Reihenhausgarten planen, anlegen und gestalten

Reihenhausgarten planen, anlegen und gestalten Aneinandergereihte Grundstücke und wenig Fläche: In Reihenhausgärten gibt es begrenzte GestaltungsspielräumeEin Reihenhausgarten ist eine ganz besondere Herausforderung für den Gärtner und das liegt vor allem an der geringen Größe, die solche Gärten in den meisten Fällen vorweisen. Als besonders schwierig wird es einerseits angesehen, den Garten eines Neubaus anzulegen.

Die Gartenfläche zeigt sich meist noch sehr wild und oft auch mit Bauschuttresten verunstaltet. Aber auch wenn dies nicht so ist und eine ebene Bodenfläche zu sehen ist,

bereitet sie vielen stolzen Hausbesitzern zunächst Unbehagen. Zunächst sollte man sich so dem Projekt nähern:
  1. Sich informieren und Mustergärten ansehen, geht auch in Zeitschriften und Internet.
  2. Überlegen, welche Prioritäten man setzen möchte.
  3. Ein Garten für Kinder wird anders gestaltet als ein Garten für Pflanzenliebhaber.
  4. Soll Rasenfläche vorhanden sein oder eventuell ein Gartenteich?
  5. Soll der Nachbar keinen Einblick bekommen, dann auch an den Gartenzaun denken.

Wenn es bereits einen fertigen Reihenhausgarten gibt, der umgestaltet werden soll, weil er nach Jahren unansehnlich geworden ist, unmodern oder wenn ein Haus gekauft wurde, dessen Garten nicht dem eigenen Geschmack entspricht, ist ebenso Handlungsbedarf vorhanden. Tipp: Garten fotografieren und zur Vorlage für eigene Ideen nehmen, einfach hineinmalen!

Viele Gartencenter und Baumschulen haben Kataloge mit Gestaltungsbeispielen, Pflanzen, Dekorationen und vielem mehr. Diese sind eine gute Ergänzung bei der Ideenfindung. Verschiedene eigene Skizzen und Vorschläge sollten angefertigt werden, es ist überhaupt nicht tragisch, diese auch wieder zu verwerfen. Zwei oder drei annehmbare Vorschläge sollten als Grundlage für die weiteren Überlegungen dienen. Dann kann man immer noch die eine oder andere Idee einbringen und sehen, wie es harmoniert.

Ideen für einen Reihenhausgarten

Ob man ihn nun neu anlegen muss oder einen bestehenden Garten verändern möchte, mit den richtigen Ideen findet es sich leichter zu einer Wunschliste. Familien mit Kindern werden sicher Wert auf einen robusten Garten legen, denn er ist oft der einzige Raum, in dem sich kleine Kinder ohne Gefährdung durch fremde Einflüsse bewegen können. Das heißt aber nicht, dass man einen solchen Garten nicht sicher anlegen müsste. Ein Gartenteich muss warten, bis die Kinder groß sind, der Platz sollte für eine Schaukelanlage oder einen großen Sandkasten genutzt werden. Außerdem ist es wichtig, einen Reihenhausgarten für Familien mit einem stabilen Zaun abzusichern. Dann kann man seine Kinder auch einmal alleine im Garten spielen lassen.

Die meisten Menschen meinen, in einem kleinen Reihenhausgarten können keine Obstbäume gepflanzt werden. Grundsätzlich kann man Obstbäume pflanzen, sie sollten aber in ihrer Größe angemessen sein. Spalierobst ist beispielsweise eine tolle Möglichkeit, Obst heranzuziehen und gleichzeitig einen Sichtschutz zum Nachbarn zu bieten. Auch eine Mauer kann mit Spalierobst bewachsen. Meistens sind Reihenhausgärten zu klein, um ein Teil des Gartens für den Anbau von Gemüse und Salat zu nutzen. Hier lassen sich aber ebenfalls andere Lösungen finden, wie zum Beispiel Hochbeete.

Entspannung kann man auch in einem gut geplanten Reihenhausgarten findenEinen Reihenhausgarten kann man mit einer Rasenfläche anlegen, muss man aber nicht. Wenn Rasen gewünscht wird, sollte auf die lockere Gestaltung geachtet werden. Außerdem sollte auf schnurgerade Reihen und Kanten verzichtet werden. Leicht geschwungene Rasenkanten bieten gleichzeitig auch dem Blumenbeet daneben einen leichten Schwung, was sehr viel augenfälliger aussieht.

