Bodendecker - Pflanzen von A-Z

Bodendecker - ZwergmispelDie Hauptaufgabe von Bodendecker-Pflanzen ist, wie der Name schon sagt, den Boden zu bedecken. Bodendecker ermöglichen eine Fläche besonders schnell zu begrünen. Sie sind nicht besonders pflegeintensiv und verhindern auch den Wuchs von Unkraut.

Man setzt Bodendecker gern an schwierigen Stellen im Garten ein, wie z.B. Hänge, Mulden, schattige  Ecken, unter Bäumen oder andere unwegsame Teile, da hier die Pflege von Rasen viel zu aufwändig wäre.

Die Bodendecker sind keine eigene Art, sondern umfassen eine sehr große Vielfalt an Pflanzen. Stauden, Sträucher, Rosen und andere niedrigwachsende Pflanzen werden dazu gezählt. Da es hier auch winterharte Pflanzen gibt, lohnt sich der Einsatz von Bodendeckern auch langfristig.
"Sternmoos" ist zur Stelle, wenn es gilt, kleine Flächen dekorativ und trittfest zu begrünen. Die unzähligen Blütensternchen gedeihen prächtig zwischen Trittsteinen und Pflasterfugen. Damit Mastkraut die erwünschte Strapazierfähigkeit entwickelt, spielt nicht nur der richtige Standort eine zentrale Rolle. Welche Aspekte für die gelungene Pflege ausschlaggebend sind, erfahren Sie hier.