Garten Kreativ

Wie können Sie Ihren Garten kreativ nutzen? Indem Sie Ihren Garten in ihr Leben einbeziehen und im Garten die kreativen Seiten verwirklichen, die Sie am liebsten fördern möchten. Ihr Garten ist auf jeden Fall höchst kreativ, er macht wirklich alles mit, was Sie von ihm wollen:

Wenn Sie in Ihrem Garten nur sehr wenig arbeiten möchten und ihn ganz einfach mehr nutzen möchten, könnten Sie sich mit der Gestaltung eines pflegeleichten Gartens beschäftigen.

Wenn Sie Ihren Garten auch in den Abendstunden als Erweiterung Ihres Hauses nutzen möchten (arbeitende Menschen können ihren Garten ja hauptsächlich nach Feierabend genießen, also zu einem großen Anteil in der Dunkelheit), kommt es darauf an, dass Sie das richtige Licht im Garten installieren. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Gartenleuchten und Solarlampen, die Ihnen bei dieser Aufgabe helfen.

Wenn Sie Spaß daran haben, Ihre Umgebung dekorativ zu gestalten, könnten Sie Ihren Garten in diese Gestaltung mit einbeziehen. Es gibt viele Garten-Elemente, die Sie zur Dekoration und Gestaltung einsetzen können, vom Aztekenofen für ein ganz besonderes Feuervergnügen bis zum selbst gebauten Postament, das eine außergewöhnliche Pflanze zur Geltung bringt. Sie können Ihren Garten in eine südländisch wirkende Oase verwandeln, indem Sie Terracotta als Topf, Kübel oder Fliesen einbringen oder sich bei dem großen Angebot an Gartenkeramik für mediterrane und sommerliche Gärten umsehen. Sie können auch alte Zinkwannen bepflanzen oder sich selbst Blumenständer bzw. Blumentreppen bauen.

Wenn Sie sich gerne künstlerisch betätigen, gibt Ihnen Ihr Garten reichlich Gelegenheit dazu: Sie könnten selber Gartenkunst aus Holz, Stein oder Metall anfertigen. Es gibt sogar Ideen zum Selbermachen, mit denen Sie einen Teil Ihres Mülls in Skulpturen verwandeln oder aus Pappmaschee beeindruckende Nanas bauen (Nanas sind berühmte Plastiken der französischen Künstlerin Niki de Saint Phalle). Sie könnten jedoch auch lernen, selber Schmiedearbeiten aus Eisen anzufertigen oder aus Ytong kubistische Körper zusammenzufügen, die Sie dann mit der Feile weiter bearbeiten, weitere Beispiele gibt es viele.

Wenn Sie gerne viele Tiere in Ihren Garten locken möchten, um in Mußestunden deren Verhalten beobachten zu können, könnten Sie ein Vogelbad bauen oder einen (Mini-) Teich anlegen, ein Insektenhotel herstellen und vielleicht noch künstlerisch gestalten oder ein Igelhaus bauen.

Sie könnten Ihren Garten auch kreativ nutzen, indem Sie das, was Ihr Garten hervorbringt, in einfallsreicher Weise verarbeiten. So bringt der Garten Ihnen einen echten Gewinn, wenn Sie im Garten die Zutaten finden, die Sie zur Dekoration Ihres Hauses benötigen. Sie können sich die schönsten Blumendekorationen für das Wohnzimmer zusammenstellen, Ihren Adventskranz selbst binden und den herbstlichen Türkranz selber basteln. Auch die Tischdekoration kommt selbstverständlich aus dem Garten, und im Eingangsbereich empfängt eine wunderbar gestaltete Pflanzkarre die Besucher. Unter diesen zahlreichen Ideen werden Sie auch Möglichkeiten finden, um die Ecken des Gartens reizvoll zu gestalten, die Ihnen bisher ein wenig “ein Dorn im Auge waren”.

