaten enthaltenen Vitamine entsprachen bei Weitem nicht dem Standard, wie es sonst von Tomaten erwartet werden konnte.
Gartenliebhaber wissen es bereits seit langem - einige der geliebten Pflanzen benötigen einen besonderen Schutz. Beispielsweise dürfen Tomaten keiner Nässe von oben ausgesetzt werden, auch Wind kann einigen Pflanzen schaden.
Ein AnlehngewächshausImmer mehr Menschen möchten ihren Garten oder den Balkon dazu nutzen, eigene Gemüsepflanzen, Tomaten oder Kräuter heranzuziehen. Je nach Platzangebot kann man hier aus Spaß an der Freude oder zur Versorgung der Familie diverse Gemüsesorten anpflanzen.
gewaechshausBei einem Warmhaus bzw. einem Tropenhaus handelt es sich um ein Gewächshaus, das speziell für Pflanzen konzipiert ist, die aufgrund ihrer Herkunft auf die Temperatur besondere Ansprüche stellen.
TreibhausBis in die 1970er Jahre wurden die Europäer eigentlich daran gewöhnt, dass immer nur saisonales Gemüse zum Kauf stand. Waren es im Sommer Gurken, Tomaten, Paprika und andere Gemüsearten, die im Sommer reif werden, so waren es in den Wintermonaten überwiegend Kartoffeln oder Kohl, die man auf Wochenmärkten und im Supermarkt kaufen konnte.
junge PflanzenPflanzen sowie Blumen bringen Licht und Freude in den meist so trüben Alltag. Wer nun nicht ständig neue Pflanzen kaufen will, kann sich als erfolgreicher Hobbygärtner betätigen. Hierfür wird lediglich passendes Anzuchtmaterial und Anzuchtzubehör sowie die Liebe zu Pflanzen benötigt.
gewaechshausIn einem guten Gewächshaus benötigt man auch die entsprechende Gewächshausfolie. Aber hier gibt es teils enorme Unterschiede.
Ein Gewächshaus gehört für viele Hobbygärtner zum A und O - im Handel gibt es tolle ZubehöreIn einem Gewächshaus, egal ob in Glas- oder Kunststoffeindeckung und sogar in einem Folienzelt ist einiges an sinnvollen Zubehör notwendig. Der gewollte Treibhauseffekt kann im Sommer zuviel des Guten werden.
Mini-Gewächshäuser gibt es auch für draußenDas Zimmergewächshaus bietet die Annehmlichkeit, die Pflanzen während ihres Wachstums intensiv zu beobachten; besonders Kinder haben daran große Freude. Die Gewächshäuser für Zuhause sind in jedem Baumarkt und bei jedem Pflanzenversender zu haben.
Hochwertige Folientunnel sind begehbar wie ein kleines GewächshausFolientunnel - das etwas andere Frühbeet. Es ist flexibel einsetzbar, kann also praktisch über jedes Beet gestülpt werden und bewirkt, dass die Ernte um einige Zeit vorverlegt wird. Bodenverbesserung oder gar Bodenwechsel als Notwendigkeit der Fruchtfolge ist also hier gar kein Thema.
Eine einfache Form von Foliengewächshäusern sind FolientunnelDas Foliengewächshaus ist im Prinzip ein größerer, begehbarer Folientunnel. Neben der Bogenform wird auch die klassische Form im Handel angeboten. Aufgrund des moderaten Anschaffungspreises ist es sehr gut für Einsteiger geeignet.