Eine Hecke als Sichtschutz oder Begrenzung muss nicht immer eintönig, immergrün und aus einer Sorte Pflanzen bestehen. Hier gibt es durchaus noch viele andere Möglichkeiten, vor allem eine bunte, gemischte Hecke zu gestalten. Die Hecke sollte zudem zum Gesamtbild des restlichen Gartens passen, und handelt es sich hierbei um einen naturnahen oder Bauerngarten, dann sollte auch die Hecke ähnlich angelegt sein, wie der folgende Beitrag erklärt.

Verschiedene Arten von Mischhecken

Wer seinen Garten bunt gestalten möchte und wem auch eine schlichte grüne Hecke aus nur einer Pflanzenart zu langweilig ist, der möchte in der Regel eine bunte Hecke als Sichtschutz oder Abgrenzung anlegen. Hier gibt es viele verschiedene Varianten, die jeweils einen anderen Sinn und Zweck erfüllen. Die Hecken können aus verschiedenen Pflanzen mit ganz verschiedenen Blüten ebenso kombiniert werden, wie mit Pflanzen der gleichen Sorte und verschieden farbigen Blättern oder Blüten. So können die folgenden Mischhecken zum Gesamtbild des Gartens passend kultiviert werden:

  • blühende hohe Hecke
  • blühende niedrige Hecke
  • Hecke für Vögel
  • duftende Hecke
  • Hecke für Insekten und Schmetterlinge
  • Buchenhecke zweifarbig
  • Hecke aus verschiedenen Schmetterlingssträuchern
  • Hecke aus gemischten Fingersträuchern

Tipp: Wenn Sie eine Mischhecke anlegen möchten, sollten Sie nicht zu viele verschiedene Heckenarten wählen. Für eine Länge von etwa vier bis fünf Metern reichen hier durchaus bis zu vier verschiedene Pflanzenarten aus, die hier gewählt werden sollten.

Blühende hohe Hecke
erstes Beispiel

Wenn die Hecke als Grundstücksabgrenzung und Sichtschutz dienen soll, dann muss diese auch genügend hoch geplant werden. Die folgenden Büsche und Sträucher sind jedoch nicht wintergrün und werfen im Herbst die Blätter ab, so dass im Winter Durchblick gewährt wird. Allerdings handelt es sich um Sträucher, die im Frühling früh wieder austreiben und die Hecke somit auch wieder blickdicht wird.

Brautspiere (Spiraea arguta)

Spiraea arguta, Brautspiere, Schneespiere

  • Blütezeit zwischen April und Mai
  • kleine, einzelne dicht wachsende, weiße Blüten
  • Blütendolden sehen aus wie Brautschleier
  • kugeliger Wuchs
  • bis zu zwei Meter hoch
  • jeder Boden geeignet
  • sonniger Standort
  • winterhart
  • jährlicher Schnitt erforderlich

Forsythie (Forsythia intermedia)

Forsythie - Forsythia

  • Blütezeit im März/April
  • noch vor dem Austrieb der Blätter
  • gelbe, glockenförmige, kleine Blüten
  • fast jeder nährstoffreiche Boden geeignet
  • heller, sonniger Standort
  • winterhart
  • muss zwingend geschnitten werden
  • ansonsten lässt Blüte nach

Schmetterlingsstrauch (Buddleja davidii)

Sommerflieder - Buddleja

Weigelie Rosea (Weigela rosea)

Weigelie - Weigela

  • hellrosafarbene Blüten
  • Blütezeit zwischen Mai und Juni
  • dunkelgrüne Blätter
  • Wuchshöhe bis zu drei Meter
  • Halbschatten oder vollsonnig
  • wasserdurchlässiges Substrat
  • winterhart

Blühende hohe Hecke zweites Beispiel

Da nicht zu viele Büsche und Sträucher in einer Hecke vermischt werden sollten, da es sonst zu hektisch und unaufgeräumt wirken könnte, wurden die Pflanzen auf zwei Beispiele verteilt. Dekorativ sieht es aus, wenn auf eine Länge von vier bis fünf Metern von jedem Strauch jeweils fünf Exemplare vermischt werden. So werden die ersten vier verschiedenen Sträucher gesetzt und diese Mischung wird danach dann fünfmal wiederholt. So wird die Hecke stimmig.

