Bauanleitung für Hochterrasse - Materialien, Zeitaufwand und Kosten

Bauanleitung für Hochterrasse - Materialien, Zeitaufwand und Kosten

Um eine Hochterrasse selbst zu errichten, kann man sich fertiger Bausätze bedienen, die von der Bauanleitung bis hin zum notwendigen Material alles beinhalten. Selbst für handwerklich unbegabte Menschen ist so ein Hochterrassenbau jenseits des Fachbetriebs möglich.

terrasse7_flAlternativ kann man jedoch die Hochterrasse selbst konzipieren und sich die notwendigen Materialien kostengünstig im Heimwerkermarkt besorgen.

Handwerkliche Grundkenntnisse sind dabei jedoch eine wichtige Voraussetzung.

Benötigte Materialien für den Hochterrassenbau

Alles, was man für den

Hochterrassenbau benötigt, ist in einem Baumarkt zu finden. Die Menge des Materials hängt dabei natürlich von der gewünschten Größe der Terrasse ab und muss vorher ermittelt werden.

Für die Stelzenunterkonstruktion der Hochterrasse sind stabile Kanthölzer von Nöten. Diese kann man im Baumarkt ohne Aufpreis bereits auf die gewünschte Länge zuschneiden lassen. Die Länge der Kanthölzer entspricht dabei später der Höhe der Terrasse. Als Faustregel kann man sagen, dass der Abstand zwischen zwei Kantholzpfosten maximal 1,50 Meter betragen sollte. So kann man die Summe der notwendigen Kanthölzer ermitteln.

Da eine Hochterrasse zwingend ein stabiles Fundament benötigt, muss dieses an allen Stellen, wo sich später Pfosten befinden sollen, aus Beton im Erdreich errichtet werden. Spezielle U-Profile, die von der Größe den Kanthölzern entsprechen, müssen als Pfostenbefestigung fest im Betonfundament verschraubt werden.

Entsprechend hat man neben den Hölzern und dem Beton im Baumarkt auch nach den U-Profilen und großen Schrauben aus rostfreiem Edelstahl Ausschau zu halten.

Nachdem die Pfosten auf den gleichmäßig unter der Hochterrasse verteilten Betonfundamenten angebracht wurden und die direkt an der Hauswand befindlichen Balken mit diesen verschraubt sind, ist das Anbringen eines
Lattengerüsts auf den oberen Enden der Pfosten notwendig. Hierfür sind ebenfalls Kanthölzer, der Größe der Pfosten entsprechend, geeignet. Darauf wird nun die Querlattung angebracht.

Hierfür findet man im Fachhandel spezielle Bodenbretter für den Außenbereich, die perfekterweise in einem Abstand von 50 Zentimeter das Grundgerüst komplettieren. Diese Querlatten kann man gerne mit Nägeln anbringen, ein Anschrauben ist jedoch stabiler und vermeidet spätere Gehgeräusche.

Fußbodendielen, die ebenfalls aufgeschraubt oder genagelt werden dürfen, machen die Hochterrasse perfekt.

Um eine Brüstung anzubringen kann man nun kleinere Kanthölzer verwenden, die mit U-Profilen an der Unterkonstruktion befestigt werden. Diese Kanthölzer werden mit Latten verbunden, wobei man wahlweise blickdicht oder mit Sichtlöchern arbeiten kann. Ein Handlauf in abgerundeter Form ist im Holzfachmarkt erhältlich. Zum Schluss wird die gesamte Hochterrasse mit einem imprägnierenden Anstrich komplettiert.

Kosten für eine selbst gebaute Hochterrasseterrasse-holz4_fl

Welche Investitionen für den Bau einer Hochterrasse notwendig sind, hängt in erster Linie von der Zielgröße der Konstruktion ab und nicht zuletzt natürlich davon, ob man sich für den vollständigen Eigenbau entscheidet oder doch lieber auf den Bausatz zurückgreifen möchte. Logischerweise ist der Bausatz dabei der kostenintensivere Faktor.

Je nach Größe und Variation kann man einen Hochterrassenbausatz ab 10.000 Euro für die einfachste Ausfertigung erhalten. Nach oben hin ist die Preisspanne weit offen. Eine komplett selbst errichtete Hochterrasse ist zum vergleichbaren Preis in einer Luxusversion möglich. Einfache Ausfertigungen sind bereits unter 5.000 Euro realisierbar.

Zeitaufwand für

den Bau einer Hochterrasse


Eine Hochterrasse selbst gebaut, ist schon ein Unterfangen, das einige Zeit in Anspruch nimmt und alleine nicht zu bewältigen ist. Mindestens zwei Personen, besser jedoch vier, sollten am Bau beteiligt sein. Vom Zeitfaktor her muss man auf jeden Fall drei Tage für die Errichtung des Fundaments veranschlagen, denn der Beton benötigt mindestens zwei Tage Aushärtungszeit.

Danach hängt alles von der Anzahl der Helfer und deren handwerklichem Können ab. Besteht die Möglichkeit, während der Urlaubstage den Bau kontinuierlich voran zu treiben, so nimmt der Bau der Hochterrasse von der Materialbeschaffung bis zum letzten Anstrich in etwa zwei Wochen Zeit in Anspruch.