Wespennest auf dem Balkon - was tun?

Wespennest auf dem Balkon - was tun?

Eigentlich sind Wespen ganz harmlose Tiere, die sich gar nicht für den Menschen interessieren. Nur selten greifen sie Menschen an, dies ist eigentlich nur dann der Fall, wenn man den Tierchen zu nahe kommt oder sie angreift.

wespennest2_flDann verteidigen sich die Wespen und wer schon mal einen Wespenstich abbekommen hat, weiß wie schmerzhaft die Verteidigung der Wespen ist.

Allerdings werden Wespen schnell zum Nervtöter, denn sie setzen ihre Nester gerne dorthin, wo man sie gar

nicht gebrauchen kann. Dies kann unter dem Gartentisch der Fall sein oder an einer Hausecke. Häufig findet man in den Ecken eines Balkons ein Wespennetz und manche Wespenarten bauen ihr Nest auch in den Boden, sodass es zunächst gar nicht als Wespennest wahrgenommen werden kann.

Greift man dann z.B. in ein Mauseloch und hier haben es sich vorher Wespen gemütlich gemacht, ist dies eine sehr schmerzhafte Erfahrung, die sogar gesundheitlich gefährlich sein kann.

Viele Menschen leiden an einer Wespenallergie, sodass ein Wespenstich einen allergischen Schock hervorruft, der im schlimmsten Fall tödlich endet. Es gilt also die Wespennester zu entfernen. Doch wie stellt man das am besten an?

Wespennest entfernen – aber Achtung!

Wespennester stören, das ist keine Frage, aber einfach so entfernen darf man sie gar nicht. In Deutschland stehen Wespen unter Naturschutz. Damit ist das Zerstören ebenso wie das Umsetzen von einem Wespennetz gesetzlich verboten.

Zum anderen kann es sehr gefährlich werden, wenn man sich einfach so an dem Wespennetz auf dem Balkon zu schaffen macht. Schlägt man das Wespennest kaputt, sehen die Tiere darin eine Bedrohung für sich. Dies hat
zur Folge, dass sie den Menschen angreifen.

Entscheidend ist nun zu wissen, dass Wespen grundsätzlich nur einen Sommer lang einen Störfaktor darstellen. Zum Sommerende hin sterben bis auf die Königin alle Wespen.

Wer kann beim Wespennest auf dem Balkon helfen?

Ein Wespennest darf nur dann entfernt oder umgesetzt werden, wenn eine direkte Bedrohung für den Menschen vorliegt. In einem solchen Fall kann man sich an die Feuerwehr oder am besten an einen Imker wenden. Ein Imker kennt sich ganz genau aus und weiß wie zu handeln ist.

Das Umsetzen von einem Wespennetz ist grundsätzlich kein Problem, allerdings ist hierfür viel Erfahrung erforderlich sowie einiges an Gerätschaften, die man im Normalfall nicht zu Hause vorrätig hat. Ein Imker jedoch besitzt alle Utensilien für eine Umsiedlung und kann diese dann so vornehmen, dass für die Tiere kein Stress aufkommt.

Wie verläuft das Umsetzen von einem Wespennest?wespennest3_fl

Das Umsetzen von einem Wespennest erfolgt in den Morgen- oder Abendstunden, da die Tiere zu diesen Tageszeiten im Nest sind. Das gesamte Nest wird zunächst mit etwas Wasser aus einer Blumensprühflasche angesprüht, da so die Flügel der Tiere verkleben.

Damit sind sie für einige Zeit nicht in der Lage zu fliegen und können ohne Gefahren für sich selbst und den Menschen umgesetzt werden. Das Nest kann dann unter Verwendung von einem Netz angefasst werden, zusätzlich sind Handschuhe ratsam.

Das Netz wird komplett an

das Mauerwerk gelegt, an dem sich das Wespennest befindet. Dann kann alles zusammen von der Stelle entfernt und an einen neuen Standort gesetzt werden.

Von vornherein Wespennester vermeiden

Am besten ist es natürlich, wenn man von vornherein vermeiden kann, dass es sich Wespen zu gemütlich auf einem Balkon machen. Es gibt eine ganze Reihe von Hausmitteln, die helfen sollen, die Tierchen fernzuhalten.

Während die einen auf Bierflaschen schwören, die in regelmäßigen Abständen auf den Balkon gestellt werden und durch den Geruch die Wespen fernhalten sollen, schwören andere auf Zitronenlimo. Hilfreich ist es allemal, keine Lebensmittel offen und für Wespen erreichbar auf dem Balkon oder der Terrasse stehen zu lassen. Dies ist eine Einladung für alle Tierchen.