Mit Pflanzen als Beeteinfassung verleihen Sie Ihrem Garten eine klar definierte Struktur in naturnaher Interpretation. Ein breit gefächertes Spektrum praxiserprobter Arten und Sorten erfüllt die hohen Ansprüche, die Hausgärtner an eine pflegeleichte Beetbegrenzung stellen. Tauchen Sie hier ein in eine Auslese geeigneter Kleinsträucher, Stauden und Kräuter, die Ihren Beeten einen malerischen Rahmen mit architektonischer Komponente verleihen.

Immergrüne Kleinsträucher

Triebsterben und Buchsbaumzünsler haben den Buchsbaum als klassische Beetumrandung vom Thron gestürzt. Um Zier- und Gemüsebeete dennoch immergrün zu umrahmen, haben sich folgende Kleinsträucher herauskristallisiert:

Berberitze 'Nana' (Berberis buxifolia)
Mit ihrem buschigen, halbkugeligen Habitus ist die Berberitze 'Nana' eine Augenweide, die jedes Blumen- und Gemüsebeet eindrucksvoll in Szene setzt. Spitze Stacheln und dicht verzweigtes Wachstum machen die immergrüne Beetbegrenzung zu einem natürlichen Bollwerk gegen ungebetene Katzen und Hunde. Gärtner brauchen keine Konfrontationen mit den kratzbürstigen Trieben zu befürchten, denn weder ein Rückschnitt noch

aufwändige Pflegearbeiten fordert die Mini-Berberitze ein.
  • Wuchshöhe: 40 bis 50 cm
  • Besonderes Merkmal: orangegelbe Blüten von Mai bis Juni

Stechpalme 'Heckenzwerg' (Ilex aquifolium)
Stechpalme (Ilex aquifolium) als BeeteinfassungDie dornenbewehrte Stechpalme kommt mit allen Attributen daher, die wir uns von der idealen Buchsbaum-Alternative wünschen. Gedrungener Wuchs, robuste Schnittverträglichkeit und zuverlässige Winterhärte zeichnen das heimische Laubgehölz aus.

  • Wuchshöhe: 10 bis 30 cm
  • Besonderes Merkmal: immergrün mit kleinen Zähnchen auf den Blatträndern

Rhododendron Bloombux (Rhododendron micranthum)
Die innovative Neuzüchtung steht am Anfang einer großen Karriere als prächtige Alternative zu Buchsbaum. Bloombux begeistert mit kleinen, spitz zulaufenden Blättern, die an das Laub von Buxus erinnern. Im Juni legt das Schmuckstück ein zart rosa Blütenkleid an, dem ein verführerischer Duft entströmt. Im Gegensatz zu majestätischen Rhododendren ist die Zwergensorte sehr gut schnittverträglich.

  • Wuchshöhe: 50 bis 60 cm
  • Besonderes Merkmal: immergrün und kalktolerant

Tipp: Seine Schnittverträglichkeit stellt Rhododendron 'Bloombux' überzeugend unter Beweis, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt zur Schere greifen. Bester Schnitt-Termin ist nach der frühsommerlichen Blütezeit. Die opulente Beeteinfassung ist für jeden kreativen Formschnitt geeignet, von halbkugelig bis quadratisch oder gar in Wellen.

Schattenglöckchen 'Cavatine' (Pieris japonica)
Lavendelheide - Schattenglöckchen (Pieris) - als BeeteinfassungHalten Sie hier Ausschau nach einer schattenverträglichen Beetumrandung, richten Sie bitte Ihre Aufmerksamkeit auf das Schattenglöckchen. Der hübsche Zwergstrauch gedeiht immergrün, kompakt und rundlich geformt. Von März bis April erscheinen elegant überhängende Blütenrispen, die sich um den Lichtmangel am Standort nicht scheren. Ein leichter Rückschnitt nach der Blütezeit putzt verwelkte Rispen aus und garantiert für ein gepflegtes Erscheinungsbild für den Rest der Saison.

