Die Kolkwitzie (Kolkwitzia amabilis) ist ein Halbstrauch, der ursprünglich aus China stammt. Das Geißblattgewächs findet sich immer öfter in deutschen Gärten und viele Gartenfreunde stellen sich die Frage, wie und wann der passende Schnitt erfolgen muss. Aufgrund der robusten Art des Perlmuttstrauchs ist der Schnitt erst in späteren Jahren wichtig.

Wann sollten Sie den Perlmuttstrauch schneiden?

Der richtige Zeitpunkt für den Schnitt einer Kolkwitzie orientiert sich am Alter, dem Standort und dem bisherigen Pflegeaufwand der Pflanze. Der Strauch wird im Englischen "beauty bush" genannt, was übersetzt "Schönheitsstrauch" bedeutet und sich vor allem auf die natürliche Ansehnlichkeit der Pflanze bezieht. Sie benötigt nicht viel Pflege und vor allem keinen Formschnitt, da der Strauch sehr regelmäßig wächst und nicht zu stark austreibt. Dazu kommt der langsame Wuchs mit gerade einmal 20 bis 30 Zentimetern pro Jahr.

Im Verlauf ihres Wachstums wird die Kolkwitzie eine Höhe und Breite von drei bis vier Meter erreichen und dabei gleichmäßig wachsen, ohne das ein Formschnitt notwendig wäre. Ein Formschnitt könnte die
Pflanze sogar im Wachstum stören und die gewünschte Form des Strauchs zerstören. Danach kann diese nur über eine Ruheperiode von mehreren Jahren wiederhergestellt werden, was für jeden Gärtner eine lange Wartezeit darstellt.

Es finden sich für den Perlmuttstrauch drei verschiedene Schnittarten, die an unterschiedlichen Zeitpunkten und zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden. Diese sind:
  • Rückschnitt
  • Auslichtungsschnitt
  • Verjüngungsschnitt
Kolkwitzie - Kolkwitzia - Perlmuttstrauch - Linnaea amabilisBitte beachten Sie: die winterharte Art des Strauchs erweist sich als vorteilhaft gegenüber anderen Sträuchern, die draußen überwintern müssen. Trotzdem sollte darauf verzichtet werden, einen dieser Schnitte vor Wintereinbruch vorzunehmen. Die Zweige könnten unter dem frischen Schnitt leiden und würden erfrieren. Das ist vor allem wichtig bei jungen Kolkwitzien in den ersten drei bis vier Jahren und Exemplaren, die in Kübeln wachsen. Diese sollten allgemein niemals draußen überwintern. Ältere Exemplare jedoch können einen Verjüngungsschnitt der ältesten Zweige sogar im Herbst überstehen und im Frühling danach schneller austreiben. Dennoch sollte dies mit Bedacht ausgeführt werden, vor allem in kälteren Region, die einen harschen Winter erdulden müssen.

Rückschnitt direkt nach der Blüte im Sommer

Wie bei Rosen und anderen Sträuchern empfiehlt es sich bei der Kolkwitzie jährlich einen Schnitt direkt nach der Blüte vorzunehmen. Dieser Rückschnitt sein wird noch im Sommer durchgeführt, um einem frühen Kälteeinbruch zu umgehen. Richtig blühen wird der Strauch jährlich von Anfang Mai bis Mitte Juni und danach sollte er leicht getrimmt werden, um im Folgejahr mit viel Kraft zurückzukommen. Das ist vor allem wichtig bei älteren Pflanzen, da diese sonst Probleme mit dem Austreiben bekommen würden. Wie bei vielen anderen Halbsträuchern ist der Rückschnitt wichtig, um die Triebe vor einer Verkahlung zu schützen. Vor allem die Blütenfülle, für die die Kolkwitzie bekannt ist, profitiert im Alter von dem Rückschnitt.

Auslichtungsschnitt der Kolkwitzie alle Jahre wieder

Wenn Sie den Strauch richtig schneiden wollen, sollte in einem Rhythmus von zwei bis drei Jahren einen Auslichtungsschnitt vornehmen. Bei diesem wird mehr Pflanzenmaterial entfernt, vor allem im Bereich der unteren Zweige und so die natürliche Form des Strauchs wiederhergestellt. Mit den Jahren kann eine alte Kolkwitzie ziemlich stark austreiben und wird die Auslichtung mehrere Jahre nicht ausgeführt, leidet die Vitalität der Pflanze darunter. Der Auslichtungsschnitt erfolgt zur gleichen Zeit wie der Rückschnitt nach der Blüte.

