Startseite » Pflanzen » Kakteen & Sukkulenten » Sukkulenten – beliebte Arten und Sorten

Sukkulenten – beliebte Arten und Sorten

Opuntien, auch Feigenkaktus genannt, ist eine artenreiche Gattung der Kakteengewächse. Manche Sorten werden bis zu stattlichen 5 m groß. Opuntien eignen sich nicht nur zum Einsatz als Zimmerpflanzen, sondern auch für den Garten. Zu den winterharten Opuntien zählen z.B. Opuntia engelmanii, Opuntia ficus indica oder Opuntia tortispina, die auch einen starken Frost unbeschadet überstehen können. Tipp: Glochidien – Dornen, die mit Widerhaken ausgerüstet und kaum zu sehen sind, machen Opuntien zu recht wehrhaften Pflanzen. Nie mit bloßer Hand anfassen!

Beliebte Sukkulenten-Arten: R bis S

Rhipsalia, bekannt auch als Binsenkaktus oder Korallenkaktus, wirkt apart dank den dünnen länglichen Sprossgliedern. Der Binsenkaktus gedeiht im Halbschatten, dieser Kaktus benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit. Phipsalia kann als Ampelpflanze eingesetzt werden.

Sansevieria, anders Bogenhanf oder Bajonettpflanze genannt. Die schwertförmigen grün-schwarzen Blätter werden bis zu 1 m lang. Sansevieria gehört zu den pflegeleichten Zimmerpflanzen, die ganzjährig warme Temperaturen mag, es ist kein Wintergarten vonnöten. Tipp: Nicht zu viel gießen und für Drainage im Blumentopf sorgen! Sonst kann der Bogenhanf absterben.

Schlumbergera, oder der Weihnachtskaktus, gehört zu den Blattkakteen, verdient wegen seiner Beliebtheit einen Extra-Eintrag. Die Schlumbergera blüht ab November bis in den Januar hinein, kann aber auch im Sommer Knospen und Blüten bilden. Dieser Kaktus ist anspruchslos, braucht viel Wärme, aber keine pralle Sonne. Es werden zahlreiche Zuchtformen mit pinken, roten, gelben oder blauen Blüten angeboten. Tipp: Schlumbergera fühlt sich in direkter Nähe eines Heizkörpers besonders wohl. Den Topf nicht direkt auf die Heizung platzieren!

Stapelia grandiflora heißt noch wegen des unangenehmen Geruchs ihrer Blüten Aaspflanze. Die sternförmigen Blüten können bei einigen Arten einen Durchmesser von über 30 cm aufweisen. Dieser Sukkulent ist eine Zimmerpflanze, die Lufttemperaturen dürfen nicht unter 15°C fallen. An einem sonnigen Standort gedeiht die Stapelia am besten.

Häufige Fragen

  • Ist Tongranulat für die Pflege von Sukkulenten geeignet? – Ja, Kakteen und weitere Sukkulenten fühlen sich im Ton-Granulat i.d.R. wohl.
  • Welche Düngermittel benötigen Sukkulenten? – Auf dem Markt sind mehrere Sukkulenten-Dünger vorhanden. Da Pflanzen Wasservorräte bilden, soll nur ca. alle zwei Wochen gedüngt werden.

Rhipsalis eignen sich als dekorative Sukkulenten im TopfWissenswertes zu Sukkulenten in Kürze

Weitere beliebte Sukkulentenarten sind die Hyazinthen. Diese Frühblüher sind in den Gärten in vielen verschiedenen Farben zu finden. Sie werden im Herbst, vor dem ersten Frost, in die Erde gepflanzt. Sie sind Frostkeimer, bilden also ihren Trieb nur dann aus, wenn die Knolle im Winter in der gefrorenen Erde war.

Aloe-Gewächse zählen auch zu den Sukkulenten. Diese Pflanzen sind vor allem deshalb so beliebt, weil die fleischigen Blätter einen Saft absondern, der direkt zur Körperpflege verwendet werden kann. Vor allem bei Insektenstichen und Verbrennungen kann Aloe sehr gut wirken. Die Aloe wird an warmen, feuchten und hellen Standorten aufgestellt.

  • Die weit größte Anzahl an Sukkulenten sind die Kakteen. Vor allem die Kakteen sind beliebte Sukkulentenarten.
  • Angefangen von grünen Kakteen ohne Blüte gibt es zahlreiche Sorten, die herrliche farbenfrohe Blüten ausbilden.
  • Besonders beliebte Sukkulentenarten unter den Kakteen sind Opuntien, Kugelkaktus, Königin der Nacht und der Schwiegermuttersitz.

Doch auch andere Pflanzen, die zu den Sukkulenten gezählt werden, gehören zu beliebten Zimmerpflanzen. Als Beispiel sei hier sowohl die Agave als auch das Dickblatt genannt. Weniger bekannt als Vertreter der Sukkulenten, doch nicht weniger beliebt als Zimmerpflanze ist das Flammende Käthchen, die Kalanchoe. Auch Mittagsblumen und Wachsblumen sind beliebte Sukkulentenarten, die man neben der Nutzung im Zimmer auch oft in einem Steingarten finden kann.

Autor Garten-Redaktion
Ich schreibe über alles, was mich in meinem Garten interessiert.

Erfahre mehr über Kakteen & Sukkulenten

Zum Thema Kakteen & Sukkulenten

Scroll Up