  • Wuchshöhe: 40 bis 50 cm
  • Besonderes Merkmal: favorisiert einen windgeschützten Standort

Heiligenkraut, Olivenkraut (Santolina rosmarinifolia)
Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus) als BeetbegrenzungDer aromatisch duftende Zwergstrauch ist ein Geheimtipp unter Hausgärtnern für die fantasievolle Beeteinfassung in sonnigen Lagen. Über den sattgrünen Blättern erheben sich von Juni bis August gelbe Blütenköpfchen, die mit der Sommersonne um die Wette strahlen. Die unkomplizierte Schnittverträglichkeit erlaubt einen umfassenden Formschnitt im Frühling, gefolgt von einem leichten Pflegeschnitt im Sommer, um einen zweiten Blütendurchgang hervorzulocken.

  • Wuchshöhe: 30 bis 50 cm
  • Besonderes Merkmal: in rauen Lagen leichter Winterschutz
    empfehlenswert

Lavendelheide 'Curly Red' (Leucothoe axillaris)
Mit bizarr verdrehten, immergrünen Schmuckblättern lässt Lavendelheide den Buchsbaum als Beetbegrenzung in Vergessenheit geraten. Die frisch-grüne Laubfarbe des Sommers nimmt im Herbst einen rötlichen Farbton an. Ohne sichtbaren Übergang verwandeln sich die spiraligen Blätter im Frühjahr zurück ins vielversprechende Grün. Ergänzt wird das augenfällige Farbenspiel durch zierliche, weiße Blüten von Mai bis Juni.

  • Wuchshöhe: 30 bis 45 cm
  • Besonderes Merkmal: gedeiht in sonnigen, halbschattigen und schattigen Lagen

Stauden

Wichtigstes Kriterium für eine Staude als Beetumrandung ist ein kompaktes, horstiges Wachstum ohne Ausläuferbildung. Fernerhin sollten die Pflanzen mit einem dichten Wurzelballen ausgestattet sein, damit umrahmte Zier- und Gemüsepflanzen sich nicht unterirdisch in benachbarte Beete und Wege ausbreiten. Die folgenden Stauden punkten überdies mit einem schmucken Laubkleid und farbenfroher Blütenpracht:

Grasnelke 'Düsseldorfer Stolz' (Armeria maritima)
Grasnelke (Armeria) als BeeteinfassungMit kugeligen Blütenköpfchen von Mai bis September prahlen Grasnelken als Beetumrandung, untermalt von dichten, grasartigen Blättern. Hier gibt es für naseweise Stauden, Blumen und Gemüsepflanzen kein Durchkommen. Ihr Faible für sonnige, sandig-magere Standorte macht die Grasnelke zur idealen Einfassungspflanze für den Heide- und Steingarten.

  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
  • Besonderes Merkmal: wintergrün bis immergrün und zuverlässig winterhart

Perlkörbchen (Anaphalis triplinervis)
Perlkörbchen - Anaphalis triplinervisPerlkörbchen adeln jeden Garten als aparte Beetbegrenzung mit besonderem Charme. Die weißen Körbchenblüten leuchten von Juli bis Oktober über dem silbergrauen, lanzettlichen Laub. Neben dem dezenten Farbenspiel qualifiziert ein halbkugeliger, horstartiger Wuchs die anspruchslose Staude zur vollendeten Beeteinfassung für jeden Naturgarten.

  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
  • Besonderes Merkmal: gut geeignet für Trockensträuße

Porzellanblümchen (Saxifraga urbium)
Charakteristisch für die wertvolle Staude ist eine Kombination aus filigraner Blütenschönheit und dichten Blattrosetten, die immergrün gedeihen. Zierend fallen die dunkelroten Stängel ins Auge, auf denen die rot-weißen Blütenrispen im Mai erscheinen. Diese Eigenschaften machen das Porzellanblümchen zu einer begehrten Beeteinfassung für den Bauern- und Naturgarten.

