Senecio-Sorten richtig pflanzen und pflegen

jacobskreuzkrautDie großartige Pflanzengattung Senecio umfasst ein facettenreiches Spektrum aller nur denkbaren Wachstumsformen. Wer sich auf Erkundungstour begibt, entdeckt einjährige und ausdauernde Arten, krautig gedeihend oder verholzend, straff aufrecht gerichtet, kletternd oder kriechend prosperierend. Darüber hinaus tummeln sich hier sowohl sukkulente, als auch nicht-sukkulente Greiskräuter. Dessen ungeachtet gelten für die gesamte Gattung dieser Korbblütler weitgehend einheitliche Ansprüche an die Kultivierung. Nach der folgenden Anleitung werden Sie alle Senecio-Sorten richtig pflanzen und pflegen.

Bekannte Sorten

Die folgende Liste gibt einen kompakten Überblick über populäre

Senecio-Sorten:
  • Harz-Greiskraut (Senecio hercynicus): schlanker, aufrechter Wuchs bis 180 cm hoch
  • Alpen-Greiskraut (Senecio alpinus): beliebt dank seiner robusten Konstitution
  • Schmalblättriges Greiskraut (Senecio inaequidens): besticht mit filigranen, lanzettlichen Blättern
  • Jakobs-Greiskraut (Senecio jacobaea): gefürchtet bei Bauern und Pferdebesitzern aufgrund der tödlichen Toxizität für Nutztiere
  • Sumpf-Greiskraut (Senecio paludosus): die ausgezeichnete Nässeverträglichkeit sticht als herausragendes Attribut hervor
  • Frühlings-Greiskraut (Senecio vernalis): erfreut mit einer lang andauernden Blütezeit bis weit in den Herbst hinein
  • Wald-Greiskraut (Senecio sylvaticus): mit einer Höhe von 15-30 cm bestens zum Bodendecker geeignet
  • Weißfilzige Greiskraut (Senecio bicolor): wunderschön mit silbrigem Laub und einer goldgelben Blüte
Eine der schönsten Sorten hat sich zugleich als Zimmerpflanze einen Namen gemacht. Senecio cruentus, auch bekannt unter dem Namen Läuseblume oder Aschenblume, erfreut das Auge mit großen Doldenblüten. Fähigen Züchtern sind Farbvarianten gelungen in Violett, Malve und Blau.

Pflanzen im Beet

Spielt der Giftgehalt in Greiskraut keine Rolle, da sich der Hobbygärtner darauf einzustellen vermag, erfreuen sich zahlreiche Senecio-Sorten großer Popularität. Mit ihren leuchtend gelben Blüten und dem hübsch geformten Laub zieren sie den Garten und schmücken die Gräber. Worauf beim richtigen Pflanzen zu achten ist, erläutern die folgenden Zeilen.

Standort

Um ihre natürliche Schönheit in Vollendung zu entfalten, spielt die Wahl des Standortes eine essenzielle Rolle. Die folgenden Licht- und Temperaturverhältnisse sollten Greiskräuter im Beet vorfinden:
  • Helle, überwiegend sonnige Lage
  • Pralle Mittagssonne ist zu vermeiden
  • Warme Temperaturen von mehr als 15 Grad Celsius
Die überwiegende Mehrheit an Senecio-Sorten ist nicht winterhart. Eine Ausnahme stellen das Gewöhnliche Greiskraut und das gefürchtete Jakobskreuzkraut dar. Damit sie lange den Garten verschönern, ist somit ein geschützter Standort von Vorteil. Spätestens nach dem ersten Frost ziehen sich die Pflanzen dann zurück.

Bodenbeschaffenheit

Damit Greiskraut sich am Standort bestens etabliert, stellt es nur geringe Ansprüche an die Struktur des Erdreichs. Ihr Optimum entwickeln die Zierpflanzen unter folgenden Voraussetzungen:
  • Humoses bis sandig-trockenes Erdreich
  • Gut durchlässig aufgrund mineralischer Komponenten
  • Ideal ist ein pH-Wert von 5,5 bis 6,5
Wo die Bodenverhältnisse nicht den Wünschen entsprechen, greifen erfahrene Hobbygärtner auf Zuschlagsstoffe zurück. Ein lehmiger, verdichteter Boden erfährt durch Splitt oder Bimskies eine adäquate Auflockerung. Stark Sand-betontes Erdreich wird mittels Kompost oder Lauberde optimiert.