Verjüngungsschnitt im Notfall anwenden

Wird das Auslichten der Pflanze versäumt, schwächelt der Strauch mit den Jahren, was vor allem an den kahlen Zweigen sichtbar ist. Der Verjüngungsschnitt kommt anstelle des Rückschnitts oder im April zum Einsatz und sollte nur im absoluten Notfall eingesetzt werden, wenn die alte Pflanze nicht mehr gesund wirkt. Der Zierstrauch benötigt nach einem Verjüngungsschnitt mehrere Jahre, um die gesamte Blütenpracht zu erneuern, die ihm aufgrund von Vernachlässigung abhanden gekommen ist.

Der Rückschnitt Schritt für Schritt
erklärt

1. Bereiten Sie eine Gartenschere vor. Je nach Alter der Pflanze wird eine andere Schere benötigt. In den ersten Jahren reicht häufig eine Allzweckschere, doch wird mit dem Alter eine stärkere Variante benötigt, da die Äste immer dicker und härter werden.

2. Betrachten Sie die Kolkwitzie genau und welche Äste Blüten getragen haben. Bei dieser Form des Schnitts werden nur die Äste abgeschnitten, die mit Blüten versehen waren. Bei einem gesunden Strauch sind das im Idealfall vor allem die oberen Triebe, die zugleich die Jüngsten sind.

3. Schneiden Sie etwa ein Drittel der Länge der Triebe ab. So ist es für die Pflanze möglich, im Frühling effektiv neue Triebe zu bilden. Besonders stark zeigt sich dieser Effekt, wenn Sie mit viel Sorgfalt dabei vorgehen und keinen der Triebe vergessen.

4. Nach dem Schnitt wird das alte Pflanzenmaterial entfernt und der Strauch sich selbst überlassen. Kübelpflanzen müssen stärker von Rückständen befreit und anschließend gedüngt werden.

5. Wenn Sie in kälteren Regionen wohnen, sollten Sie die Kolkwitzie auf den Winter vorbereiten, wenn Sie den Schnitt später angesetzt haben. Das ist wichtig bei Exemplaren in Kübeln. Dafür nutzen Sie entweder ein Winterquartier oder kleiden den Topf in Matten aus Kokos ein, die die Wurzelballen vor dem Erfrieren schützen. Findet sich der Perlmuttstrauch im Garten, sollte dieser nach dem Rückschnitt nicht mehr gedüngt werden, außer bei einem sehr nährstoffarmen Boden. Der Strauch versorgt sich selbst um den Winter zu überstehen und wenn der Standort richtig gewählt wurde, entfaltet sich der Zierstrauch im nächsten Jahr wieder in prächtiger Form.

Die Auslichtung des Perlmuttstrauchs erklärt

Kolkwitzie - Kolkwitzia - Perlmuttstrauch - Linnaea amabilis

1. Für die Auslichtung ist der perfekte Zeitpunkt ebenfalls nach der Blüte alle zwei bis drei Jahre und im Grunde verfolgen Sie dabei die gleiche Vorgehensweise des Rückschnitts.

2. Beim Auslichtungsschnitt jedoch fokussieren Sie sich vor allem auf die ältesten Triebe, die sich an der Kolkwitzie finden lassen. Diese sind meistens kahler und weniger grün als die neuen Triebe. Zudem hängen sie in direkter Nähe zum Boden und sind dadurch leichter zu erkennen.

3. Schneiden Sie nun die ältesten Triebe, die ebenfalls verholzt sein können, um ein ganzes Drittel in der Länge zurück. Je nach Alter können Sie etwas mehr als ein Drittel von der Pflanze schneiden. Gehen Sie dabei nach Ihrem Auge.

4. Entfernen Sie Triebe, die sich nach innen richten.

5. Schneiden Sie Triebe ab, die sich überkreuzen. Achten Sie dabei vor allem darauf, einen der Triebe übrig zu lassen, damit nicht zu viel abgeschnitten wird und der Wuchs darunter leidet.

6. Nach der Auslichtung verfolgen Sie die gleichen Wintervorbereitungen, um den gesunden Wuchs der Kolkwitzie im neuen Jahr zu ermöglichen.

