Pflanzen wie Kirschlorbeer, Thuja oder Buchsbaum sind hierzulande beliebte Heckenpflanzen. Für Haushalte mit kleinen Kindern haben sie jedoch einen Nachteil: Sie sind giftig. Wer sich auf die Suche nach ungiftigen Heckenpflanzen, die außerdem noch immergrün und schnellwachsend sind, merkt bald, dass das Lösen dieser Aufgabe gar nicht so einfach ist, wie gedacht. Trotzdem müssen Sie nicht verzweifeln, denn es gibt diese Pflanzen.

Bambus

Bambus ist eine Unterfamilie der Süßgräser (Poacae). Innerhalb der Unterfamilie gibt es ungefähr 116 Gattungen. Zu den schnellwüchsigen, immergrüne Arten gehören die Gattungen mit den Arten:

Fargesia

Zur Bambusgattung Fargesia gehörten rund 90 Arten. Die einzelnen Sorten bilden keine Ausläufer. Ein weiteres Merkmal ist, dass diese Bambusse nach der Blüte absterben. Aber keine Sorge, sie blühen nur alle 80 bis 100 Jahre.

Fargesia murielae (Gartenbambus)

  • Sorten: "Jumbo", "Simba", "Superjumbo", "Standing Stone", "Smaragd", "Maasai"
  • Standort: Sonne bis Schatten (je nach Sorte)
  • Boden: sortenabhängig
  • Wuchshöhe: 200 bis 350 Zentimeter (je nach Sorte)
  • Wuchsbreite: 75 bis 250 Zentimeter (je nach Sorte)
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 50 Zentimeter pro Jahr (je nach Sorte)
  • Wuchs:
    buschig, überhängend, schirmförmig oder aufrecht (je nach Sorte)
  • Blätter: zartgrün bis mittelgrün (je nach Sorte), länglich, lanzettlich, zugespitzt (je nach Sorte)
  • Besonderheiten: sehr gute Winterhärte

Fargesia nitida "Jiuzhaigo 1"

  • botanischer Name: Fargesia nitida "Jiuzhaigo 1"
  • Synonyme: Roter Bambus, Red Culm Bambus
  • Standort: Sonne bis Schatten
  • Boden: nährstoffreich, durchlässig, keine Staunässe
  • Wuchshöhe: 300 bis 400 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 250 bis 400 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 40 bis 80 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: aufrecht, dicht, gut verzweigt
  • Blätter: schmal, zart
  • Winterhärte: minus 18 bis 28 Grad Celsius
  • Besonderheiten: 2005 "Bambus des Jahres", rote Halmscheiden

Schirmbambus "Campbell"

  • botanischer Name: Fargesia robusta "Campbell"
  • Standort: Halbschatten
  • Boden: humusreich, feucht, sandig, gut wasserdurchlässig
  • Wuchshöhe: 350 bis 500 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 80 bis 150 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 45 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: aufrecht, ältere Pflanzen überhängend
  • Blätter: dunkelgrün mit bläulicher Unterseite, länglich
  • Winterhärte: bis minus 18 Celsius
  • Besonderheiten: junge Triebe brauchen Frostschutz, leichter Duft

Schirmbambus

  • botanischer Name: Fargesia rufa
  • Synonyme: Sonnenfester Gartenbambus
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: humusreich
  • Wuchshöhe: 200 bis 300 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 150 bis 250 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 40 bis 50 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: aufrecht bis kaskadenartig überhängend, dicht
  • Blätter: länglich, intensiv grün
  • Winterhärte: minus 24 Grad Celsius; vor Winterwinden schützen
  • Besonderheiten: sehr gut schnittverträglich, daher ideal für niedrige und mittelhohe Hecken

Bambus "Asian Wonder"

  • botanischer Name: Fargesia scabrida "Asian Wonder"
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: normale Gartenerde, leicht sauer
  • Wuchshöhe: 300 bis 400 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 40 bis 100 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 10 bis 50 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: aufrecht, gut verzweigt
  • Blätter: bläulich-grün, lanzettlich, glänzend schmal
  • Winterhärte: bis minus 26 Grad Celsius
  • Besonderheiten: purpurfarbene Halme, Farbenspiel, robust, anspruchslos

Bambus - Bambusoideae

Phyllostachys

Im Gegensatz zu den Fargesiaarten sterben die Vertreter dieser Gattung nach der Blüte nicht. Allerdings bilden sie Ausläufer, so dass eine Wurzelsperre bei manchen Sorten unbedingt erforderlich ist.

