Moos und Unkraut biologisch entfernen: in 6 Schritten unkrautfrei

Moos und Unkraut biologisch entfernen: in 6 Schritten unkrautfrei

Man kann so ordentlich und fleißig sein, wie man will, Moos und Unkraut im Garten lässt sich nicht auf Dauer entfernen. Sie kommen immer wieder. Schnell entsteht ein unordentlicher Eindruck, wenn Moos zwischen den Pflastersteinen am Hauseingang wächst und Unkraut außen am Zaun emporschießt. Viele Gartenbesitzer und Naturliebhaben benutzen keine Chemikalien, um die lästigen Unkräuter loszuwerden. Sie schonen die Umwelt. Man kann Moos und Unkraut auch biologisch entfernen. Ganz nebenbei darf man auch gar keine Chemikalien, nicht mal Essigreiniger oder Salzwasser verwenden. Wer sich

mit diesem Thema beschäftigen möchte, sollte einmal unser Pflanzenschutzgesetz lesen!

unkraut-jaeten5 fl1. Heißes Wasser gegen Moos und Unkraut in Fugen

Wer kennt es nicht, zwischen den Platten, die den Terrassenbelag bilden, sprießt Moos in ganzen Polstern und das Unkraut oder sogar kleine Blümchen wachsen. Das sieht zwar sehr natürlich aus, aber die meisten Gartenfreunde mögen es nicht. Heißes Wasser hilft in diesem Fall. Allerdings kann man diese Methode nicht anwenden, wo andere Pflanzen wachsen, denn dann nehmen auch diese Schaden. Zwischen Gehwegplatten oder auf der Terrasse ist das aber eine gute unschädliche Methode.
  • man kocht Wasser
  • dieses wird sofort über dem Moos und dem Unkraut ausgegossen, vorsichtig, damit man nicht spritzt und sich oder jemanden anderen verletzt
  • nach einem bis zwei Tagen kann man sehen, dass die lästigen Unkräuter abgestorben sind
  • sie lassen sich ohne Mühen aus den Fugen ziehen
  • auch das Moos ist ganz einfach zu entfernen
  • Zwar kann es passieren, dass irgendwann wieder Moos und Unkräuter sprießen, sie säen sich ja schließlich auch immer wieder aus. Man hat aber eine ganze Zeit Ruhe und es sieht ordentlich aus. Wenn es nicht beim ersten Mal komplett klappt, dann einfach nach ein paar
    Tagen noch einmal versuchen. Mehr als zwei Versuche braucht es in der Regel nicht.
2. Heißwasser-Hochdruckreiniger

Man kann natürlich auch einen Heißwasser-Hochdruckreiniger verwenden, aber die Maschinen kosten einige Hundert Euro. Kaltwasser-Hochdruckreiniger liefern keine guten Ergebnisse.

3. Hacke

Wer dem Unkraut und dem lästigen Moos mit der Hacke zu Leibe rückt, der tut definitiv etwas für die Umwelt und auch für das Grundwasser. Zwar macht es etwas Arbeit, aber wenn man immer hinterher ist und gar nicht erst große Mengen wachsen und gedeihen lässt, der hat nicht viel Arbeit damit.

4. Hitze und Feuer

Elektro-Unkrautvernichter - durch Hitze mit einem Brennstab erzeugt, wird das Unkraut und Moos vernichtet.
„Flammenwerfer“ - ein Brennstab mit einer Gaskartusche, befreit Gehwege, Terrassen, Auffahrten, Stellplätze rasch und effektiv von Unkraut. Allerdings dringt die Hitze nicht bis zu den Wurzeln vor, das Unkraut wächst nach. Die Geräte gibt es schon für etwa 25 Euro.

unkraut-jaeten4 fl5. Fugenkratzer Fugenbürste

Fugenkratzer und –bürsten sind ideal für große gepflasterte Flächen. Besonders an schattigen Plätzen wächst Moos schnell und breitet sich aus. Man sollte sich ein Gerät suchen, womit man nicht auf Knien über die Fläche rutschen muss oder ständig gebückt. Es ist keine leichte Arbeit und man sollte sie sich so angenehm wie möglich machen. Oft sind Fugenbürsten die ideale Lösung. Sie werden an

Stielen befestigt und machen es einem recht leicht, die Unkräuter und das Moos herauszukratzen.

6. Unkrautstecher

Wer viel Unkraut im Rasen hat, der muss sich die Mühe machen und mit dem Unkrautstecher arbeiten. Die spitzen Geräte haben den Vorteil, dass man mit ihnen an die langen Wurzeln gelangt, den viele Unkräuter nun einmal besitzen. Ohne den Stecher reißt man meist nur die Pflanze oben ab und es bildet sich schnell eine neue. Reißt man aber die Wurzel mit heraus, hat man das Übel buchstäblich an der Wurzel gepackt. Unkrautstecher gibt es auch mit langem Stiel, sehr rückenschonend und leicht zu bedienen. Damit macht das Unkrautstechen sogar Spaß.

Fazit

Unkraut und Moos kann man mit verschiedenen Mitteln zu Leibe rücken. Wichtig ist, dass man das kontinuierlich tut, damit die lästigen Pflanzen sich gar nicht erst groß ausbreiten können. Der Schutz der Natur sollte dabei immer im Vordergrund stehen! Die 6 Möglichkeiten helfen, den Garten frei von Unkraut und Moos zu halten.