Hakaphos Dünger - Zusammensetzung und Dosierung

Hakaphos-Dünger werden in Farb-, Soft- und Basissorten unterteilt. Die Farb-Sorten sind für den Einsatz in hartem Wasser und die nitratbetonten Soft-Sorten Elite, Spezial, Ultra, Novell und Extra für die Verwendung in weichem Gießwasser, meist Regen- oder Brunnenwasser geeignet. Bei den Basis-Sorten handelt es sich um Kombinationsdünger zur Stabilisierung, Senkung oder Erhöhung des pH-Wertes. Der Vorteil solcher mineralischen Dünger besteht darin, dass sie den Pflanzen unmittelbar zur Verfügung stehen. Allerdings fehlt hier die Langzeitwirkung.

Hakaphos Farb-Sorten

Die Hakaphos Farb-Sorten sind für die Verwendung mit hartem Wasser gedacht. Die Inhaltsstoffe sind sofort verfügbar. Aufgrund fehlender

Langzeitwirkung muss nachgedüngt werden. Wichtig ist die richtige Dosierung, ansonsten kann es zu Überdüngung oder zu Verbrennungen kommen. Sie können zur Blatt- und Streu- und Flüssigdüngung eingesetzt werden. Bei der Streudüngung ist zu beachten, dass die Pflanzen trocken sind, der Dünger zwischen die Reihen gestreut und nach dem Düngen gegossen wird. Zudem fördert das anschließende Gießen eine schnellere Verfügbarkeit der Nährstoffe. Als Flüssigdünger können sie per Hand oder in entsprechenden Bewässerungsanlagen verwendet werden. Tipp: Diese Dünger unterscheiden sich in der Nährstoff-Zusammensetzung bzw. deren Konzentration. Der jeweilige Nährstoffgehalt ist an den Zahlen neben der Düngerbezeichnung ersichtlich.

Hakaphos rot 8+12+24(+4)

Hakaphos rot ist ein phosphat- und kaliumbetonter Dünger mit einem hohen Magnesiumgehalt und allen wichtigen Spurenelementen. Das Verhältnis entsprechend der Düngerbezeichnung liegt bei 8% Stickstoff, 12 % wasserlösliches Phosphat, 24 % wasserlösliches Kaliumoxid und 4 % wasserlösliches Magnesium. In geringerer Konzentration sind Spurenelemente wie Bor, Kupfer, Eisen, Mangan, Molybdän und Zink enthalten. Dieser Dünger hat eine pH-Wert senkende Wirkung. Er eignet sich für Containerkulturen, Obst- und Gemüseanbau, Topfpflanzen und Schnittblumen. Der hohe Phosphatanteil sorgt als Startdüngung bei Gemüse oder Jungpflanzen für ein optimales Wurzelwachstum und der hohe Kaliumanteil hat als Abschlussdüngung eine Verbesserung der Frostresistenz der Pflanzen zur Folge. Zur Blattdüngung je nach Verträglichkeit in einer Konzentration von 0,5-2,0 dosieren, zur Flüssigdüngung zwischen 0,5 und 3  und zur Streudüngung 20-30 g/m2.

Hakaphos blau 15+10+15+(2)

Hakaphos blau hat im Gegensatz zum Roten eine leicht saure Wirkung. Aufgrund des ausgeglichenen Verhältnisses zwischen Kalium und Stickstoff eignet sich dieser Dünger für eine ganzheitliche Düngung bzw. als Universaldünger für Topf-, Beet- und Balkonpflanzen, Schnittblumen, Containerpflanzen sowie den Obstanbau und Gemüsekulturen. Die Dosierung entspricht der des roten Düngers.

Hakaphos gelb 20+0+16+(2)

Hakaphos gelb hat wie Hakaphos rot eine pH-Wert senkende Wirkung. Dieser Dünger ist ein reiner Stickstoff-Kalium-Dünger. Er eignet sich für eine zeitlich begrenzte Anwendung bei vorliegendem Eisenmangel bzw. zur Versorgung phosphatempfindlicher Kulturen, wie Moorbeetpflanzen, Rhododendren, Hortensien, Azaleen, Zierquitten aber auch Topf- und Gemüsekulturen. Auch die Dosierung dieses Düngers entspricht den anderen Farb-Sorten.

Hakaphos grün 20+5+10+(2)

Dieser Dünger ist eher stickstoffbetont und hat ebenfalls eine pH-Wert senkende Wirkung. Er unterstützt das vegetative Wachstum von Obst-, Gemüse- und Containerkulturen, Topfpflanzen und Schnittblumen und sollte vom Wurzelwachstum bis zur Blüte verabreicht werden. Besonders gut eignet er sich für stickstoffbedürftige Pflanzen wie Azaleen und Eriken. Die Dosierung entspricht auch hier denen der anderen Farb-Sorten. Tipp: Alle Hakaphos-Farb-Dünger sollten nicht zusammen mit kalkhaltigen Düngern verwendet bzw. gelöst werden.