Gefüllter Gartenjasmin (Philadelphus virginal)

  • duftende, sahneweiße Blüten
  • Blütezeit zwischen Mai und Juni
  • schnell wachsender Strauch
  • benötigt jedes Jahr Rückschnitt
  • sonniger Standort
  • nährstoffreiches und durchlässiges Substrat
  • winterhart

Gemeiner Flieder (Syringa vulgaris)

Fliederbaum

  • bereits seit dem 16. Jahrhundert in den hiesigen Breitengraden
  • lilafarbene Blüten
  • kleine Blüten dicht an kompakten Dolden
  • Blütezeit Mai bis Juni
  • durch Schnitt klein halten
  • wird in Hecke sonst zu hoch
  • sonniger Standort
  • nährstoffreicher, durchlässiger Boden
  • winterhart

Kornelkirsche (Cornus mas)

Kornelkirsche - Cornus mas

  • unscheinbare Blüten im Frühjahr
  • bildet hellrote Früchte aus
  • zeigen sich Spätsommer bis Herbst
  • nur für Vögel genießbar
  • sonniger Standort
  • fast alle Gartenböden geeignet
  • Rückschnitt regelmäßig erforderlich
  • winterhart

Schmetterlingsstrauch (Buddleja davidii)

Sommerflieder - Buddleja

Tipp: Natürlich können Sie die Beispiele aus den hohen, blühenden Hecken auch so mischen, wie Sie möchten. Alle Sträucher passen gut zusammen, da sie die gleiche Höhe erreichen können, laubabwerfend sind und die gleiche Bodenbeschaffenheit und denselben Standort wünschen.

Blühende niedrige Hecke

Die folgenden Sträucher sind für eine niedrige, blühende Hecke in einem Vorgarten oder als Gartenbeet Umrandung besonders gut geeignet. Sie nehmen in der Höhe nicht viel Platz weg, eignen sich allerdings auch nicht als Sichtschutz.

Amethystbeere Magic Berry (Symphoricarpos doorenbosii 'Magic Berry´)

  • rosafarbene, kleine Beeren
  • nach der Blüte ab Ende
    Juli
  • Blütezeit von Mai bis Juli
  • Blüte weiß bis rosa
  • Wuchshöhe bis zu einem Meter
  • Standort vollsonnig
  • Erde durchlässig, frisch und nährstoffreich
  • winterhart

Fingerstrauch (Potentilla fruticosa) "Goldfinger"

Fingerstrauch - Potentilla

Sommerspiere (Spiraea japonica und Spiraea bumalda)

Spiraea japonica, Rosa, Weiße Zwergspiere

  • Wuchshöhe bis zu 70 Zentimeter
  • dunkelrosa kleine Blüten
  • an Blütendolden
  • Blütezeit zwischen Juli und September
  • Blätter goldfarben bis bronze
  • anspruchslos an Substrat
  • heller bis vollsonniger Standort
  • winterhart

Zierliche Deutzie (Deutzia gracilis)

  • Wuchshöhe bis zu einem Meter
  • schneeweiße Blüte
  • Blütezeit von Mai bis Juni
  • regelmäßiger Schnitt erforderlich
  • Halbschatten bis vollsonnig
  • Bodenbeschaffenheit feucht und nährstoffreich
  • winterhart

Mischhecke für Vögel

In einem naturnahen Garten in dem auch Vögel nicht fehlen dürfen, eignen sich vor allem Sträucher und Büsche, die im Herbst bunte Beeren bilden und die den heimischen Singvögeln Nahrung bieten. So wurde die folgende Mischung aus Sträuchern zusammengestellt, die viele Vögel in den Garten locken werden. Auch ihre Nester werden die Tiere hier gerne in einer solchen Hecke bauen.

