Es gibt zahlreiche Obstbäume, die sich problemlos selbst befruchten und somit viel Platz im Garten, auf der Terrasse oder im Gewächshaus sparen. Wir stellen Ihnen 20 Arten ausführlich vor.

Kernobst: 6 Selbstbefruchter

Apfelbeeren (Aronia)

Apfelbeere - Aronia

  • alle 3 Arten bilden essbare Früchte aus
  • Wuchshöhe: bis 250 cm
  • strauchiger Wuchs, aufrecht, sommergrün, dunkelgrünes Laub
  • als Hochstamm zum Obstbaum erziehbar
  • Blütezeit: Mai bis Anfang Juni
  • einfach gefüllte Rispenblüten, weiß
  • Erntezeit: Ende August bis Mitte Oktober
  • Früchte schwarz, rund, äußerst vitaminreich, werden gern von Vögeln verzehrt
  • säuerliches Aroma
  • Selbstbefruchter lockt zahlreiche Bestäuberinsekten an
  • sonnig bis halbschattig, sandig, trocken, frisch, durchlässig
  • winterhart

Essbare Eberesche 'Edulis' (Sorbus aucuparia 'Edulis')

Eberesche - Vogelbeere - Sorbus aucuparia

  • Wuchshöhe: 600 bis 1.500 cm
  • schneller Wuchs, schlank, mehrstämmig, Pyramidenkrone, sommergrün, dunkelgrünes Laub
  • Blütezeit: Mai bis Mitte Juni
  • einfach gefüllte Dolden, weiß, blütenreich
  • Erntezeit: Ende August bis Anfang November, erster Frost intensiviert den Geschmack
  • Früchte essbar, angenehm säuerlicher Geschmack, orange oder rot, äußerst vitaminreich, werden gern von Vögeln verzehrt
  • sonnig bis halbschattig, Einzelstellung, anspruchslos an Boden
  • winterhart

Elsbeere (Sorbus torminalis)

  • Wuchshöhe: 700 bis 2.500 cm
  • aufrechter Wuchs, dicht, Krone rund, ansprechende Herbstfärbung, sommergrün, intensiv grünes Laub mit bläulicher Unterseite
  • Blütezeit: Mai bis Mitte Juli
  • einfach gefüllte Rispenblüten, weiß, klein
  • Erntezeit: ab Oktober
  • Früchte rötlich bis braun mit weißen Punkten, apfelförmig, recht klein, überreife Früchte bei Vögeln beliebt
  • Früchte vor Verzehr kochen
  • Geschmack erinnert an Marzipan oder Mandeln
  • sonnig bis halbschattig, salzige Böden vermeiden, trocken, frisch, nährstoffreich, bevorzugt Kalk, durchlässig
  • benötigt Winterschutz

Mispel (Mespilus germanica)

Mispel - Mespilus permanica

  • Wuchshöhe: 500 bis 600 cm
  • krummer Wuchs, breite Krone, sommergrün, intensiv grünes Laub
  • Blütezeit: Ende April bis Mitte Juni
  • einfach gefüllte Einzelblüten, an kurzen Trieben, weiß, groß
  • Erntezeit: Ende Oktober bis Ende November
  • Früchte orangebraun, kugelförmig, behaart, mit kleinen Warzen überzogen
  • süßes Aroma, feine
    Säure
  • sonnig bis halbschattig, nährstoffreich, kalkhaltig
  • winterhart

Quitte (Cydonia oblonga)

Quitte - Cydonia oblonga

  • Wuchshöhe: 400 bis 800 cm
  • strauchiger Kleinbaum, aufrecht, ausladende Krone, sommergrün, mattgrünes Laub
  • Blütezeit: Mai bis Mitte Juni
  • einfach gefüllte Einzelblüten, weiß, rosa, groß
  • Erntezeit: Oktober, Reife überprüfen
  • Früchte gelb, groß (bis 500 g), birnenförmig, äußerst vitaminreich, mit gerbstoffhaltigem Flaum bedeckt
  • säuerlich süßer Geschmack, Schale intensiv bitter
  • vor dem Verzehr abwaschen und erhitzen (beseitigt bitteren Geschmack der Schale)
  • sonnig bis halbschattig, feucht, frisch, tiefgründig, nährstoffreich
  • winterhart

