Seltene Pflanzen für den Garten + Zimmerpflanzen-Raritäten

KamelieMit seltenen Pflanzen für den Garten und Zimmerpflanzen-Raritäten wird eine ausgefallene Atmosphäre im Gartenbereich und in den Wohnräumen kreiert, die sich deutlich von den hierzulande üblichen Pflanzen abhebt. Die meisten dieser Pflanzen sind nicht jedem bekannt, einige stellen hohe Ansprüche bei den Standortbedingungen und der Pflege. Jedoch gibt es auch viele Blumen, Sträucher und Bäume, welche in den hiesigen Gärten und bei Zimmerhaltung prächtig gedeihen können.

Seltene Gartenpflanzen

Vor dem Kauf von seltenen Pflanzen für den Garten ist stets zu

überprüfen, ob vor Ort auch die benötigten Standortbedingungen stimmen und die entsprechende Pflege angeboten werden kann. Viele ausgefallene Pflanzen sind nur bedingt oder gar nicht frosthart und würden die hiesigen Winter nicht unbeschadet überstehen. Manche Exemplare können in wärmeren und tiefer liegenden Regionen durchaus im Freien überwintern, aber nicht in höher gelegenen Regionen mit lang anhaltenden Minusgraden und dauerhaftem Schneefall. Die folgenden seltenen Pflanzen sind für die hiesigen Gärten geeignet:

Edelrose 'Muriel Robin'

  • Blütezeit von Mai bis zum Herbstende
  • Rosa-pinke Blüten mit Farbschattierungen, Durchmesser von ca. 9 cm
  • Starker Rosenduft
  • Wuchshöhe bis 100 cm, mit guten Verzweigungen
  • Hervorragend für geschlossene Rosenhecke geeignet
Hortensie 'Vanille Fraise'
  • Blütezeit von Frühsommer bis zum Herbst
  • Romantisch anmutende Blüten
  • Großformatige und vielzählige Blütenrispen
  • Blütenfarbe wechselt erst von Rosa mit Weiß in einen kräftigen Rotton über
Clematis 'Fujimusume'
  • Purpur-blaue Blüten mit helleren Farbkontrasten
  • Durchmesser der Blüten beträgt ca. 10-15 cm
  • Blüten bilden grünlich-weiße Staubfäden aus, mit innen liegendem, gelbem Beutel
  • Verfügt über gute Gesundheit
  • Geringer Aufwand bei der Pflege
TrompetenblumeTrompetenblume
  • Dekorativer Blütenstrauch
  • Blütezeit von Juli bis September
  • Großformatige Blüten in einem kräftigen Orange mit gelbem Kelch
  • Aufgrund großer Blüten und Blätter als Sichtschutz geeignet
China-Wiesenraute
  • Fernöstlich anmutende Prachtstaude
  • Bildet exotische Blüten an langen Rispen aus
  • Bezaubernder Farbmix aus pinken Blütenblättern und gelben Staubfäden
  • Kompaktes und horst-artiges Wachstum
  • Erreicht Wuchshöhen bis etwa 150 cm
Geranie 'Angeleyes Bicolor'
  • Blütezeit von Frühsommer bis Herbst
  • Blüten sehen aus wie ein Kussmund, sind lange haltbar
  • Ausgefallene Farbkombination in pink und rosa
  • Anspruchslose und pflegeleichte Zierblumen
Cornus Venus
  • Blütezeit vom Sommer bis zum Herbst
  • Überzeugt mit außergewöhnlicher Blütengröße und deren Menge
  • Durchmesser der weißen Einzelblüten liegt bei ca. 13 cm, diese bedecken die Blätter
  • Resistent gegenüber Krankheiten
  • Bildet intensiv leuchtende Herbstfärbung aus
Tipp: Bei extrem exponierten Standorten ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen und die gewünschte Pflanze im Kübel zu kultivieren. Diese wird dann im Anschluss zum Herbstende in ein geeignetes Winterquartier gebracht.