Sie finden nachfolgend Ideen, Vorschläge und Anleitungen rund um die verschiedensten kreativen Ideen, die Sie in Ihrem Garten verwirklichen könnten.
Eine schöne alte Zinkwanne macht sich sehr gut als Dekoration für die Terrasse oder den Garten. Diese Wannen wurden früher im Haushalt genutzt, um darin die Wäsche zu waschen oder die kleinen Kinder zu baden.
Wenn weiße Kalkränder und Grünspan Ihre Terracotta-Töpfe verschandeln, schaffen Sie das Problem mit einfachen Hausmitteln aus der Welt. Dieser Ratgeber ist prall gefüllt mit praktischen Tipps rund um die Pflege mediterraner Blumentöpfe aus Ton. So erstrahlen Ihre alten Terracotta-Gefäße in neuem Glanz.
Kräuterschilder können aus vielen Materialien hergestellt werdenWenn Sie einen Kräutergarten anlegen, ist es ungemein hilfreich, wenn die Kräuter jeweils mit Schildern versehen sind, die den Namen verraten.
Essbare Blüten sind in, und wirklich können sie aus einem sonst eher langweiligen Getränk oder Dessert im Handumdrehen etwas ganz Besonderes machen. Deshalb werden auch in den angesagten Feinschmecker-Handelsgeschäften überall essbare Blüten verkauft.
Weihnachtsbaum selbst bindenKleine Weihnachtsbäumchen, wie sie in Gärtnereien in der Vorweihnachts- zeit um teueres Geld angepriesen werden, kann man sehr leicht selber herstellen. Wie man das macht und welche Zubehör man benötigt, erfahren Sie hier.
GeranienDie Blumenampel ist eine schöne Möglichkeit um den Garten, die Terrasse, den Balkon oder auch den Hauseingang zu verschönern. Sie eignen sich auch hervorragend für Innenräume. Unter der Vielzahl an Verschieden Varianten von Ampeln, findet sich für jeden Ort die Richtige.
weidenkorb-flechtenWeide wird gern für Bastelarbeiten genutzt. Man kann die verschiedensten Dinge daraus machen. Wichtig ist, das man sich vor Beginn der Bastelarbeiten entscheidet, ob man lebende Zweige verarbeiten möchte oder ob die entstandenen Objekte keinesfalls mehr ausschlagen dürfen.
Diese Grundlagen-Anleitung geleitet Sie Schritt für Schritt zum perfekten Blumenstrauß in Floristen-Qualität. Lernen Sie hier, wie Sie Blumen aus dem eigenen Garten oder Schnittblumen vom Discounter zu einem floralen Meisterstück binden. Praktische Tipps und ein konkretes Beispiel führen Ihnen vor Augen, wie Sie es richtig machen.
Damit ein schöner und noch bunter Trockenstrauß gelingt, müssen die Hortensien richtig getrocknet werden. Dabei sind einige Faktoren zu beachten, da die prächtigen Blüten ansonsten schnell ihre Farbe verlieren und unansehnlich wirken. Mit den richtigen Tipps und Tricks bleiben die Blüten jedoch langanhaltend farbenfroh.
lavendelIn den meisten Gärten stehen ein, zwei oder mehr Lavendelbüsche. Mit den Jahren wachsen sie zu großen Sträuchern mit zahlreichen Blüten heran. Diese können vielfältig verwendet werden. Lavendel eignet sich zur Gewinnung von wertvollem Öl, zur Seifenherstellung, zur Vertreibung von Mücken und Motten und in der Medizin zum Beruhigen, Einschlafen und zur Desinfektion.
Kokosschalen können eine originelle Ergänzung zur klassischen Deko aus Naturmaterialien seinSie haben zu viele Kokosnussschalen und suchen Ideen, was Sie aus diesen Kokosschalen basteln können? Lassen Sie sich überraschen, was man aus zwei halben Rundungen alles machen kann.