Speierling (Sorbus domestica)

  • Wuchshöhe: 400 bis 3.000 cm
  • kurzstämmig, breit, Krone rund, sommergrün, grünglänzendes Laub
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • einfach gefüllte Dolden, weiß, blütenreich
  • Erntezeit: September bis Ende Oktober
  • Früchte rotgelb bis olivbraun, erinnern von der Form an kleine Äpfel oder Birnen, recht groß
  • lockt Bestäuberinsekten und Vögel an
  • herber Geschmack, durch Verarbeitung deutlich geschmackvoller
  • sonnig bis halbschattig, frisch, nährstoffreich, durchlässig, verträgt kein Salz
  • winterhart
  • verträgt Hitze sehr gut

7 selbstfruchtende Steinobstbäume

Aprikose (Prunus armeniaca)

Aprikose - Prunus armeniaca

  • ebenfalls als Marille bekannt
  • Wuchshöhe: 500 bis 1.000 cm
  • kräftiger Wuchs, breite Krone, sommergrün, grünes Laub
  • Blütezeit: März bis April
  • einfach gefüllte Blüten, einzeln oder zu zweit stehend, weiß, blassrosa
  • Erntezeit: Mitte Juli bis Anfang September (spätestens)
  • Früchte hellgelb, orange, rötlich, rund, glatt, saftig, Größe hängt von Sorte ab
  • aromatischer Geschmack, süß
  • lockt Bestäuberinsekten
  • sonnig, humos, normal, durchlässig
  • winterhart, Spätfröste manchmal problematisch

Hinweis: Falls Sie die Cherrykose (Aprikosen- und Kirsch-Hybrid) kultivieren wollen, benötigen Sie ebenfalls keine Befruchter. Sie befruchten sich problemlos selbst.

Feige (Ficus carica)

Feige - Ficus carica

  • Wuchshöhe: 250 bis 500 cm
  • Wuchsform stark von Sorte abhängig, meist breite Krone, gedrehter oder verbogener Stamm, sommergrün
  • bildet reizenden Milchsaft in allen Pflanzenteilen außer den Früchten aus
  • Blütezeit: März bis Mitte August (stark abhängig von Klima)
  • unscheinbare
    Blüten
  • Erntezeit: Mitte August bis Ende Dezember
  • Früchte in grüner bis violetter Farbe, weiches Fruchtfleisch, charakteristische Form
  • süßes Aroma
  • sonnig, lehmig, locker, nährstoffreich, säuerlich
  • winterhart, Winterschutz empfohlen

Holunder (Sambucus)

Holunder - Sambucus

  • Wuchshöhe: 100 bis 1.500 cm
  • lockerer Wuchs, aufrecht, sommergrün, dunkelgrünes Laub
  • Blütezeit: Juni bis Mitte Juli
  • einfach gefüllte Rispen-, Schirmtrauben oder endständige Blüten, weiß
  • Erntezeit: Ende September bis Mitte Oktober
  • Früchte rot, blau oder schwarz, rund, klein
  • herbes Aroma, manchmal bitter, süßer Nachgeschmack
  • Blüten ebenfalls essbar
  • lockt Bestäuberinsekten und Vögel an
  • sonnig bis halbschattig, nährstoffreich, feucht, normal, durchlässig
  • winterhart

Pfirsich (Prunus persica)

Prunus persica - Pfirsich

  • Wuchshöhe: 100 bis 800 cm
  • gut verzweigter Wuchs, aufrecht, Krone meist bodennah, sommergrün, mittelgrünes Laub
  • Blütezeit: April bis Mitte Mai
  • einfach gefüllte Einzelblüten, fünfzählig, gelb, blassrosa, rot
  • Erntezeit: Ende Juli bis Anfang September
  • Früchte behaart, rund oder platt, saftig, grünlich oder gelb, meist rote Sonnenseite
  • säuerlich-süßer Geschmack
  • sonnig bis halbschattig, humos, frisch-feucht, durchlässig
  • winterhart
  • Aprikosen (Prunus persica var. nucipersica) können sich ebenfalls selbst befruchten