Tipp: Verschiedene Kreuzkraut-Sorten eignen sich wunderbar zum Bodendecker. Dank ihrer Wüchsigkeit verwandeln sie selbst große Areale innerhalb kurzer Zeit in ein gelbes Blütenmeer.

Pflanztermin wählen und richtig pflanzen


Die selbst vorgezogenen oder fertig gekauften Greiskräuter werden ab Mitte Mai im Freiland gepflanzt. In den Wochen zuvor ist die Gefahr verspäteter Bodenfröste noch erheblich, denen die Jungpflanzen nichts entgegenzusetzen hätten. Bevor die Ziergewächse im Beet der vollen Sonne ausgesetzt werden, sollten sie einige Tage im Halbschatten abgehärtet werden. Der eigentliche Ablauf der Pflanzung erfolgt in diesen Schritten:
  • Die eingetopften Kreuzkraut in ein Gefäß mit Wasser stellen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen
  • In der Zwischenzeit Pflanzlöcher graben im Abstand von 20

    bis 30 Zentimetern
  • Den Aushub je nach Bedarf anreichern mit Kompost oder Sand
  • Die Pflanzen austopfen und exakt so tief einpflanzen, wie sie bis dahin standen
  • Angießen mit gesammeltem Regenwasser oder abgestandenem Leitungswasser
Fassen Sie ein einzelnes Greiskraut stets unterhalb der empfindlichen Blätter, da diese leicht abbrechen.
Im Hinblick auf den Giftgehalt sind für sämtliche Pflanz- und Pflegearbeiten stabile Handschuhe empfehlenswert.

Tipp: Wiederholtes Entspitzen krautig wachsender Senecio-Sorten nach dem Pflanzen, fördert einen buschigen Habitus.

Pflanzen im Topf

Eine ganze Palette an Senecio-Sorten gefällt im Kübel und Balkonkasten. Die Abfolge der Arbeitsschritte verläuft hier ähnlich der Pflanzung im Beet. Da im Pflanzgefäß die Gefahr von Staunässe besteht, rückt an dieser Stelle die Drainage in den Fokus. Über dem Wasserablauf im Boden breiten erfahrene Hobbygärtner folglich eine dünne Schicht anorganischer Material aus. Geeignet sind zerkleinerte Tonscherben, Blähton oder Splitt. Damit die Erdkrümel die Drainage nicht verstopfen, kommt ein wasser- und luftdurchlässiges Vlies als Pufferzone dazwischen. Den folgenden Tipps zur Kübelpflanzung sollten Sie ebenfalls Ihre Aufmerksamkeit schenken:
  • Als Substrat eignet sich ein Mix aus 3 Teilen Einheitserde (TKS1) und je 1 Teil Sand und Perlite
  • Alternativ handelsübliche Kakteenerde verwenden mit einer Handvoll Sand als Zugabe
  • Als Pflanzabstand zum Gefäßrand mindestens 4 Zentimeter einhalten
  • Nach dem Angießen mit Blähton zu mulchen, hält das Erdreich länger feucht und warm
Es spricht nichts gegen einen Pflanztermin im März oder April, sofern Sie die Greiskräuter über Nacht ins Haus tragen bis Mitte Mai.

Gekonnt pflegen

Richtig gepflanzt am idealen Standort, bewegt sich der Aufwand für die Pflege von Senecio-Sorten in einem überschaubaren Rahmen. Alle wichtigen Aspekte kommen im Folgenden zur Sprache:

Gießen und Düngen
Wenngleich Sie es bei Greiskräutern zumeist mit Sukkulenten zu tun haben, darf ein ausgewogener Wasser- und Nährstoffhaushalt nicht vernachlässigt werden. Die Fähigkeit zur Wasserspeicherung bedeutet nicht, dass die Zierpflanzen austrocknen müssen. Im Notfall mag sich die Senecio dank ihrer Sukkulenz vor Trockenstress retten; auf Dauer strapaziert der Vorgang die Pflanze so sehr, dass sie eingeht. So machen Sie es richtig:
  • Mäßig, aber regelmäßig gießen
  • Die Erdoberfläche zwischen den Wassergaben antrocknen lassen
  • Im Kübel den höheren Wasserbedarf berücksichtigen und häufiger gießen
  • Von März bis Oktober alle 4 Wochen düngen mit Kompost
  • Wahlweise alle 8-12 Wochen mit einem Langzeitdünger versorgen
Im Pflanzgefäß hat sich die Gabe von flüssigem Kakteendünger bewährt. Diese Präparate sind exakt abgestimmt auf den Bedarf sukkulenter Pflanzen. Beachten Sie in diesem Fall, dass Düngemittel niemals auf trockenes Substrat verabreicht werden sollten.