Die Welt im Kleinen ist der Traum von vielen Hobby-Biologen. Die geologische Biosphäre so nachzubilden, dass sie in ein Wasserglas passt, ist heute schon in vielen Fällen möglich. Man benötigt hierfür auch keine spezifischen Fachkenntnisse, denn in den meisten Fällen wird das nötige Hintergrundwissen bei Basis-Sets mitgeliefert.
ChampignonChampignons züchten und zubereiten Seit Menschengedenken werden Champignons in den Wäldern und auf den Wiesen gesammelt. In Europa ist diese Sammelleidenschaft jedoch seit 1986 getrübt - seit dem Atomreaktor-Unfall in Tschernobyl.
Trüffel galten in Deutschland lange Zeit als ausgestorben, sind aber tatsächlich noch wild vorhanden. Sie sind geschützt, dürfen also nicht gesammelt werden. Erlaubt dagegen sind Anbau und Ernte auf dem eigenen Grund und Boden - gar nicht so schwer.
Im Artikel erfahren Sie, warum der Parasolpilz ganz sicher nicht giftig ist, sondern aus gutem Grund zum "Speisepilz des Jahres 2017" gekürt wurde.
steinpilz-pilzSteinpilze Jedes Jahr im Spätsommer bis Herbst sieht man hunderte Menschen durch die Wälder streifen, egal ob große oder kleine. Sie suchen nur nach einem: dem Steinpilz.
SteinpilzDas Sammeln von Waldpilzen ist sehr beliebt. Bei der Zubereitung in der Küche laden viele Rezepte zum Ausprobieren verschiedener Gerichte ein. Der Aufenthalt in der freien Natur ist für viele Pilzsammler ein weiterer wichtiger Grund für das schöne Hobby. Waldpilze sind schmackhaft und ungefährlich, wenn Sie sich auskennen. Es ist wichtig, dass Sie einen genießbaren Pilz von einem Giftpilz sicher unterscheiden können.
Wein muss nicht immer aus dem Weingeschäft oder Supermarkt den Weg zu uns finden. Er kann sich auch direkt bei uns daheim entwickeln. Weinhefe verwandelt Weintrauben und anderes Obst in wenigen Tagen in Wein. Das geht ganz leicht, für jedermann.
Wie vieles kann auch Wein selbst hergestellt werden. Zu Großmutters Zeiten gelang dies auch noch ohne Hefe, wobei hierbei der Wein nicht immer schmackhaft gelang. Doch auch heute kann der Wein ohne Hefe selbst angesetzt werden, wobei sich die Frage nach dem Gelingen stellt.
Wein Die Weinherstellung ist eine Wissenschaft für sich. Für den Hausgebrauch und die Herstellung von Wein für den Selbstverbrauch reicht ein wenig Grundlagenwissen aus, dazu muss man kein ausgebildeter Winzer sein.
WeintraubenWeinstöcke gibt es heute in vielen Gärten und die Erträge sind oftmals gar nicht schlecht. Das verlockt schon einige Gartenbesitzer, sich an selbst hergestelltem Wein zu versuchen.
WeintraubenWein selber herzustellen ist gar nicht so schwer. Gerade, wer viel Obst im Garten ernten kann, sollte es einmal versuchen.
HimbeereBeerenweine aus Weinbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren oder anderen Beeren sind recht leicht herzustellen. Wichtig ist, dass die Früchte reif und gesund sind.
Wein in FlaschenZu Hause Wein herzustellen ist gar nicht schwer. Gerade Obstweine sind unkompliziert machbar. Obstwein soll nicht berauschen, es soll ein leichtes Erfrischungsgetränk sein.
Weinhefezellen befinden sich von Natur aus im Boden von Weinbergen und Obstkulturen. Sie werden bspw. durch Insekten, Regenspritzer und Wind auf die Früchte übertragen. Der Stoffwechsel der Hefen ist entscheidend für die Qualität und den Geschmack des Weines, deshalb darf man die Gärung nicht dem Zufall überlassen.