Pflaume (Prunus domestica)

Prunus domestica - Pflaume

  • Wuchshöhe: 600 bis 1.000 cm
  • mittelstarker Wuchs, sparrig, sommergrün, intensiv grünes Laub
  • Blütezeit: April bis Mitte Mai
  • doldige Blütenstände, 2 bis 3 Blüten pro Blütenstand, weiß, weißgrün, gelbgrün
  • Erntezeit: Juli bis Mitte Oktober (stark abhängig von Sorte)
  • Früchte gelbgrünlich, gelb, rötlich, purpur, blau, blauschwarz, lila, schwarz, rund oder eiförmig, glatte Schale
  • süßes bis saures Aroma (abhängig von Sorte und Reifedauer)
  • sonnig bis halbschattig, humos, frisch-feucht, durchlässig
  • Pollenspender
  • winterhart

Hinweis: Ebenfalls zu den Selbstbefruchtern gehören alle Pflaumenunterarten wie Zwetschgen und Mirabellen. Erkennbar sind diese an der botanischen Bezeichnung Prunus domestica subspecies.

Sauerkirschen (Prunus cerasus)

Sauerkirsche - Prunus cerasus

  • Wuchshöhe: 100 bis 1.000 cm
  • gut verzweigter Wuchs, aufrecht, leicht hängend, sommergrün, mittelgrünes Laub
  • Blütezeit: April bis Mai
  • einfach gefüllte Doldenblüten, weiß
  • Erntezeit: 4. und 5. Kirschwoche (2. Juli bis 24. Juli)
  • Früchte rot oder dunkelrot, rundlich, saftig
  • milde Säure im Geschmack, herb bis würzig
  • sonnig bis halbschattig, humos, frisch-feucht, durchlässig, nährstoffreich
  • winterhart

Süßkirsche 'Lapins' (Prunus avium 'Lapins')

Süßkirsche - Vogelkirsche - Prunus avium

  • einer der wenigen Selbstbefruchter-Sorten der Art
  • Wuchshöhe: 300 bis 600 cm
  • kompakter Wuchs, steil, schwach verzweigt, sommergrün, sanft grünes Laub
  • Blütezeit: April bis Mai
  • einfach gefüllt, radiärsymmetrisch, weiß
  • Erntezeit: 6. und 7. Kirschwoche (26. Juli bis 20. August)
  • Früchte dunkelrot, groß, saftig
  • süß im Geschmack
  • sonnig, normal, durchlässig
  • winterhart

2 Arten Beerenobst

Johannisbeeren (Ribes-Arten)

Johannisbeeren - Ribes

  • Wuchshöhe: bis 150 cm
  • aufrechter Wuchs, kleiner Baum, manche Arten bilden Dornen aus, sommergrün, intensiv grünes Laub
  • Blütezeit: Mai bis Anfang
    Juni
  • einfach gefüllt, in doldigen, traubigen oder schirmtraubigen Blütenständen, weiß, grünlich, gelblich, rot, purpur
  • Erntezeit: ab Johannistag (24. Juni) bis Ende August (stark arten- und sortenabhängig)
  • Früchte rot oder schwarz, rund, klein
  • Geschmack abhängig von Art und Sorte
  • sonnig bis halbschattig, nährstoffreich, humos
  • winterhart

Schwarze Maulbeere (Morus nigra)

  • Wuchshöhe: bis 1.200 cm
  • aufrechter Wuchs, dicht verzweigt, dekorativ, rundliche Krone, sommergrün, dunkelgrünes Laub
  • Blütezeit: Mai bis Mitte Juni
  • unscheinbare Blüten, gelbliche Farbe
  • Erntezeit: Juli bis Mitte August
  • Früchte in dunklem Violett oder schwarz, Form erinnert an Brombeeren
  • süßsäuerliches Aroma, würziger Charakter, intensiv
  • sonnig bis halbschattig, normal, bevorzugt Kalkböden, durchlässig
  • winterhart, in besonders kalten Lagen Winterschutz oder Winterquartier erforderlich

