Alte Rosen - Pflege, Schneiden

Alte Rosen - Pflege, Schneiden

Alte Rosen überzeugen durch eine künstlerische Blüte. Da sie Alte Rosen genannt werden, ist es auch ersichtlich, warum. Die Blüten dieser Rosen sehen besonders künstlerisch und ideenreich aus. Eine wunderschöne Blütenpracht in einer großen Vielfalt - das sind die Alten Rosen.

Bei der Pflege ist nichts anderes zu beachten als bei anderen Rosen auch. Ein sonniges Plätzchen mit viel Licht, das das Gedeihen der Pflanze in voller Pracht ermöglicht, und eine perfekte Pflege mit Düngemitteln, und ganz wichtig natürlich, das Befreien

der Rosen von alten Blütenresten, um das Befallen von Bakterien zu vermeiden.

/>Wunderschöne Farben, ob hell, ob dunkel - die Alten Rosen stechen immer heraus -  farbenfroh und duftend. Jedem Ort geben sie das gewisse Etwas.

Immer wieder einen neuen Akzent setzen - ein gesunder Garten oder auch eine andere gesunde Umgebung sorgt dafür, dass diese Akzente nicht vergehen. Auffallend bei den Alten Rosen sind unter anderem die Formen der Blütenblätter. Sie sind rundlich oder dünn, kaum auffallend. Schöne Farben schmücken und erwecken die Lebensgeister, denn Blumen haben die Aufgabe, zu erwecken.

Um das zu gewährleisten, sollte man alle Kriterien, wie Sonne, allgemein Licht, Pflege und die Liebe erfüllen. Sicher hierbei ist, dass jede Rose diese Liebe, die man ihr entgegen gebracht hat, auch zurückgibt.

Und dann hat man immer wieder ein neues Ergebnis, einfach und schnell. Und das Beste, die Rosen faszinieren für eine lange, lange Zeit. Viel Spaß beim Bepflanzen und Bestaunen der eigenen Alten Rosen! Der Duft ist umwerfend, man sollte einfach genießen und sich erfreuen. Ein schönes Ergebnis kann so einfach sein.