Hakaphos Soft-Sorten

Hakaphos Soft-Sorten sind für die Anwendung mit weichem Brunnen- oder Regenwasser vorgesehen. Sie sind nitratbetont und verhindern aufgrund des Stickstoffs, der bei dieser Dünger-Gruppe überwiegt, ein Absinken des pH-Wertes im Boden und stabilisieren diesen.
  • Hakaphos soft elite 24+6+12+(2): Dieser Dünger

    ist für eine pH-Wert stabilisierende Bewässerungsdüngung in der vegetativen Wachstumsphase von Obst, Gemüse, Topfpflanzen und Schnittblumen geeignet. Der hohe Nitratstickstoffanteil unterstützt die Durchwurzelung des Topfballens. Seine Wirkung hält auch bei kühleren Temperaturen an. Die Dosierung liegt sowohl für eine Blattdüngung als auch eine Flüssigdüngung bei 0,2 und 2,0. Unter Glas kann er ganzjährig und im Freiland von März bis August eingesetzt werden.
  • Hakaphos soft novell 11+11+30+(3): Das Verhältnis zwischen Nitrat und Ammonium gewährleistet bei der Verwendung von Hakaphos soft novell mit weichem Gießwasser eine Stabilisierung des pH-Wertes während der kompletten Kulturphase. Er eignet sich besonders kaliumbedürftige Kulturen wie für Frühjahrsblüher, Gemüse und Sommertopfstauden wie Azaleen und Cyclamen. Die Dosierung liegt bei einer Blattdüngung je nach Verträglichkeit bei 0,5-2,0  und bei einer Streudüngung zwischen 0,5 und 3.
  • Hakaphos soft plus 14+6+24+(3): Die Zusammensetzung dieses Düngers beruht auf einem hohen Nitratgehalt, sodass er sich für Zier- und Gemüsepflanzen sowie Baumschulkulturen eignet. Auch bei niedrigen Temperaturen sichert er
    bei Zierpflanzen wie Begonien, Gerbera, Cyclamen oder Nelken aber auch Gemüsepflanzen wie Tomaten, Paprika, Gurken und Containerkulturen eine optimale Stickstoffversorgung. Für eine Blattdüngung werden 0,5-2,0  verabreicht, zur Streudüngung bei Gemüse und Schnittblumen 20-30 g/m2 und zur Flüssigdüngung zwischen 0,5 und 3.
  • Hakaphos soft spezial 16+8+22+(3): Der überwiegend als Nitratstickstoff enthaltene Stickstoff in Hakaphos soft spezial stabilisiert den pH-Wert des Bodens und begünstigt das Wurzelwachstum. Er eignet sich für Obst, Gemüse, Kübelpflanzen und Schnittblumen gleichermaßen. Die Dosierung entspricht der von Hakaphos soft plus.
  • Hakaphos soft ultra 18+12+18+(2): Dieser Dünger gewährleistet aufgrund seines ausgeglichenen Stickstoff-Kalium-Verhältnisses  auch bei kühleren Temperaturen eine optimale Phosphatversorgung während der generativen und vegetativen Phase der Pflanzen. Während die generative Phase den Zeitabschnitt betrifft, in der die Pflanze Samen bildet. Die vegetative Phase geht der Blüten- und Fruchtbildung voraus und bezeichnet vor allem den Massezuwachs. Die Dosierung entspricht der von soft plus.
Hakaphos Basis-Sorten

Hakaphos Basis-Sorten sind in ihrer Zusammensetzung optimiert. Diese kaliumbetonten Kombinationsdünger werden mit Stickstoff-Einzeldüngern kombiniert eingesetzt und können den pH-Wert des Bodens senken, erhöhen oder stabilisieren. Sie kommen in der Regel zum Einsatz, bis sich der pH-Wert des Bodens reguliert hat, danach werden je nach Wasserqualität die Farb- oder Soft-Sorten verwendet. Die Basis-Sorten eignen sich für den Obst- und Gemüseanbau und für Zierpflanzen sowie wechselnde Wasserqualitäten. Die Dosierung erfolgt bei Hakaphos Basis 2 und 3 im Verhältnis 1:1 zum jeweiligen Stickstoff-Partnerdünger, bei Hakaphos Basis 4 von 1:3 und bei Hakaphos Basis 5 von 1:2. Tipp: Vor dem Einsatz dieser Kombinationsdünger ist es ratsam, eine Bodenanalyse durchführen zu lassen.

Fazit der Redaktion

Bei den verschiedenen Hakaphos-Düngern ist wichtig zu wissen, dass die Farbsorten für den Einsatz in hartem Wasser konzipiert sind. Die nitratbetonten Softtypen dagegen sind für die Anwendung in weichem Wasser gedacht, während die kaliumbetonten Basissorten mit Stickstoffeinzeldüngern kombiniert werden und den pH-Wert des Bodens regulieren.