Schwarzer Bambus

  • botanischer Name: Phyllostachys nigra
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: tiefgründig, durchlässig
  • Wuchshöhe: 300 bis 500 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 200 bis 350 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 50 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: locker aufrecht
  • Blätter: lanzettlich, sehr dünn (papierartig); Oberseite dunkelgrün, Unterseite graugrün
  • Winterhärte: gut winterhart
  • Wurzelsperre: empfehlenswert
  • Besonderheiten: schwarze Halme; bildet vergleichsweise wenige Ausläufer

Pseudosasa

Die Gattung Pseudosasa umfasst rund 36 Arten. Da alle Vertreter dieser Art Ausläufer bilden, ist eine Wurzelsperre empfehlenswert.

Japanischer Pfeilbambus

  • botanischer Name: Pseudosasa japonicus, Arundinaria japonica
  • Synonyme: Bambusa Metake, Medake
    Arundinaria
  • Standort: Halbschatten bis Sonne
  • Boden: humos, durchlässig, gerne auch sauer
  • Wuchshöhe: 300 bis 500 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 100 bis 200 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 40 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: aufrecht und überhängend
  • Blätter: groß, grün; beim Austrieb gelb
  • Winterhärte: minus 18 bis minus 20 Grad Celsius
  • Wurzelsperre: nötig
  • Besonderheiten: vor kalten Ostwinden schützen, treibt nach oberirdirschen Forstschäden wieder aus

Kanadische Hemlocktanne

Tsuga canadensis, Kanadische Hemlocktanne

  • botanischer Name: Tsuga canadensis
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: nährstoffreich, sonst keine weiteren Ansprüche
  • Wuchshöhe: 1.500 bis 2.000 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 600 bis 1.200 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 15 bis 30 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: überhängend, schirmförmig oder aufrecht
  • Blätter: grün, nadelartig
  • Besonderheiten: frosthart, gut schnittverträglich

Tipp: Die Kissen-Hemlocktanne, bot. Tsuga canadensis "Nana" ist die kleine Verwandte der Kanadischen Hemlocktanne, allerdings wächst sie nur drei bis fünf Zentimeter pro Jahr.

Kapuka

  • botanischer Name: Griselinia littoralis
  • Synonym: Neuseeland Laublatt, Papauma
  • Standort: Sonne
  • Boden: durchlässig, nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 150 bis 500 Zentimeter (je nach Sorte)
  • Wuchsbreite: 75 bis 250 Zentimeter (je nach Sorte)
  • Wuchsgeschwindigkeit: 30 Zentimeter pro Jahr (je nach Sorte)
  • Wuchs: aufrecht
  • Blätter: grün, glänzend
  • Blüte: klein, grüngelb
  • Besonderheiten: nur bedingt winterhart (minus 5 bis minus 10 Grad Celsius), windfest, ideal für Küstenregionen

Glanzmispel

Glanzmispel "Pink Crispy"

  • botanischer Name: Photinia fraseri "Pink Crispy"
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: durchlässig, frisch, feucht, humos
  • Wuchshöhe: 150 bis 200 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 80 bis 100 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 15 bis 20 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: buschig, aufrecht, dicht, gut verzweigt
  • Blüte: mittelgroß, einfach, rispenförmig, rote Knospe, weißrosa Blüte von April bis Mai
  • Blätter: grün-weiß panaschiert
  • Besonderheiten: winterhart, pinker Blattaustrieb

Glanzmispel - Photinia fraseri

Rote Glanzmispel "Red Robin"

  • botanischer Name: Photinia fraseri "Red Robin"
  • Standort: Sonne bis Schatten
  • Boden: kalkfrei, warm, humos, anlehmig, tiefgründig
  • Wuchshöhe: 150 bis 300 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 120 bis 200 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 50 Zentimeter pro Jahr (je nach Sorte)
  • Wuchs: aufrecht bis breitbuschig
  • Blüte: mittelgroße, weiße Blüten von Mai bis Juni
  • Blätter: beim Austrieb rot, später grün
  • Besonderheiten: bedingt winterhart, Früchte nicht zum Verzehr geeignet

