Immergrüne winterharte Kübelpflanzen

Auch im Winter hat man es gerne, wenn am Balkon und auf der Terrasse etwas steht, was für ein wenig Farbe sorgt. Immergrüne, winterharte Kübelpflanzen erfreuen uns mit ihrer sattgrünen Farbe auch an grauen Wintertagen. Die Auswahl ist recht groß, doch gibt es einige Regel, die man unbedingt beachten sollte, damit man viele Winter lang an den Pflanzen seine Freude haben kann.Winterharte Kübelpflanze sind vor allem bei urbanen Balkongärtnern beliebt

Beliebte Kübelpflanzen, die im Winter grün bleiben

Es gibt eine Vielzahl an Pflanzen, die

auch im Winter ihr Laub behalten und schön anzusehen sind: Neben Zuckerhutfichte, Buchs und einigen langsam wachsenden Koniferen-Arten kann man auch einige Stauden in Kübel, oder in flache Schalen pflanzen. Auch unter ihnen gibt es viele unterschiedliche Arten, die auch im Winter für Farbe sorgen können.
  • Wer gerne auch Stauden in Kübeln kultivieren möchte, der ist mit verschiedenen Sedum-Arten, mit Hauswurz, Christrosen und Mutterkraut gut beraten.
  • Auch Schleifenblume behält im Winter ihre tiefgrünen Blätter.
  • Das Purpurglöckchen zeigt ihre Blätter auch im Winter in bunten Farben und eignet sich so für Kontraste zwischen anderen, grünblättrigen Pflanzen.
  • Pieris (immergrüne Lavendelheide), sowie Schneeheide lockern das Gesamtbild zwischen immergrünen Koniferen auf. Auch sie fühlen sich in Töpfen und Kübeln wohl.
Wichtig ist bei immergrünen Kübelpflanzen, dass man das richtige Gefäß wählt. Im Kübel muss zudem ausreichend Erdmaterial vorhanden sein, um ein Durchfrieren zu vermeiden. Immergrüne Pflanzen verdunsten auch im Winter viel Feuchtigkeit deshalb das Gießen an frostfreien Tagen nicht vergessen. Die meisten immergrünen Pflanzen gehen im Winter ein, nicht, weil sie erfroren sind, sondern weil sie schlichtweg vertrocknet sind. Dabei sollte der Wurzelballen stets nur leicht feucht gehalten werden. Das Material der Pflanzgefäße sollte auf jeden Fall frostbeständig sein.

Immergrüne Pflanzen betreiben auch im Winter Photosynthese. Sie verdunsten über Blätter und Nadeln Wasser und verbrauchen Nährstoffe. Beides kann nicht aufgenommen werden, wenn der Kübel im Winter durchfriert. Das gilt es zu verhindern. Nadelgehölze sind davor weitestgehend geschützt, da ihre Nadeln eine Wachsschicht haben, die starke Austrocknung verhindert, aber Laubgehölze leiden im Winter oft sehr stark. Immer wieder kann man an Bambus, Kirschlorbeer, Glanzmispel und anderen vertrocknete, braungefärbte Blätter erkennen. Sie sind nicht erfroren, sondern vertrocknet.

Tipps für immergrüne Kübelpflanzen im Winter
  • Kübel geschützt
    aufstellen! Am besten ist ein absonniger Platz, an einer warmen Hauswand, idealer Weise unter einem Dachvorsprung, damit es nicht zu nass wird (dann allerdings gießen nicht vergessen!)
  • Der Kübel wird auf eine Styroporplatte gestellt, damit die Kälte von unten nicht so durchdringen kann. Alternativ kann auch eine Holzplatte genutzt werden.
  • An frostfreien Tagen gießen! Es darf kein überschüssiges Wasser im Kübel verbleiben. Der Ablauf muss frei sein: Keinen Untersetzer verwenden!
  • Günstig ist das Einpacken des Kübels mit speziellem Winterschutzvlies. Das hilft, starke Temperaturschwankungen auszugleichen.
  • Kübel mit immergrünen Pflanzen keinesfalls in die prallle Sonne stellen! Das kann Verbrennungen geben.
Winterharte Kübelpflanzen benötigen winterharte Töpfe - z.B. aus Impruneta-TerrakottaFrostfeste Kübel für eine gute Überwinterung