/>
Reihenhausgarten - alles andere als langweilig

Ein interessant gestalteter Garten muss nicht zwangsläufig arbeitsintensiv sein, wenn das bei der Planung berücksichtigt wurde. Viele solcher Gärten enden in einem langweiligen und einfallslosen Aussehen, besonders die sogenannten „schmalen Handtuchgärten“. Auch aus solchen Flächen kann ein traumhafter Garten werden, es kommt in erster Linie auf die Aufteilung an. Grundlage für unsere nachfolgenden Vorschläge ist jeweils ein rechteckiger Garten, der nur aus einer Rasenfläche und einem Zaun bzw. einer Hecke besteht. Die Blickrichtung geht vom Haus ausgehend bis zum hinteren Ende des Grundstücks:

1. Vorschlag für einen Familiengarten
/>Im Anschluss an die Terrasse des Hauses wird der Garten grob in zwei Hälften geteilt. Die vordere Hälfte soll auf der rechten Seite ein kleines Gartenhaus bekommen, das Gartengeräten Platz bietet und in das auch die Liegestühle untergestellt werden können. Durch dieses kleine Gartenhaus ergibt sich auch die Möglichkeit, eine Bank an die Wand des Gartenhauses zu setzen, die von einem Rosenspalier umrankt wird. An der anderen Seite ist eine Regentonne vorhanden, die das Regenwasser vom Dach des Gartenhauses aufnimmt.

Da dieser Bereich als Erweiterung der Terrasse gedacht ist, können an der linken Seite bis zur Höhe des Gartenhauses Blumenbeete geschaffen werden. Werden diese leicht hügelig angelegt, lockern sie das Bild zusätzlich auf. Auch zwei oder drei kleinere Hochbeete sind möglich, in die man kleine Mengen Salat, Tomaten, Möhren usw. pflanzen kann. Natürlich würden hier auch sehr gut Blumen gedeihen. Dieser Bereich kann auch durch die Verlegung von Pflastersteinen oder Bodenplatten vom zweiten, hinteren Teil des Gartens abgegrenzt werden. Daran schließt sich die Rasenfläche an, gleich hinter dem Gartenhäuschen wurde ein Sandkasten in den Rasen eingearbeitet und durch eine Umrandung aus kleinen Pflastersteinen geschützt. Wird er in Form einer Acht angelegt, kann auch ein kleiner Baum mit einer Bank drumherum eingepflanzt werden.

2. Vorschlag für einen Reihenhausgarten mit Nischen
Stellt man sich nun die gleiche zu verändernde Gartenfläche vor, wie sie mit einem schlangenförmig von der Terrasse bis zum hinteren Ende durchzogenen Pflaster gestaltet wird, ergeben sich wiederum ganz andere Möglichkeiten. In diesem Gartenmodell werden Rasen und Beete durch das geschlängelte Pflaster unterteilt. Gegenläufig können Blumenbeete, Rasen und Sträucher so gepflanzt werden, dass praktisch ein Garten mit optischen „Hindernissen“ entsteht. Kleine Nischen und verborgene Winkel lassen den Garten größer und auch ein bisschen geheimnisvoller erscheinen.

Für Hochbeete findet sich auch in den meisten Reihenhausgärten eine passende Grundfläche In den einzelnen Bereichen kann natürlich auch ein kleiner Sandkasten für die Enkelkinder, ein kleiner Gartenteich für eine Seerose und noch vieles mehr integriert werden. Je nachdem, welche Bepflanzung ausgewählt wird, lässt auch das Flair des Gartens südländisch, fernöstlich oder nach Wunsch gestalten. Zu jeder Jahreszeit kann mit der entsprechenden Bepflanzung für Farbtupfer gesorgt werden, von Frühling bis Herbst sorgen Tulpen, Narzissen, Petunien, Tagetes und Erika für ein buntes Bild. Auch die Wäschespinne findet hier ihren Standort und ein Sitzplatz mit Grill passt auch hinein. Manchmal ist ein kleiner Reihenhausgarten wie eine Wundertüte, die viele Überraschungen um die nächste Biegung bereithält.

