Bitterwurz (Lewisia)

Bitterwurz (Lewisia)

Art/Familie: Staude. Gehört zur Familie der Portulakgewächse (Portulacaeae)

Pflegeaufwand: Gering. Pflegeleicht

Blütezeit: April bis August mit trichter- bis sternförmigen Blüten in lockeren Rispen sitzend in weiß, gelb, rosa, orange oder rot, oftmals auch zweifarbig und hell gerandet

Belaubung: Je nach Art immer- oder sommergrün. Spatelförmige, fleischige, teilweise gezahnte, dunkelgrüne Blätter

Wuchs: Bildet grundständige flache Blattrosetten, aus denen die Blütenstiele herausragen. Hat lange Pfahlwurzeln

Höhe/Breite: 2,5 bis 30cm hoch, 5 bis 25cm breit

Standort: In kühlen Gegenden sonnig, in warmen Gegenden halbschattig. Durchlässiger, kalkarmer, gerne steiniger Boden

Pflanzzeit: Immergrüne Arten können im

Frühjahr, sommergrüne Arten im Frühjahr und Herbst ausgesät werden

Partner: Dalmatiner-Glockenblume, Fetthenne, Hauswurz. Auch hübsch in Gruppen gepflanzt

Vermehrung: Durch Blattstecklinge oder Ableger im Frühjahr, wobei Ableger von Hybridsorten oft andersfarbig blühen als die Mutterpflanze

Pflege: Bei sonnigem Standort regelmäßig, ansonsten nur bei anhaltender Trockenheit wässern. Nicht düngen

Überwinterung: Frosthart, sollte jedoch vor Wintersonne und -nässe geschützt werden

Krankheiten/Probleme: Problemlos

Besonderheiten:

Wird auch als Bitterwurzel oder Lewisia angeboten
In den Rocky Mountains kommt der Gewöhnliche Bitterwurz natürlich vor
Passt gut in den Steingarten oder Alpinum (Alpengarten), gerne in Felsspalten oder auf Trockenmauern
Um Fäulnis vorzubeugen, passt eine Schotterschicht um die Pflanze herum
Kann auch gut im Kübel gehalten
werden
Vor allen in Kübeln nicht zu viel gießen und stehendes Wasser in den Blattrosetten vermeiden

Arten (Auswahl von ca. 20 Arten)

Porzellanröschen (Lewisia cotyledon)
Bekannteste und beliebteste Art mit vielen Sorten. Höhe 2,5 bis 30cm, 5 bis 25cm breit. Blüht von Mai bis August mit an straff aufrecht stehenden dicken Trieben mit traubenartig angeordneten, sternförmigen Blüten in weiß, rosa, orange, rot oder lila. Immergrün. Gezahnte fleischige Blätter. Halbschattiger Standort. Durchlässiger, kalk- und nährstoffarmer, neutraler bis saurer Boden, gerne auch felsig
(Lewisia columbiana)
Blüht im Sommer mit an 30cm langen Blütenstielen kleinen, sternförmigen Blüten in rosa oder weiß, häufig geadert. Immergrün. Kommt aus der Columbia-River-Region
(Lewisia cotyledon var. howellii)
15cm breit
(Lewisia tweedyi)
Höhe 20cm, 30cm breit. Blüht im Frühjahr mit pfirsichfarbenen häufig hell gerandeten Blüten, die teilweise rosa überhaucht sind. Immergrün

Sorten (Auswahl)

`Apricot: Porzellanröschen. Höhe 20cm. Blüht von April bis August in verschiedenen Orangetönen. Einzelne Blütenblätter sind zur Mitte hin dunkelorange, nach oben hin hellorange dunkel gestreift und komplett hell berandet
`Ben Chase: Hybridsorte mit sternförmigen Blüten in rosa-violett
`Pinkie: Porzellanröschen. Höhe 2,5cm, 5cm breit. Blüht an langen rötlichen Blütenstängeln sitzenden, kleinen, pinkfarbenen hell gerandeten Blüten
`Sunset Strain: Porzellanröschen. Fällt durch gestreifte Blüten in verschiedenen roten, orangenen sowie rosa Farbtönen auf. Blüten innerhalb einer Pflanze variieren stark, so dass jede einzigartig ist

Die Wurzeln haben es in sich

So schnell sind die Wurzeln nicht klein zu kriegen. So wollte ein Botaniker Wurzeln untersuchen, die vor fünf Jahren getrocknet wurden. Eine schien austreiben zu wollen, weshalb er sie in die Erde setzte. Die Pflanze erholte sich und brachte im kommenden Sommer sogar schon wieder Blüten hervor