Amethystbeere (Symphoricarpos doorenbosii 'Magic Berry´)

Eingriffeliger Weißdorn (Crataegus monogyna)

  • einheimische Heckenpflanze
  • wächst sehr dicht
  • dornenbesetzte Äste
  • Vögel nisten hier gerne
  • Blüte im Mai
  • rosa bis weiße Blüten
  • Rückschnitt in Schutzkleidung
  • heller bis sonniger Standort
  • gut windverträglich und winterhart
  • normaler Gartenboden

Kornelkirsche (Cornus mas)

Kornelkirsche - Cornus mas

Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii)

Felsenbirne - Amelanchier lamarckii

  • weiße Blütentrauben im Frühling
  • gelbe Herbstfärbung der Blätter
  • kann sehr hoch werden
  • muss daher in Höhe geschnitten werden
  • verwildert gerne
  • winterhart
  • verträgt schattigen Standort
  • ideal sonniger Standort
  • Boden feucht und durchlässig

Hinweis: Unerheblich, ob es sich um eine Hecke speziell für Vögel handelt, wenn Sie Ihre Hecke schneiden möchten, dann sollten Sie sich an das Naturschutzgesetz halten. Zwischen dem 10. März und dem 30. September darf die Hecke nicht geschnitten werden, damit die brütenden Vögel hier nicht gestört werden.

Duftende Hecke

Die Hecke aus den folgenden Sträuchern wurde aus besonders duftenden Exemplaren zusammengestellt und eignet sich daher als Hecke in der Nähe der Terrasse oder eines anderen Sitzplatzes im Garten. Die Sträucher können auch hoch genug werden, um neugierige Blicke abzuhalten.

  • Gefüllter Gartenjasmin (Philadelphus virginal)
  • Gemeiner Flieder (Syringa vulgaris)
  • Schmetterlingsstrauch (Buddleja davidii)
  • Zierliche Deutzie (Deutzia gracilis)

Tipp: Damit die Hecke auch jedes Jahr aufs Neue ihre wunderschönen, duftenden Blüten entwickelt, benötigt sie einen jährlichen, regelmäßigen Rückschnitt.

Hecke für Insekten und Schmetterlinge

Duftend und daher auch viele Schmetterlinge und nützliche Insekten anziehend sind die folgenden Sträucher für den naturnahen Insektengarten. Auch für Bauerngärten eignet sich dieser Vorschlag für eine bunte Mischhecke.

Blut-Johannisbeere (Ribes sanguineum)

  • wunderschöne rote bis pinke Blüten
  • Blütezeit von März bis Mai
  • Hortensienart
  • bevorzugt Halbschatten
  • Boden feucht und durchlässig
  • benötigt regelmäßigen Schnitt
  • winterhart

  • Brautspiere (Spiraea arguta)
  • Gemeiner Flieder (Syringa vulgaris)

Fliederbaum

  • Schmetterlingsstrauch (Buddleja davidii)

Hinweis: Wie Sie feststellen werden, sind einige der Sträucher hier mehrfach unter verschiedenen Heckenarten aufgeführt. Dies liegt daran, dass alle hier erklärten Sträucher und Büsche sich für viele Arten von bunten Mischhecken eignen.

Buchenhecke mit zwei Blattfarben

Wer eine schlichte Hecke ohne Blüten und Beeren, aber dennoch bunt wünscht, der mischt einfach Blut- und Rotbuche und bekommt so über die verschiedenen farbigen Blätter ein buntes Bild in seinem Garten. Die Hecke kann zudem auch so hoch werden, dass sie als Sichtschutz ebenfalls gut geeignet ist.

