Schilf schneiden: 9-Schritte-Anleitung

Schilf schneiden: 9-Schritte-Anleitung

Schöner Schilf umrandet den Teich als sehr dekorative Uferbepflanzung. Wenn er gut wächst, freut sich der Teichbesitzer. Aber wenn er gut wächst, nimmt er schnell immer mehr Platz ein, sicher muss er auch einmal geschnitten werden? Das ist natürlich wirklich so, beim Schneiden ist jedoch Zurückhaltung vorteilhaft:

teichschilf fl(1)  Nur nicht zu eifrig! Schilf ist ein wertvoller Winterschmuck für den Garten, hohe Schilfblätter mit Schnee darauf lassen auch einen kleinen Garten wie ein Seeufer in der Landschaft wirken. Das darf auch so bleiben, wenn

Sie im Herbst ein wenig Vorarbeit leisten.


(2) Am schönsten sieht der Schilf im Winter aus, wenn die Blätter zu Beginn des Winters zusammengebunden werden. Das kann bei Freilandschilf und bei Schilf im Kübel gemacht werden und ist auch sehr sinnvoll: Es verhindert zum einen, dass das Schilf nach dem Vertrocknen umfällt und als unschöner, brauner Teppich rund um das Gefäß liegt. Zum anderen dient der Schilf so als Winterquartier für viele Tiere, die sich über die warme Behausung freuen.


(3) So wird Ihr Schilf auch gut überwintern, er schützt sich auf diese Weise selbst durch die Blättermassen, die über den Wurzeln ein wärmendes Polster formen. Würden Sie den Schilf im Herbst beschneiden, würde in der kalten Jahreszeit Nässe durch die
Hohlräume der Halme ins Pflanzeninnere wandern. Bis zu den Wurzeln, die dann durch den Frost geschädigt würden.

  • (4) Erst wenn der Winter vorbei ist und die Kleintiere auch ohne den Schutz des Schilfs auskommen, sollten deshalb die Blätter des Schilfs beschnitten werden. Der richtige Zeitpunkt ist gekommen, wenn der Schilf im Frühjahr gerade wieder neu ausschlägt. Dann ist ein radikaler Rückschnitt an der Reihe, die vertrockneten Schilfhalme werden unten an der Pflanze abgeschnitten.

  • (5) Schilf sollte generell entweder direkt am Boden abgeschnitten werden oder überhaupt nicht mit der Schere angegangen werden. Wenn Sie noch wachsende Triebe einfach irgendwo in der Mitte abschneiden, entwickeln sich unschöne braune Spitzen, die die Verletzung der Pflanze anzeigen.

  • (6) Meist kann zum Schneiden eine Heckenschere eingesetzt werden, nur bei sehr festen Schilfarten sollten Sie gleich zur Astschere greifen.

  • (7) Es empfiehlt sich übrigens, beim Schneiden feste Arbeitshandschuhe zu tragen, die meisten Schilfarten haben recht scharfe Blattkanten, an denen man sich sehr gut schneiden kann.

  • (8) Beim Schneiden müssen Sie nun die neuen Triebe von den alten separieren und die alten entfernen. Sie müssen also sorgfältig darauf achten, dass Sie beim Schneiden keine jungen Triebe beschädigen. Wenn Sie doch einen jungen Trieb erwischen, wird er die oben erwähnte braune Spitze ausbilden, Sie können ihn so einfach weiterwachsen lassen. Oder auch später am Boden abschneiden, wenn die jungen Triebe sich so weit entwickelt haben, dass sie herankommen.

  • (9) Wenn das Schilf bei Ihnen gute Wachstumsbedingungen vorfindet, wird es sich ausbreiten. Wenn es zu sehr wuchert, können Sie einzelne Teile der Schilfpflanzen, möglichst abgrenzbare Wurzelballen, vorsichtig abstechen mit Wurzeln entfernen.