Wissenswertes zu Reihenhausgärten in Kürze

Warum ist die Reihenhausgarten-Gestaltung so schwierig, im Gegensatz zu herkömmlichen Gärten? - Das Reihenhaus verfügt in der Regel über ein sehr wenig ausgeprägtes Grundstück, eine Breite von gerade einmal sechs oder sieben Metern ist typisch für den Reihenhausgarten. Dass auf einer so geringen Fläche schnell eine Korridorwirkung einsetzt, erklärt sich dabei nahezu von selbst. Dennoch kann auch der Reihenhausgarten formschön und individuell gestaltet werden.
  • Bei der Reihenhausgarten Gestaltung ist vor allem auf klar abgetrennte Bereiche und Zonen zu achten.
  • Durch diese werden verschiedene Elemente unterschiedlicher Größen im Reihenhausgarten harmonisch miteinander verbunden.
  • Somit wird es möglich, dass die typische Korridorwirkung vermieden wird.
Dabei sollte ein Bereich der Terrasse vorbehalten bleiben. Hier ist der ideale Rückzugsort zum Entspannen und Erholen, sowie für familiäre Essen und Co. Rechts und links der Terrasse könnten unterschiedliche Gestaltungselemente zum Tragen kommen. So eignet sich ein Hochbeet auf der einen Seite, um eine wahre Blütenpracht vor Augen zu haben. Auf der anderen Seite kann ein Sandkasten für die lieben Kleinen aufgestellt werden. Er sollte dabei etwas abfallend von der Terrasse gesehen, gestaltet werden, um die besten Wirkungen erzielen zu können.

Alternativ kann auch ein fest installierter Grillplatz neben der Terrasse angelegt werden. Hierbei macht sich ein gemauerter Grill besonders gut. Wichtig ist es in diesem Zusammenhang, dass man auf Mauern und Steine setzt, die sich harmonisch ins Gesamtbild des Gartens einfügen. Wer hier andere Steine oder Mauern nutzt, der wird schnell einen unaufgeräumten Eindruck des Gartens erzielen, der alles andere als vorteilhaft ist.

Sichtschutz im Reihenhausgarten
Bei der Reihenhausgarten Gestaltung ist der Sichtschutz eines der zentralen Themen. Denn erst mit diesem wird es möglich, dass man sich rundum wohl fühlen kann. Hier kommen wiederum verschiedene Möglichkeiten in Betracht, mit denen ein Sichtschutz erreicht werden kann. Zum Einen sind dabei natürlich die Mauern zu nennen. Sie dürfen maximal 1,80 Meter hoch sein, ebenso wie alle anderen Bauten im Reihenhausgarten.

Hecken sind der natürliche Sichtschutz für ReihenhausgärtenAllerdings haben Mauern einen entscheidenden Nachteil. Durch die massive Bauweise lassen sie den Reihenhausgarten oft noch kleiner wirken, als er ohnehin schon ist. Schnell fühlen sich die Bewohner dann eingeengt und zugemauert. Bessere Varianten gibt es allemal und auf diese sollte man zurückgreifen. So kann der Sichtschutz bei der Reihenhausgarten Gestaltung etwa durch eine formschöne Hecke erfolgen. Vorteil bei dieser Variante: Die Hecke wirkt luftiger und offener. Nachteil: Die Hecke benötigt viel Pflege und kann bei nicht ausreichender Pflege schnell unschön erscheinen. Ausgefranste Hecken, die womöglich noch mit Löchern versehen sind, sind zwar ein Blickfang, jedoch nicht im positiven Sinne.

Die bessere Lösung ist dann eine Kombination aus flachen Sträuchern und einem luftigen Zaun im Reihenhausgarten. Bei dieser Lösung bietet es sich an, einen luftdurchlässigen Zaun zu wählen, der das Gefühl von mehr Raum verleiht. Durch die Kombination mit den flachen Sträuchern, die mitunter auch noch sehr schön blühen, kann hier ein wahrer Blickfang entstehen.

Wasser im Reihenhausgarten
In einen formschönen und optisch ansprechenden Reihenhausgarten gehört natürlich auch Wasser in jeder Form. Dabei sollte vor allen Dingen darauf geachtet werden, dass auch die Wasserstellen sich optisch in den Garten integrieren. In Frage kommen neben kleinen Brunnen auch Steine, ein Gartenteich oder ähnliches. Der eigenen Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt, selbst ein Vogelbad kann den Reihenhausgarten bereichern.