Pflanzkübel, die dem Winter standhalten sollen, müssen nicht nur gut aussehen, sie müssen auch besondere Eigenschaften aufweisen. Ein sehr bliebtes Material für Kübelpflanzen ist Ton. Leider sind sie Gefäße nicht

winterhart. Sie bekommen Risse und platzen mitunder richtig auf oder auseinander. Terrakotta ist oft ungeeignet, wobei es winterharte Gefäße gibt.

Im Handel werden leider fast alle Terrakottagefäße als winterhart verkauft. Die wenigsten sind es. Terrakotta platzt, wenn die Erde im Topf durchfriert und sich das ganze ausdehnt. Man muss das also verhindern. Impruneta-Terrakotta widersteht Frost. Diese Gefäße sind aus speziellem Ton, der auch noch anders gebrannt wird. Sie gelten als absolut winterhart, sind aber sehr, sehr teuer. Allerdings erwirbt man einen Pflanzkübel, der einen selbst an Jahren überdauert.
  • Gefäße aus Fieberglas halten Minustemperaturen im zweistelligen Bereich locker aus.
  • Pflanzkübel aus Polyrattan haben da auch keine Schwierigkeiten.
  • Auch spezielle Kunststoffgefäße sind winterhart, allerdings sind das nur wenige, eben spezielle.
  • Edelstahlgefäße sind natürlich auch für den Winter geeignet.
Auch Holz geht, aber da kann es durch Ausdehnung hin und wieder Schwierigkeiten geben. Außerdem leidet das Material bei Feuchtigkeit. Wenn Holz, dann sollte der Kübel vor dem Wetter geschützt aufgestellt werden!

Pflegeleichte immergrüne, winterharte Kübelpflanzen

Außer den oben genannten Pflanzen gibt es noch einige mehr, die immergrün, winterhart und dekorativ sind.
    • Buchsbaum (Buxus sempervirens) – überzeugt durch seine Formbarkeit – ideales Formschnittgehölz, zu jeder Jahreszeit eine Augenweide
    • Kletter-Spindelstrauch (Euonymus fortunei) – besonders schöne Herbstfärbung, viele mit panaschiertem Laub, viel Farbe im Spiel
    • Strauch-Efeu 'Arborescens' (Hedera helix 'Arborescens') – auffällige gelbgrüne Blütentrauben von September bis Oktober, kompakter aufrechter Wuchs
    • Rotes Lorbeerröslein / Lorbeerrose (Kalmia angustifolia 'Rubra') – von Juni bis Juli dunkelrote Blüten, eine der schönsten immergrünen Blühpflanzen

  • Lavendelheide ist eine immergrüne Kübelpflanze, die auch frei gedeihtJapanische Lavendelheide (Pieris japonica) – auch Schattenglöckchen genannt, gedeiht und blüht auch im Schatten, sehr schöne Sorten erhältlich
  • Feuerdorn (Pyracantha-Hybriden) – schöne Blüte, Beerenschmuck, sehr dekorativ
  • Skimmie (Skimmia japonica) – Schattengewächs mit schöner Farbe, sowohl Blätter als auch Blüten, Blüte im Winter
  • Mahonie (Mahonia aquifolium) – Kleinstrauch mit schöner Blüte in goldgelb von April bis Mai und schönen Beeren im Herbst, sehr hart und anpassungsfähig
Fazit der Redaktion

Immergrüne, winterharte Kübelpflanzen sind gar nicht so selten, wie oft angenommen wird. Es müssen auch keine Koniferen oder Nadelgehölze sein. Es gibt wunderschöne Blühpflanzen, die ganzjährig im Kübel kultiviuert werden können, obwohl im Winter Schutz anzuraten ist. Natürlich kommt es immer auf die Region und die Härte des Winters an. Zu empfehlen ist eine Drainage im Kübel, dass Wasser abfließen kann, ein geschützter Standort und oft auch, das Gefäß einzupacken.