Wissenswertes zu Hakaphos in Kürze
  • Hakaphos Dünger ist ein voll wasserlöslicher und rein mineralischer Volldünger mit Spurenelementen.
  • Man verwendet ihn hauptsächlich im Erwerbsanbau.
  • Der Vorteil ist, dass alle Nährstoffe sofort in gelöster Form zur Verfügung stehen.
  • Dafür hat dieser Dünger keine Langzeitwirkung. Man muss regelmäßig nachdüngen.
Wichtig beim Düngen mit Hakaphos, egal ob man den grünen, roten oder blauen Dünger nutzt ist, ganz exakt zu dosieren, da es sonst zu Überdüngungen, Verbrennungen und Auswaschungen kommen kann. Für Anfänger ist dieser Dünger daher nicht unbedingt so gut geeignet. Die einzelnen Farben bei den Hakaphos Düngern bedeuten unterschiedliche Zusammensetzungen. Diese werden im Anschluss erläutert:

Hakaphos grün
Hakaphos grün ist ein wasserlösliches stickstoffbetontes Nährsalz zur Düngung von Kulturen in der Wachstumsphase. Es handelt sich um einen NPK-Dünger mit Magnesium im Verhältnis 20+5+10 (+2). Außerdem sind Bor, Kupfer, Eisen, Mangan, Zink und Molybdän enthalten. Hakaphos grün ist ein Nährsalz mit physiologisch saurer Wirkung. Es ist für Zimmerpflanzen, Gemüse und Gehölze geeignet. Besonders gut ist der Einsatz bei Moorbeetkulturen, Jungpflanzen, Grünpflanzen, zur Förderung der vegetativen Phase  und zur Blattbildung. Hakaphos grün gibt man vom Wurzelwachstumsstart bis zur Blüte zu. Ideal bei Grünpflanzen ist die Blattdüngung. Bei Schnittblumen und Gemüsekulturen ist die Streudüngung empfehlenswerter. Gestreut wird immer nur zwischen die Reihen. Die Pflanzen müssen dabei trocken sein. Anschließend wird gegossen. Das verhindert Ätzschäden und garantiert eine rasche Nährstoffwirkung.

Hakaphos rot
Hakaphos rot ist ebenfalls ein wasserlösliches Nährsalz, allerdings ist es phosphat- und kalibetont und hat einen hohen Magnesiumgehalt. Dieser Dünger ist ideal als Termindünger für gärtnerische Kulturen. Auch hier handelt es sich um einen NPK-Dünger, allerdings im Verhältnis 8+12+24 (+4). Ebenfalls enthalten sind Bor, Kupfer, Eisen, Mangan, Zink und Molybdän. Mit diesem Hakaphos Dünger kommt es zu einer Umstellung der vegetativen in die generative Phase. Man kann damit Kulturen und Kulturzeiten besser steuern. Das Wurzelwachstum wird angeregt, deshalb ist dieser Dünger ideal für eine Startdüngung bei Jungpflanzen und bei Gemüse. Durch den hohen Kalianteil wird die Frostresistenz erhöht. Deshalb eignet sich der grüne Hakaphos als Abschlussdüngung von Baumschulgewächsen und Kübelpflanzen. Bei Schnittblumen und Gemüsekulturen eignet sich die Blattdüngung, bei allen anderen Streudüngung. Gestreut wird auch hier zwischen die Reihen.

Hakaphos blau
Hakaphos blau ist ein wasserlösliches Standard-Nährsalz mit einem ausgeglichenen Nährstoffverhältnis zum Düngen von Pflanzen in der Wachstumsphase. Auch hierbei handelt es sich um einen NPK-Dünger, allerdings im Verhältnis 15+10+15(+2). Wie bei den beiden anderen Düngern sind Bor, Kupfer, Eisen, Mangan, Zink und Molybdän enthalten. Dieses Nährsalz hat eine physiologisch saure Wirkung und ist ideal für Zierpflanzen, Gemüsekulturen und Gehölze. Der Dünger eignet sich als Universaldünger und kann ganzjährig verwendet werden.
  • Hakaphos Dünger in Grün, Rot und Blau sind mineralische Nährsalze.
  • Man muss sie ganz exakt dosieren, damit es nicht zu Verbrennungen und Salzschäden kommt.
  • Das ist ein Nachteil gegenüber organischen Düngern. Der Vorteil ist, dass Hakaphos sofort wirkt.
Achtung: Umbenennung

Compo hat die Namen der Dünger geändert. Aus Hakaphos® Grün wurde Hakaphos®soft Elite, aus Hakaphos® Rot wurde Hakaphos®soft Extra und aus Hakaphos® Blau wurde Hakaphos®soft Ultra.