Alte Pflanzen durch Verjüngung retten - Schritt für Schritt

1. Der Verjüngungsschnitt sollte sehr gründlich vorgenommen werden und benötigt meist eine widerstandsfähige Gartenschere, die dicke und verholzte Äste schneiden kann. Haben Sie diese also parat, um den Schnitt zu beginnen.

2. Der Strauch wird bei diesem Schnitt stark gekürzt und rundum bearbeitet. Schneiden Sie die einzelnen Äste gründlich bis auf den Stock zurück. Beachten Sie: keiner der Äste oder Triebe sollte länger sein wie der andere.

3. Nach dem Schnitt müssen die alten Pflanzenteile gründlich entsorgt werden, um Infektionen oder Befall durch Schädlinge und Pilze zu vermeiden.

4. Es ist entscheidend, wann dieser Schnitt ausgeführt wird. Der Grund dafür ist die Wintervorbereitung, die essentiell für den Verjüngungsschnitt ist und gleich wie die anderen Schnitte abläuft.

Auf was sollte während des Schnitts geachtet werden?

Kolkwitzie - Kolkwitzia - Perlmuttstrauch - Linnaea amabilisFolgende Punkte zur ästhetischen Gestaltung der Kolkwitzie sind wichtig beim Schnitt, um die natürliche Schönheit zu erhalten, die so charakteristisch für den Zierstrauch ist:
  • Schneiden Sie langsam und gründlich
  • Beobachten Sie die Form nach jedem Schnitt
  • Korrigieren Sie die Form entsprechend des Wuchses
  • Schneiden Sie gleichmäßig
    entlang der Form
Da der Perlmuttstrauch über einen einzigartigen Wuchs verfügt, der am Ende einem Tunnel, Wasserfall oder Schleier gleicht, sollten Sie keine gewagten Formschnitte wagen. Die Kolkwitzie lässt sich nicht auf eine spezielle Form trimmen, da die Äste mit der Zeit nach unten hängen und den charakteristischen Wuchs entfalten. Daher ist es wichtig, sich nach dem Strauch zu richten und dem Wuchs zu folgen. Schneiden Sie niemals zu stark in die natürliche Form, denn sonst kann es passieren, dass der Perlmuttstrauch wirkt, als wäre sein Haarschnitt schiefgelaufen.
Achten Sie während des Schnitts unbedingt auf folgende Anzeichen:
  • Blätter rollen sich ein
  • Blätter verfärben sich kränklich im Sommer
  • Blätter fallen ab
  • Blätter färben sich braun im Frühling
Bei diesen Anzeichen kann es entweder sein, dass der Strauch zuviel Auftausalze aus dem Boden aufgenommen hat, die im Winter zur Bekämpfung von Schnee benutzt wurden. Ist das der Fall, wässern Sie den Strauch gründlich, um den Boden von den Rückständen zu befreien. Wann hierfür der beste Zeitpunkt ist? Direkt nachdem Sie den Zustand entdecken. Falls das Wässern nicht hilft, müssen Sie richtig durchgreifen und Standort ändern oder den Boden auffrischen.
Braune Blätter im Frühling hingegen sind ein Anzeichen für Spätfrost. Achten Sie unbedingt auf das Wetter, wenn Sie eine Blütenpracht im Sommer erleben wollen. Trotz ihrer Frostresistenz kann es zu einem Frostschaden kommen, vor allem wenn Sie einen Verjüngungsschnitt im Vorjahr angewandt haben.

Was geschieht mit den verwelkten Blüten der Kolkwitzie?

Da der Zierstrauch direkt nach der Blüte geschnitten werden sollte, entfernen Sie verwelkte Blüten einfach zum gleichen Zeitpunkt wie die einzelnen Triebe. Nach dem Schnitt entfernen Sie das Grün und die Blüten, falls diese nicht komplett vom Strauch selbst abgefallen sind. Ein Hinweis: die Kolkwitzie bereitet sich im Grunde selbst auf den Winter vor und benötigt im Idealfall keine Vorbereitung. Doch manchmal befinden sich noch Blüten an den Ästen, die genau aus diesem Grund entfernt werden müssen. Der Strauch ist sehr robust, doch sind alte und abgestorbene Pflanzenteile ein willkommenes Fest für Schädlinge und Pilze.