5 Exoten vorgestellt

Granatapfel (Punica granatum)

Granatapfel - Punica granatum

  • Wuchshöhe: 250 bis 500 cm
  • buschiger Wuchs, aufrecht, mit Dornen versehen, sommergrün, grünes Laub
  • Blütezeit: Juni bis September
  • einzelne Glockenblüten, weiß, gelb, rot
  • Erntezeit: September bis Mitte Oktober (erst ab 2. Standjahr)
  • große, rote Kapselfrüchte, gefüllt mit zahlreichen Kernen, saftig, rund, Saft färbt ab
  • sonnig, sandig, lehmig, frisch, durchlässig, locker, benötigt hohen Anteil an Mineralien
  • winterhart bis -5°C, im Winterquartier überwintern

Kaki (Diospyros kaki)

  • Wuchshöhe: 1.000 bis 2.000 cm
  • Wuchs erinnert an Apfelbäume, schuppige Borke, aufrecht, sommergrün, dunkelgrünes Laub mit hellgrüner Unterseite
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • radiärsymmetrische Blüten, gelblich, grünlich, unscheinbar
  • Erntezeit: Ende September bis Ende Oktober
  • große Früchte, Form und Farbe abhängig von Sorte oder Unterart, meist gelb, orange, rot, sehr vitaminreich
  • pelzig, muss ausreifen, dann herb bis süß (abhängig von Reife)
  • sonnig bis halbschattig, geschützt lehmig, humos, tiefgründig, verträgt keinen Kalk, nährstoffreich
  • winterhart bis -15°C, Winterschutz in kalten Regionen möglicherweise notwendig

Pampelmuse (Citrus maxima)

  • Wuchshöhe: bis 300 cm
  • buschiger Wuchs, aufrecht, ausladen, immergrün, mit Dornen in Blattachsen versehen, hellgrünes Laub
  • stark variierende Blütezeit
  • einzeln oder in Ähren, weiß
  • Erntezeit stark abhängig von Blütezeit (je nach Temperatur fällt sie manchmal aus)
  • Früchte in grüner bis gelber Farbe, rund, sehr groß (bis 20 cm Durchmesser), äußerst vitaminreich
  • Geschmack grundlegend bitter mit feiner Süße oder Säure
  • sonnig, gut strukturiert, durchlässig, mit Drainage
  • nicht winterhart, übersteht nicht einmal geringsten Frost
  • ausschließlich Kübelhaltung

Yuzu (Citrus junos)

  • Wuchshöhe: 150 bis 300 cm
  • buschiger Wuchs, aufrecht, mit Dornen versehen, immergrün, intensiv grünes Laub
  • Blütezeit: Mai bis Anfang Juni
  • einfach, weiß
  • Erntezeit: Oktober bis Dezember
  • Früchte intensiv gelb, rundlich, äußerst vitaminreich
  • sonnig, Halbschatten tolerierbar, geschützt, gut strukturiert, durchlässig, mit Drainage, nährstoffreich
  • winterhart bis -12°C, kann in geeigneten Lagen ausgepflanzt werden, ansonsten nur Kübelhaltung

Zitronen (Citrus limon)

Zitrone - Citrus limon

  • Wuchshöhe: 400 bis 500 cm
  • buschiger Wuchs, aufrecht, im Vergleich zu anderen Citrus-Arten schnellwüchsig, immergrün, grünes Laub
  • Blütezeit: Mai bis Mitte August
  • ungefüllte Einzelblüten, weiß, intensiver Duft, manchmal sogar faulig
  • Erntezeit: September bis Ende November (Reife von Größe abhängig)
  • hohe Erträge möglich
  • Früchte sonniggelb, faustgroß, oval, länglich
  • intensiv saurer Geschmack
  • sonnig, ideal in Südrichtung, geschützt, hochwertige Zitruserde für Obstbäume empfohlen, humos, durchlässig
  • nicht winterhart, Winterschutz oder Winterquartier notwendig