Außergewöhnliche Bäume und Sträucher

Außergewöhnliche Bäume und Sträucher verfügen über einen hohen dekorativen Wert und verändern stark das Ambiente im Garten. Trotz der fremden Herkunft können viele fremde Bäume und Sträucher in den hiesigen Gärten überwintern, wenn diese aus ihrer Heimat ähnlichen Standortbedingungen gewöhnt sind. Eine gut durchdachte Auswahl eines vor Wind und Wetter geschützten Standortes hilft den Pflanzen, die frostigen Temperaturwerte im Winter zu überstehen. Jedoch sind manche Exemplare sehr frostempfindlich und müssen aufwändig überwintert werden. Die folgenden Bäume und Sträucher kommen mit den hiesigen Standortbedingungen gut zurecht:

Tulpenbaum

  • Vierzipfelige Blätter sorgen für extravagantes
    Aussehen
  • Goldgelb leuchtende Herbstfärbung
  • Ausgewachsene Exemplare bilden gelbgrüne und den Tulpen ähnliche Blüten aus
  • Blütezeit ist im Juni, Durchmesser der Blüten liegt bei ca. 5 cm
Goldblasenbaum
  • Sehr langsames Wachstum, Wuchshöhen liegen zwischen 5-7 m
  • Bildet riesige, aber grazile und gefiederte Blätter aus
  • Blätter sind beim Austrieb

    rot, leuchten dann im Herbst hellgelb auf
  • Blütezeit von Juli bis September
  • Bildet gelbe Blütenrispen aus, diese sind bis zu 35 cm lang
  • Nach der Blüte verwandeln sich die Blüten in papierdünne und aufgeblasene Fruchtkapseln
Judasbaum
  • Bildet ab April unzählige, rosafarbene Blüten aus, diese sitzen dicht an der Rinde
  • Üppige Blütezeit dauert ca. 4-6 Wochen, abhängig vom Standort
  • Erst nach der Blüte wachsen die hellgrünen und kreisrunden Blätter
  • Wuchshöhe liegt bei 4-6 m
  • Braucht vollsonnige Standorte, wenn möglich vor einer warmen und geschützten Südwand
LiebesperlenstrauchLiebesperlenstrauch
  • Wird etwa mannshoch
  • Bildet ab September perlenartige und violette Früchte aus
  • Früchte bleiben noch lange nach dem Laubfall am Baum haften
Echter Gewürzstrauch
  • Verführt mit betörenden Duftnoten
  • Bildet vom Juni bis Juli große, mahagoni-rote Blüten aus, ca. 3-4 cm groß
  • Sowohl Blüten als auch Rinde duften extrem aromatisch
Kaskadenstrauch
  • Blütezeit von Juli bis August
  • Bildet üppige Blütenkaskaden aus
  • Bezaubert mit gelblich-weißen Blüten
Mönchspfeffer
  • Besonderheit sind die handartig gefiederten Blätter
  • Blätter verströmen beim Zerreiben einen aromatisch-pfeffrigen Duft
  • Wuchshöhe liegt bei ca. 2-3 m
  • Späte Blütezeit im September und Oktober
  • Bildet hellviolette Lippenblüten an bis zu 30 cm langen Rispen aus
Tipp: Beim Anpflanzen werden die jungen Bäume und Sträucher durch das Einarbeiten einer Mulch-Schicht im Wurzelbereich dabei unterstützt, auch extreme Minusgrade zu überdauern.

Ausgefallene Kräuter

Aromatische Kräuter aus fernen Ländern sind eine optische und wohlriechende Bereicherung für den Garten und das Pflanzgefäß. Darüber hinaus bereichern die Würzkräuter auch den persönlichen Speiseplan und sorgen für kulinarische Genüsse. Die Standortvorlieben können stark variieren, manche Kräuter mögen es sonnig und trocken, andere eher halbschattig mit frischem Boden. Die folgenden Küchenkräuter sind überwiegend mehrjährig und nicht ganz alltäglich, diese eignen sich sowohl für das Kräuterbeet als auch für die Kübelhaltung:
  • Dalmatinischer Gewürz-Salbei
  • Griechischer Oregano
  • Französischer Estragon
  • Kümmel-Thymian
  • Marokkanische Minze
  • Orangen-Thymian
  • Römischer Ampfer
  • Zitroniges Bohnenkraut
Zimmerpflanzen-Raritäten