Blutbuche (Fagus sylvatica f. purpurea)

  • dunkelviolette Blätter
  • Blätter fallen im Frühling ab
  • dann sofort neuer Austrieb
  • Standort sonnig bis halbschattig
  • Boden feucht und durchlässig
  • winterhart
  • regelmäßiger Rückschnitt erforderlich

Rotbuche (Fagus sylvatica)

  • frühe Blätter hellgrün
  • werden im Sommer dunkelgrün
  • verfärben sich im Herbst braun
  • vertrocknete Blätter bleiben hängen
  • Sonne bis Halbschatten
  • leicht feucht halten
  • Boden nährstoffreich
  • schnell wachsend
  • regelmäßiger Rückschnitt erforderlich
  • winterhart

Schmetterlingsstrauchhecke

Sommerflieder - BuddlejaEs gibt viele verschiedene Sorten der anmutigen Schmetterlingssträucher (Buddleja davidii) in den verschiedensten Blütenfarben. So eignen sich diese Sträucher auch in einer eigenen Hecke, denn die Vielfalt ist hier groß. Im Folgenden wurden rot-violette, blau-violette, rosafarbene und weiße Blüten in einer Hecke gemischt.

"Empire Blue"

  • Blütezeit zwischen Juli und Oktober
  • Blüte stark duftend
  • lilafarbene und blaue Blüten bilden Trauben
  • Standort sonnig bis halbschattig
  • Boden feucht und durchlässig
  • mäßig winterhart
  • regelmäßig zurückschneiden

"Pink Delight"

  • Blütezeit Juli bis Oktober
  • Blütenfarbe rosa
  • an langen Trauben sitzend
  • sonniger bis halbschattiger Standort
  • Bodenfeuchte normal
  • mäßig winterhart
  • Rückschnitt einmal im Jahr

"Royal Red"

  • Blütezeit zwischen Juli und Oktober
  • Blütenfarbe lila
  • Blüten sitzen an langen Trauben
  • Sonne bis Halbschatten
  • Boden immer leicht feucht
  • mäßig winterhart
  • regelmäßiger Rückschnitt

"White Profusion"

  • weiße Blüten an langen Trauben
  • Blütezeit von Juli bis Oktober
  • sonniger bis halbschattiger Standort
  • Boden immer leicht feucht halten
  • bedingt winterhart
  • Rückschnitt einmal im Jahr

Tipp: Da alle Schmetterlingssträucher nur bedingt winterhart sind, sind diese nur für eine Hecke in einem milderen Klimagebiet geeignet. Ansonsten müsste die gesamte Hecke bei sehr frostigen Temperaturen insgesamt mit Pflanzenvlies und Reisigmatten geschützt werden.

Fingerstrauchhecke

Fingerstrauch - Potentilla fruticosaAuch Fingersträucher (Potentilla fruticosa) sind in verschiedenen Farben erhältlich. So wurde die folgende Hecke aus drei Farben zusammengestellt und passt als niedrige Hecke hervorragend in den Vorgarten, als Beetumrandung oder Terrassenabgrenzung.

"Abbotswood"

  • Wuchshöhe bis zu einem Meter
  • Blüte von Juni bis Oktober
  • dekorative kleine weiße Blüten
  • Blätter blaugrün
  • winterhart
  • Standort sonnig und hell
  • Bodenbeschaffenheit durchlässig und mäßig feucht
  • nährstoffreiches Substrat
  • jährlich schneiden

"Goldfinger"

  • Wuchshöhe bis zu 110 Zentimeter
  • Blüte zwischen Juni und Oktober
  • lange, gelbe Blüten
  • Blätter frischgrün
  • winterhart
  • sonniger Standort
  • durchlässiger, frischer, nährstoffreicher Boden
  • regelmäßig zurückschneiden

"Red Ace"

  • Wuchshöhe bis zu 60 Zentimeter
  • Blüte zwischen Mai und Oktober
  • viele rote bis orange, lange Blüten
  • Blätter hell- bis mittelgrün
  • frisches, durchlässiges, nährstoffreiches Substrat
  • heller bis sonniger Standort
  • winterhart
  • ein Rückschnitt ist nicht erforderlich

Tipp: Alle Fingersträucher können vor allem auch mit einer Trockenheit, die auch über mehrere Tage anhalten kann, gut

umgehen.