Gräser und Ziergräser

LampenputzergrasGras ist unheimlich nützlich. Was man oft vergisst, auch die Getreidesorten gehören zu den Gräsern. So entstehen nicht nur Brot und Brötchen, sondern auch Korn und Whisky und jede Menge Tierfutter. Gras kann auch sehr gesund sein, wie Ginseng beispielsweise. Ohne Gras gäbe es kein Futter für das Vieh und für uns weder Fleisch, Milch und deren Produkte. Stroh liefert wiederum. Energie, wenn es in Kraftwerken verbrannt wird. Auch ist es die Grundlage für Biokunststoffe. Gras ist also sehr vielseitig und noch dazu oft sehr schön anzusehen. Wir nutzen es hauptsächlich zur Zierde unserer Gärten.

Gräser und ganz besonders blühende Gräser bringen Abwechslung in jeden Garten. Sie sind ein wichtiges gestalterisches Element bei der Gartengestaltung. Einige grosse Exemplare eignen sich zudem ausgezeichnet als Sichtschutz.  Zu ihnen zählen viele Bambusgewächse. Sie sind auch als Heckenbepflanzung geeignet. Bei vielen Bambusarten muss man aber bedenken, dass sich die Wurzeln unkontrolliert nach allen Seiten ausbreiten. Sie benötigen eine Wurzelsperre, die man zum Teil auch recht tief eingraben muss. Immer mehr Sorten Bambus kommen aber schon ohne diese Sperre aus. Bambus eignet sich aber auch als Solitärpflanze, als besonderer Blickpunkt, genau wie Pampasgras. Wenn dieses blüht, ist es eine richtige Augenweide.

Besonders wichtig sind Gräser an einem Gartenteich. Sie sehen nicht nur sehr dekorativ aus, sie halten auch im Herbst das Laub davon ab, in den Teich zu fallen und ihn zu füllen. Es gibt eine grosse Auswahl an Gräsern, die besonders gut für eine Anpflanzung an Gewässerrändern geeignet sind.

Ziergräser können ein schönes Bild im Garten prägen. Mit Gräsern und Ziergräsern kann man eine gute Stimmung schaffen. Hier finden Sie interessante Beiträge rund um Ziergräser.
Zyperngras ist an seinen feinen Wedeln zu erkennen
Das Zyperngras wird aufgrund seines Aussehens auch gerne Wasserpalme genannt. Das Gras stammt aus den Tropen und Subtropen. Es gilt als eine wunderschöne schnell wachsende Pflanze, die im Innen- und Außenbereich optimal wächst.

Hasenschwanzgras - Foto: Marion Kostorz
Das Hasenschwanzgras bekam seinen Namen dadurch, dass seine buschigen Blütenköpfe an Hasenschwänze erinnern. Es lässt sich sehr leicht selbst aussäen und ist daher auch eine schöne Möglichkeit, kleinen Kindern die Natur näher zu bringen.

Plattährengras erkennt man an seinen platt geformten Ähren
Das Plattährengras gehört zu den zahlreichen Ziergräsern. Deshalb gilt es als äußerst pflegeleicht und ist zudem auch für einen Standort im Garten geeignet. Den größten Teil des Jahres braucht die Pflanze nur wenig Pflege. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Nicht alle Bambussorten breiten störende Wurzeln aus
Wenn im eigenen Garten oder in dem des Nachbarn Bambus angepflanzt wird, kann es passieren, dass es sich hierbei um eine Bambusart handelt, die Rhizome, also Wurzelausläufer, bildet. Was kann man gegen sie unternehmen? Lassen sie sich entfernen?

grasherbst2 fl
Die Mähnengerste stammt aus recht kalten Gegenden in Nordamerika und Asien. Sie sollte einen sonnigen bis halbschattigen Platz im Garten bekommen, eignet sich aber auch für einen Kübel und ist besonders im Herbst ein schöner Schmuck für den Balkon.

gras3 fl
Das Flaschenbürstengras passt sehr gut in ein Staudenbeet, wo es mit blühenden Stauden kombiniert werden kann. Es braucht einen sonnigen Platz, wo der Boden gut durchlässig ist, denn Staunässe verträgt diese Pflanze gar nicht. Worauf ist noch zu achten?

Rasenschmiele gedeiht anspruchslos - auch unter unwirtlichen Bedingungen
Es gibt vielfältige Möglichkeiten, um einen Garten zu gestalten. Manchmal empfiehlt es sich die Natur als ein Vorbild zu nehmen. In Wäldern und an Teichen wächst die Rasenschmiele, die auch als Waldschmiele bekannt ist.

Zittergras ist ein seltenes, aber umso schöneres Ziergras
Das Zittergras ist ein Ziergras, welches vor allem in Wildgärten immer wieder gerne gesetzt wird. Da es pflegeleicht und einfach zu ziehen ist, erfreut es sich in den deutschen Gärten immer größerer Beliebtheit. Lesen Sie Tipps zu Aussaat und Pflege.

In südlichen Ländern wird Zitronengras auch landwirtschaftlich angebaut
Zitronengras ist ein herrliches Gewürz, welches besonders in der fernöstlichen Küche verwendet wird. Der Geruch gleicht einer Zitrone, obwohl das Gras nicht aus der Familie der Zitrusfrüchte stammt. Hobbygärtner kennen die Hintergründe.