Viele der Raritäten für die Zimmerhaltung sind exotische Pflanzen, die aus tropischen Gefilden stammen. Diese Zimmerpflanzen sind wegen ihrem extravaganten Erscheinungsbild sehr beliebt, stellen jedoch oft bei der Pflege hohe Ansprüche. Die meisten Exoten halten von Natur aus keine Ruheperioden ein und gedeihen und wachsen auch im Herbst und Winter noch prächtig. Die folgenden Zimmerpflanzen-Raritäten verfügen über ein besonders extravagantes Erscheinungsbild:

Phoenix Roebelenii

  • Auch Zwergdattelpalme genannt
  • Bildet biegsame und feine Fiederblätter und eine schöne Krone aus
  • Maximale Wuchshöhe liegt bei 180-190 cm
  • Braucht sehr hellen Standort mit intensiver Sonnenbestrahlung
Goldkugelkaktus
  • Kugeliger Kaktus mit goldgelben und ausgeprägten Stacheln
  • Sehr pflegeleicht und genügsam
  • Idealer Standort ist eine vollsonnige Fensterbank
  • Extrem empfindlich gegenüber Staunässe
Dracaena Compacta
  • Auch Drachenbaum genannt
  • Bildet zwei Triebe an einem Stamm aus, dazu noch dunkelgrüne und lange Blätter
  • Bevorzugt hellen Standort, verträgt aber auch halbschattige Plätze
  • Sehr widerstandsfähige und pflegeleichte Pflanze
ElefantenfussElefantenfuß
  • Name leitet sich von dem zum Ende hin verdickten Stamm ab
  • Bildet lange und zierliche Blätter aus, verfügt über ungewöhnliches Aussehen
  • Bevorzugt vollsonnigen Standort mit warmen Temperaturen
  • Stamm hat eine gute Speicherfähigkeit, Pflanze übersteht auch längere Trockenperioden gut
Flammendes Schwert
  • Gehört zu der Familie der Ananasgewächse
  • Bildet leuchtend grüne Blätter aus
  • Blütenstände sind rot und erinnern an Flammen
  • Ideal ist heller Standort, jedoch ohne direkte Mittagssonne
Aloe marlothii
  • Stachelige Aloe Vera Pflanze
  • Braucht hellen und warmen Fensterplatz
  • Mäßiger Wasser- und Nährstoffbedarf
  • Braucht im Winter Ruhephase
Venusfliegenfalle
  • Fleischfressende Pflanze
  • Blätter sind zur Klappfalle umgebildet
  • Falle produziert Nektar und lockt damit Insekten an
  • Liebt sonnige Standorte und feuchtes Pflanzsubstrat
Aeonium arboreum
  • Auch Rosetten-Dickblatt genannt
  • In der prallen Sonne verfärben sich die grünen Blätter dunkelrot
  • Ältere Exemplare bilden wunderschöne gelbe Blütenstände aus
  • Braucht hellen und warmen Fensterplatz, geringer Wasserbedarf
Crassula marginali
  • Verfügt über ungewöhnliche Färbung, bildet rosa-rote Blätter aus
  • Halb-hängende Pflanze, gut für Blumenampeln geeignet
  • Extrem robust und pflegeleicht
  • Bevorzugt hellen und warmen Fensterplatz, geringer Wasserbedarf
Fazit

Seltene Pflanzen für den Garten und Zimmerpflanzen-Raritäten verfügen oft über ein kurioses und exotisches Erscheinungsbild und sorgen für ein ganz neues Ambiente. Viele dieser Sorten sind im Fachhandel erhältlich, manche jedoch nur bei spezialisierten Händlern. Vor dem Kauf sollte sich der interessierte Gärtner umfassend über das gewünschte Exemplar informieren, damit es später bei der Kultivierung zu keinen Enttäuschungen kommt. Wenn die Pflanze nicht für die vorliegenden Standortbedingungen geeignet ist, kann diese dort nicht oder nur schlecht überleben. Mit der richtigen Auswahl blühen und gedeihen jedoch auch Exoten in den heimischen Breitengraden und erfreuen den Betrachter mit einem dekorativen Zierwert.