Säckelblume "Victoria"

  • botanischer Name: Ceanothus impressus "Victoria"
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: normaler Gartenboden
  • Wuchshöhe: 80 bis 100 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 50 bis 70 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 10 bis 40 Zentimeter pro Jahr (je nach Sorte)
  • Wuchs: buschig verzweigt
  • Blüte: kleine, tiefblaue, rispenförmige Blüten von Ende Mai bis Juli
  • Blätter: dunkelgrün, elliptisch
  • Besonderheiten: robust, winterhart

Fichten

Alcocks Fichte

  • botanischer Name: Picea bicolor
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: durchlässig, frisch bis feucht
  • Wuchshöhe: 1.000 bis 1.500 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 300 bis 700 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 10 bis 30 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: aufrecht schmal
  • Blätter: zweifarbige Nadeln, Oberseite dunkelgrün, Unterseite blausilbern,
  • Besonderheiten: dekorative Zapfen

Blaue Stechfichte

  • botanischer Name: Picea pungens var. glauca
  • Synonym: Blau-Fichte
  • Standort: Sonne
  • Boden: keine besonderen Ansprüche
  • Wuchshöhe: 1.500 bis 2.000 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 600 bis 800 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 15 bis 30 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: aufrecht, gerade
  • Blätter: blaue, zwei bis drei Zentimeter lange Nadeln
  • Besonderheiten: als Weihnachtsbaum nutzbar

Blaue Stechfichte "Blue Mountain"

  • botanischer Name: Picea pungens
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: nährstoffreich, frisch, sandig, lehmig
  • Wuchshöhe: 1.500 bis 2.000 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 600 bis 800 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit:
    20 bis 40 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: aufrecht, kegelförmige Krone
  • Blätter: blau, stechende Nadeln
  • Besonderheiten: Zapfen erst ab 30 Jahren

gemeine Fichte - Picea abies

Chinesische Fichte

  • botanischer Name: Picea likiangensis var. rubescens
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: bevorzugt feuchte, frische, sandige Böden, sonst anspruchslos
  • Wuchshöhe: 1.000 bis 1.500 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 300 bis 600 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 10 bis 30 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: aufrecht, pyramidenförmig, gut verzweigt
  • Blätter: dunkelgrün-blaue, kurze, spitze Nadeln
  • Besonderheiten: Zapfenschmuck, dekorative Nadeln

Serbische Fichte

  • botanischer Name: Picea omorika
  • Standort: Sonne
  • Boden: durchlässig, nicht verdichtet, botentolerant
  • Wuchshöhe: 1.500 bis 3.000 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 250 bis 400 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 35 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: kompakt, dicht, schmal
  • Blätter: dunkelgrüne, stechende Nadeln; 8 bis 18 Millimeter lang
  • Besonderheiten: frosthart, hängende Zapfen, unempfindlich gegen Krankheiten, pflegeleicht

Trauer-Hängefichte "Inversa"

  • botanischer Name: Picea abies "Inversa"
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: sandig-lehmig, frisch bis feucht
  • Wuchshöhe: 600 bis 800 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 200 bis 250 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 10 bis 15 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: schmal, säulenförmig
  • Blätter: nadelartig, grün
  • Besonderheiten: gute Blattgesundheit

Orangenblume "Aztec Pearl"

Choisya ternata, Orangenblumen

  • botanischer Name: Choisya ternata "Aztec Pearl"
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: durchlässig, sauer, nährstoffreich
  • Wuchshöhe: 100 bis 150 Zentimeter (je nach Sorte)
  • Wuchsbreite: 60 bis 100 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 10 bis 20 Zentimeter pro Jahr
  • Wuchs: kompakt, gut verzweigt
  • Blüte: klein, einfach, rosa Knospen; stark duftende, weiße Blüten von Mai bis Juni
  • Blätter: mittelgrüne, lang, schmal
  • Besonderheiten: bedingt winterhart, duftendes Laub, Nachblüte