Schneiden
Ein Rückschnitt inmitten der Vegetationsperiode wirkt sich auf Greiskräutern schwächend aus. Regelmäßiges Ausputzen verwelkter Blüten und Blätter fördert hingegen das weitere Wachstum. Sterben nach dem ersten Frost die oberirdischen Pflanzenteile ab, werden sie wahlweise sogleich oder erst im nächsten Frühjahr bodennah abgeschnitten. Verholzende Sorten schneiden Sie um maximal zwei Drittel zurück, damit sie erneut austreiben.

Tipp: Das Schnittgut von Kreuzkraut darf auf keinen Fall entsorgt werden auf Vieh- und Pferdeweiden. Für diese Tiere ist der Verzehr absolut tödlich.

Überwintern
Den meisten Senecio-Sorten fehlt es zwar an Frosthärte, gleichwohl besitzen sie das Potenzial für die mehrjährige Kultur. So bringen Sie Greiskraut im Beet und Pflanzgefäß durch den Winter:
  • Die verdorrten Teile möglichst an der Pflanze belassen als natürlichen Winterschutz
  • Vor dem ersten Frost den Wurzelbereich anhäufeln mit Lauberde, Kompost oder Reisig
  • Pflanzgefäße dick einpacken in Luftpolsterfolie und auf Holz oder Styropor stellen
  • Die Substratoberfläche bedecken mit Stroh oder Sägespänen
  • Idealerweise in ein frostfreies Winterquartier tragen
Während des Winters gießen Sie die Greiskräuter an einem frostfreien Tag, wenn der Schnee als Wasserlieferant ausbleibt. Gedüngt werden die Pflanzen in dieser Zeit nicht.

Tipp: Pflanzen Sie Kreuzkraut-Sorten mitsamt dem Topf ins Beet, können diese nicht wuchern und sind für die Überwinterung ganz einfach aus der Erde zu heben.

Vermehren
Hegen Sie den Wunsch nach weiteren Exemplaren, geht die Vermehrung von Greiskräutern ganz unkompliziert von der Hand mittels Stecklingen. Wählen Sie hierzu kräftige, gesunde Triebe, die Sie mit einer Länge von 10 bis 15 Zentimetern abschneiden. In den folgenden 1-2 Tagen sollte die Schnittstelle antrocknen. So gehen Sie weiter vor:
  • Anzuchttöpfe füllen mit Kräutererde-Sand-Gemisch oder Torf-Sand
  • Jeden Steckling in der unteren Hälfte entlauben und einsetzen
  • Jedes Gefäß mit einer Plastikhaube versehen, um ein feucht-warmes Mikroklima zu schaffen
Idealerweise gießen Sie die empfindlichen Stecklinge von unten. Hierzu stellen Sie jeden Topf in ein Gefäß mit einem 5-10 Zentimeter hohen Wasserspiegel. Aufgrund der Kapillarwirkung zieht das Substrat die Feuchtigkeit bis zur Oberfläche. Sobald diese sich anfeuchtet, holen Sie die Anzuchttöpfe aus dem Wasser. Am halbschattigen, warmen Fensterplatz pflegen Sie die Ableger, bis ein erster Austrieb den erfolgreichen Verlauf der Bewurzelung signalisiert. Die Abdeckung hat ihre Aufgabe erfüllt und wird in der Folgezeit nicht mehr benötigt. Haben die jungen Senecio ihren Topf vollständig durchwurzelt, werden sie umgetopft in das empfohlene Substrat für adulte Pflanzen.

Fazit

Die Vielgestaltigkeit von Senecio-Sorten ist überwältigend. Auf der ganzen Welt erfreuen sie den Betrachter mit ihren gelben Blüten im Beet und auf dem Balkon. Ungeachtet dieses breit gefächerten Angebotes, bewegen sich die Ansprüche an die Kultivierung auf einem einheitlichen Niveau. Sie können sich somit in aller Ruhe umsehen unter den facettenreichen Greiskräutern und ihre ganze persönliche Wahl treffen. Nach dieser Anleitung werden Sie die Senecio-Sorten richtig pflanzen und pflegen. Empfehlenswert ist, im Vorfeld abzuwägen, ob die Toxizität dieser Gattung im Garten keine Probleme aufwirft.