Schnecken - Schneckenbämpfung, Schneckenplage im Garten

Schnecken

Silbrig glänzende Schleimspuren verraten unübersehbar ihre Anwesenheit. Sie selbst suchen tagsüber dunkle, feuchte Verstecke auf. Nur bei schwüler Witterung laufen sie uns über den Weg. Wer sich einmal näher mit dem Leben der Schnecken befasst hat, wird sie außerhalb der Gemüsebeete sicherlich dulden, zumal Igel, Erdkröte und Laufkäfer von ihnen leben.

Von den 85000 Schneckenarten lebt in unseren Gärten ein grobes Dutzend. Sie alle sind zwittrige Landlungenschnecken und haben zwei einstülpbare Fühlerpaare. Die hinteren sind die Augenfühler, mit den vorderen wird die Umgebung auf Essbares abgetastet.

/>
Im Hausgarten werden nur die gehörlosen Nacktschnecken aus den beiden Familien Wegschnecken (Arinidae) und Egelschnecken (Limacidae) unangenehm. Sehr häufig kommt hierbei die Gemeine Wegschnecke (Arion rufus) vor, eine bis zu 15cm lange Schnecke, die es in roter, brauner und schwarzer Färbung gibt und als
Allesfresser gilt. Die mit ungefähr 7cm Länge deutlich zierlichere Gartenwegschnecke (A. hortensis) ist weit aus weniger gefräßig.

Unter den Egelschnecken ist die Genetzte Ackerschnecke (Decoceras reticulatum) zu nennen. Die bräunlich, grau oder schmutziggelb gefärbte Schnecke wird höchstens 10cm lang und ist ebenfalls recht gefräßig. Sie klettert sogar an den Futterpflanzen hoch.

Schneckenkontrolle - Schnecken besitzen eine dünne Haut und sind daher auf feuchte Schlupfwinkel angewiesen. Vorbeugende Schneckenkontrolle bedeutet daher Ritzen im Boden und Feuchte vermeiden. Häufiges Hacken und sorgfältiges Verfüllen von Löchern zum Beispiel nach der Möhrenernte sind wichtig. Bierschneckenfallen kann man nur in Verbindung mit Schneckenzäunen oder anderen Barrieren empfehlen. Da die Tiere einen sehr guten Geruchssinn haben, sollte man nur innerhalb einer durch einen Zaun begrenzten Fläche Bierschneckenfallen aufstellen. Sonst lockt man Tiere aus der gesamten Nachbarschaft in den eigenen Garten.

Schneckenzaun

1. Schneckenzäune aus Kunststoff oder Metall sind bei richtigem Aufbau unüberwindbare Hindernisse. So wird das Gemüse geschützt, ohne dass Gift gestreut werden muss.

2. Trotz Zaun finden Schnecken immer wieder Zugang zu Gemüsebeeten, wenn Blätter oder Grashalme natürliche Brücken bilden. Kontrollieren Sie daher Schneckenzäune regelmäßig.