Thuja Brabant - Pflanzen und Pflege

Thuja Brbant als EinzelpflanzeThuja Brabant ist eine relativ neue Art. Es handelt sich um eine robuste, schmale Sorte. Sie ist schnellwüchsig, anspruchslos und meist preisgünstig. Wenn die Pflanzen nicht beschnitten werden, entwickeln sie sich zu Bäumen mit kegelförmiger Krone und durchgehendem Stamm. In einem Jahr wächst die Thuja Brabant etwa 20 bis 30 cm. Geschnitten kann man die Pflanzen auch schmal und niedrig halten. Allerdings setzt das einen regelmäßigen, jährlichen Heckenschnitt voraus.

Insgesamt kann eine breit- und aufrecht wachsende Thuja Brabant 10

bis 15 Meter hoch werden und ist damit auch eine imposante Solitärpflanze. Durch den meist mehrstämmigen Aufbau bietet die Pflanze schon in jungen Jahren einen ordentlichen Sichtschutz.

Thuja Brabant ist auch im Winter sehr farbstabil. Die auffallend grobe Verzweigung und die frische gelbgrüne Nadelfärbung geben dieser Sorte eine ganz spezielle Note. Das Erscheinungsbild liegt etwa zwischen den Sorten Thuja Occident und Thuja Columna.

Die Pflanzen sind ideal für einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Sie stellen kaum Ansprüche an den Boden. Allerdings sind sie trockenheitsempfindlich.

Thuja Brabant eignet sich am besten für Grundstückseinzäunungen direkt an der Straße. Mit keiner Hecke hat man einen so dichten Sicht- und guten Lärmschutz. Außerdem ist sie relativ resistent gegen Streusalz.
Gepflanzt wird im Abstand von 40 cm. Von April bis Mai blüht die Pflanze. Die Zapfen der Thuja Brabant sind auffallend.

Eine 100 bis 120 cm große Pflanze bekommt man an etwa 5 Euro. Für über 200 cm große Exemplare muss man mit mehr als 30 Euro rechnen.

Vorteile des Thuja Brabant auf einen Blick
  • Hervorragende Heckenpflanze für den Hausgarten, aus mehreren Gründen
  • Der schmale Wuchs macht diese Thuja geeignet für kleine Grundstücke
  • Die elegante Kegelform passt vom Design her gut in eine städtische Umgebung
  • Mit ihrem kompakten Wuchs liefert die Thuja das passende Grün auch im Umfeld moderner Architektur
  • Senkrecht wachsende Zweige sorgen für beeindruckende Dichte der Einzelpflanze
  • Die Thuja Brabant ist die richtige Pflanze für berufstätige Pflegemuffel, die nur selten zur Heckenschere
    greifen möchten
  • Die immergrünen Thuja Brabant sorgen auch im Winter für Sichtschutz
  • Die Thuja der Sorte Brabant sind nicht nur anspruchslos, sondern auch recht unempfindlich gegen jede Beanspruchung im Stadtklima
  • Die Thuja Brabant eignet sich sogar für Standorte, an denen es ziemlich windig werden kann
Thuja als HeckeNachteile der Thuja
  • Als Konifere verträgt die Thuja keinen radikalen Rückschnitt nach längerer Vernachlässigung
  • Auch bei jedem Formschnitt dürfen immer nur die Spitzen gekappt werden
  • Dadurch erlauben die Thujen keine andere Schnitterziehung als die sich nach oben schmal zuspitzende Naturform
  • Wie bei anderen Koniferen wächst vor allem der obere Teil, Schäden an der Basis werden sich also nie auswachsen
  • Eine Höhenbegrenzung ist wirklich nur möglich, wenn Sie sehr regelmäßig nur den obersten Teil der Lebensbäume beschneiden
  • Die Thuja Brabant ist keine Pflanze für den Öko-Garten, Nadelhecken haben gegen Laubhecken einen eher geringen ökologischen Wert
  • So bieten Sie den Wildtieren im umgebenden Lebensraum weder Nahrung noch Unterschlupf
  • Immergrüne Nadeln bieten niemals im Jahr einen Farbwechsel, auch die Blüte ist kaum sichtbar
  • Die Lebensbäume enthalten Giftstoffe, die Thuja Brabant ist also keine geeignete Heckenpflanze, wenn Kinder in der Nähe spielen
  • Wenn Sie einen Komposthaufen haben, werden

    Ihnen die Nadeln Schwierigkeiten machen, beim Kleinschneiden und beim Verrotten
Wenn Sie jedoch gerne eine nicht sehr aufregende, ordentliche und immer gleich aussehende Hecke um einen Teil Ihres Grundstücks sehen möchten, ist die Thuja Brabant sicher eine geeignete Heckenpflanze. Sie sollten den Tieren in Ihrem Garten dann jedoch an anderer Stelle mit einer einheimischen Blütenhecke einen ausreichenden Lebensraum bieten, damit Ihre Gartengestaltung ökologisch verträglich bleibt.

Pflege-Tipps in Kürze
  • Die Pflanzen sind anspruchslos und pflegeleicht. Sie wachsen gut an und lassen sich gut schneiden. Für junge und frisch gepflanzte Thuja occidentalis brabant  ist Zugluft ungünstig. Auch die Wintersonne kann Schäden anrichten.
  • Die beste Zeit zum Pflanzen sind die Monate August und September. So können die Thujen vor dem Frost noch genügend Wurzeln bilden. Die Pflanzen vertragen keinen Wurzeldruck.
  • Thuja occidentalis brabant mag kalkhaltige Böden. Die Pflanze ist, was Gartenböden betrifft, sehr anpassungsfähig, nur zu trocken darf sie nicht stehen. Stark saure Substrate sind zu vermeiden. Der Standort sollte sonnig bis  halbschattig sein. Diese Art kommt auch mit lichtem Schatten recht gut klar.
  • Empfehlenswert ist, beim Pflanzen den Boden mit entsprechenden Pflanzsubstraten anzureichern. Die Thujen sind empfindlich gegen Luft- und Bodentrockenheit, also Gießen nicht vergessen, auch im Winter, allerdings nur bei frostfreiem Wetter. Man rechnet mit zwei bis drei Pflanzen pro laufendem Meter.
  • Thuja occidentalis brabant ist für einen Rückschnitt gut geeignet und das rund ums Jahr. Bei einem regelmäßigen Schnitt bilden die Pflanzen in kurzer Zeit eine dichte Hecke. Geschnitten wird ausschließlich an nicht sonnigen Tagen, um Verbrennungen zu vermeiden. Beim Schneiden wird die Thuja ca. 10 cm pro Höhenmeter nach oben verjüngt. Man geht dabei immer in Gehrichtung vor.