  • Wuchshöhe: 10 bis 30 cm
  • Besonderes Merkmal: dient als Beetbegrenzung für halbschattige bis schattige Standorte

Kräuter

Seit dem Mittelalter vertrauen Hausgärtner auf die mannigfaltigen Vorzüge von Kräutern als Beetbegrenzung. Mit dichtem Wuchs und würzigem Duft sorgen Kräuterpflanzen für Ordnung und dämmen den Ausbreitungsdrang der umschlossenen Pflanzen effektiv ein. Eine gutmütige Schnittverträglichkeit reduziert den Pflegeaufwand auf ein Minimum. Nicht zuletzt wissen ökologisch orientierte Gärtner die schädlingsabwehrende Wirkung verschiedener Arten zu schätzen. Die folgenden Premium-Kräuter fungieren als Beeteinfassung und biologischer Pflanzenschutz zugleich:

Lavendel 'Blue Cushion' und 'Cedar Blue' (Lavendula angustifolia)
Lavendel als BeetbegrenzungIm mediterranen Garten und im authentischen Bauerngarten hat Lavendel als Beetumrandung Kultstatus. Im Fokus stehen die beiden Sorten 'Blue Cushion' und 'Cedar Blue', die mit niedrigem Wuchs und dichter Verzweigung überzeugen. Wo sich die beiden Prachtexemplare als Einfassungspflanzen in Szene setzen, haben listige Blattläuse schlechte Karten. Die Pflege beschränkt sich auf Gießen bei sommerlicher Trockenheit und einen Rückschnitt im zeitigen Frühjahr.

  • Wuchshöhe: 40 bis 50 cm
  • Besonderes Merkmal: sommerlicher Remontierschnitt regt eine schöne Nachblüte an

Tipp: Mediterrane Kräuter, wie Lavendel, zeigen sich als Beetbegrenzung von ihrer schönsten Seite, wenn auf eine ergänzende Nährstoffversorgung verzichtet wird. Arbeiten Sie beim Pflanzen keinen Humus in die Erde ein. Verabreichen Sie keinen mineralischen oder organischen Dünger, wie Blaukorn, Kompost oder Hornspäne.

Thymian 'Compactus' (Thymus vulgaris)
 als BeetbegrenzungEntdeckt wurde die Thymian-Sorte in einem niederländischen Klostergarten, wo sie mit kugeligem Habitus als niedrige Beeteinfassung Stauden, Blumen und Gemüsepflanzen zu Füßen lag. Die ovalen Blättchen sind immergrün, was im tristen Winter für dekorative Akzente sorgt. Von Juli bis September erheben sich violette Blüten über dem schmucken Laub, emsig umschwärmt von Bienen, Hummeln und Schmetterlingen.

  • Wuchshöhe: 5 bis 10 cm
  • Besonderes Merkmal: wehrt Blattläuse ab

Salbei (Salvia)
salbei (Salvia) als BeetbegrenzungIn Gestalt von Blüten-Salbei (Salvia nemorosa) und Gewürz-Salbei (Salvia officinalis) bringt sich die beliebte Kräuterpflanze gerne ins Spiel als idyllische oder würzige Beetumrandung. Legen Sie primär Wert auf eine farbenfrohe Einfassung, möchten wir Ihnen die Sorte 'Ostfriesland' ans Herz legen. Für eine reiche Kräuterernte empfiehlt sich die bewährte Sorte 'Tricolor', deren schmackhafte Blätter in den Farben grün, weiß und violettgrau gezeichnet sind.

  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
  • Besonderes Merkmal: hält als Beetumrandung Schnecken und Raupen fern

Schnittlauch (Allium schoenoprasum)
Schnittlauch als BeetbegrenzungSchnittlauch liefert den überzeugenden Beweis, dass sich ein schlichtes Küchenkraut perfekt als naturnahe Beeteinfassung eignet. Dicht an dicht gepflanzt, formieren sich die Kräuterpflanzen zu einem schmucken Rahmen für das Beet mit sommerlicher Blütenpracht als Höhepunkt. Die Küche freut sich über täglichen Nachschub frischer Schnittlauchhalme, die kalten und warmen Speisen eine köstliche Note verleihen.

  • Wuchshöhe: 20 bis 25 cm
  • Besonderes Merkmal: schützt als Beetbegrenzung mehltauanfällige Pflanzen vor einer
    Infektion